wechselnd bewölkt
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hauptsache berühmt
TV

Dann war Johnny Depp eben ein bisschen besoffen bei seiner Rede

OMG! Er hat sogar geflucht

Dann war Johnny Depp eben ein bisschen besoffen bei seiner Rede

16.11.2014, 14:2416.11.2014, 15:39

«So ein komisches Mikrofon hab ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen – schaut euch das Ding mal an ...» – mit diesem Satz beginnt Johnny Depp seine Laudatio an den Hollywood Film Awards.

Eigentlich soll er ja nur den Preis für die beste Dokumentation «Supermensch: The Legend of Shep Gordon» an Regisseur Mike Myers überreichen – er bevorzugte es allerdings, zuerst noch ein bisschen zu lallen und ein wenig zu fluchen. Immerhin ist er nicht umgefallen!

Da die ganze Sause im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, musste sein Gefluche zensiert werden. 

Und nun fragt sich die ganze Welt: War er betrunken? Bekifft? Müde? Nervös? Übt er für eine neue Rolle? Wir wissen es nicht. Und wir ersparen uns und Ihnen den moralischen Zeigefinger und Schlagzeilen wie «Johnny macht sich voll zum Depp! Hihihi.»

Dann war er eben betrunken.

(lis)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!