DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
OMG! Er hat sogar geflucht

Dann war Johnny Depp eben ein bisschen besoffen bei seiner Rede

16.11.2014, 14:2416.11.2014, 15:39

«So ein komisches Mikrofon hab ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen – schaut euch das Ding mal an ...» – mit diesem Satz beginnt Johnny Depp seine Laudatio an den Hollywood Film Awards.

Eigentlich soll er ja nur den Preis für die beste Dokumentation «Supermensch: The Legend of Shep Gordon» an Regisseur Mike Myers überreichen – er bevorzugte es allerdings, zuerst noch ein bisschen zu lallen und ein wenig zu fluchen. Immerhin ist er nicht umgefallen!

Da die ganze Sause im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, musste sein Gefluche zensiert werden. 

Und nun fragt sich die ganze Welt: War er betrunken? Bekifft? Müde? Nervös? Übt er für eine neue Rolle? Wir wissen es nicht. Und wir ersparen uns und Ihnen den moralischen Zeigefinger und Schlagzeilen wie «Johnny macht sich voll zum Depp! Hihihi.»

Dann war er eben betrunken.

(lis)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Das Burning Man ist vorbei – was bleibt sind diese Memes von DJ Flume «eating ass»

Für den Fall, dass ihr DJ Flume nicht kennt (wir mussten auch ein bisschen googeln): Er ist ein gefeierter 28-jähriger Electronica-DJ und Musikproduzent aus Sydney.

Sein Musikerdasein habe, so erzählt er selbst, bereits mit 13 Jahren begonnen, als er eines Morgens ein kleines Musikprogramm aus seiner Cornflakes-Packung zog. Daraufhin habe er sofort damit begonnen, Beats zu produzieren.

Jetzt hat er eine Million Follower auf Instagram und Auftritte am Burning Man, jenem Festival in der Black Rock …

Artikel lesen
Link zum Artikel