DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei Mal darfst du raten, welcher alte RTL-Hase neuerdings die DSDS-Liveshows moderiert



Irgendwie passt das ja. Die Quoten von «Deutschland sucht den Superstar» sind seit Jahren nur noch mässig zufriedenstellend. Da kann man für die Liveshows vor dem kommenden Finale auch einen Moderator engagieren, der auch – sagen wir mal – ein bisschen von gestern ist.

Wir lösen auf: Es ist Oliver Geissen! 

Der Fernsehmoderator Oliver Geissen posiert am Dienstagabend, 16. Januar 2007, im NOB-Fernsehstudio in Huerth bei Koeln fuer die Fotografen. Dort zeichnete der Sender RTL die

Bild: AP

Oder habt ihr etwa im Kopf, was Oliver Geissen zuletzt moderiert hat? War es eine Talkshow in den Neunzigern oder doch «Die ultimative Chart-Show»?

Aber wir sollten nicht so pessimistisch sein. Promiflash zum Beispiel geht etwas euphorischer an die Nachricht heran. Die schreiben nämlich: «Vielleicht kann der Sender mit der Veränderung und Oli Geissen also auch erreichen, dass wieder mehr Leute [bei DSDS] einschalten

Ja. Vielleicht. 

(sim) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Und jetzt sind wieder alle Deutschen Rassisten

Oliver Pocher sagt das böse N-Wort und schafft es damit in Kim Kardashians Reality-Show

«German Reporter calls Kanye West a Nigga in Kim Kardashians Face – Full Video!» lautet der krasse Titel des wohl empörendsten YouTube-Videos ever – ever, ever. In der Hauptrolle: Der Deutsche Oliver Pocher. In den Nebenrollen: Kim Kardashian und ihre Mutter Kris Jenner. Und eine Reporterin, die mit ihrer Frage dem Komiker einen Steilpass gibt.

Aber genug der Worte, schauen Sie sich das Grauen selbst an.

Dabei wollte Oliver Pocher am Wiener Opernball doch nur ein bisschen lustig sein. …

Artikel lesen
Link zum Artikel