DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Internet-Hit

«Sexy Verbrecher» muss mehr als zwei Jahre ins Gefängnis



This Wednesday, June 18, 2014, booking photo released by the Stockton Police Department shows Jeremy Meeks, 30, who was arrested Wednesday on felony weapons charges in Stockton, Calif. By late Thursday, his mug shot had garnered more than 33,000

Markantes Gesicht, stahlblaue Augen und Tattoos: Viele Frauen waren hin und weg, nachdem sie das Verbrecherfoto von Jeremy Meeks gesehen haben.   Bild: AP/Stockton Police Department

Sein «sexy Verbrecherfoto» machte ihn weltbekannt, aufs Modeln muss er aber vorerst verzichten: Der Kalifornier Jeremy Meeks, dessen Polizeifoto im vergangenen Sommer zum Internet-Hit wurde, muss US-Medienangaben zufolge für 27 Monate ins Gefängnis.

Ein Bundesgericht habe Meeks am Donnerstag (Ortszeit) wegen unerlaubten Waffenbesitzes verurteilt, berichtete der Fernsehsender CBS auf seiner Homepage unter Berufung auf Behördenangaben. Ausserdem müsse er in ein Drogenentzugsprogramm.

Dank Facebook berühmt

Bei einer Waffen-Razzia im Juni 2014 war Meeks' Bild nach der Festnahme von der Polizei in Stockton auf Facebook veröffentlicht worden.

Das Verbrecherfoto bescherte dem Mann mit den stahlblauen Augen, kurzgeschorenen Haaren und markanten Gesichtszügen weibliche Anhänger auf der ganzen Welt. Medienberichten zufolge strebte der damals 30-Jährige mit Hilfe einer Agentur eine Model-Karriere an. (sda/dpa)

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Was Kate Winslet Freches tat, als sie von der Nacktszene in «Titanic» erfuhr

Heute gibt's ein fesches kleines Anekdötchen vom «Titanic»-Set. 22 Jahre ist es her, dass wir alle weinend im Kino sassen und dabei zusahen, wie Rose ihren Jack an den dunklen, eisig kalten Nordatlantik verlor.

Und wir alle erinnern uns an die Mutter aller Szenen.

Nein, nicht die.

Die andere. Die noch nacktere.

Nachdem nämlich Kate Winslet besagte Szene gelesen hatte und wusste, dass sie in diesem unsagbar teuren Film vollends enthüllt vor Leonardo DiCaprio wird herumliegen müssen, beschloss …

Artikel lesen
Link zum Artikel