Hongkong
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vier Männer festgenommen 

Polizei hindert Hongkonger Aktivisten an der Besetzung des Parlaments

19.11.14, 03:25 19.11.14, 11:54

Nach fast achtwöchigen Protesten haben Demonstranten in Hongkong vergeblich versucht, das Parlamentsgebäude in Beschlag zu nehmen. Die Polizei setzte am frühen Mittwochmorgen Pfefferspray ein, um Eindringlinge vom Legislativrat, Hongkongs Parlament, zurückzudrängen.

Augenzeugen berichteten, Demonstranten versuchten Glasscheiben und Türen zu zertrümmern, um in das Gebäude zu gelangen. Beamte nahmen vier Männer im Alter von 18 bis 24 Jahren unter anderem wegen Sachbeschädigung fest. Drei Polizisten wurden demnach verletzt und im Spital behandelt.

Auch nach acht Wochen geben sich die Protestierenden in Hongkong nicht geschlagen.  Bild: STRINGER/HONGKONG/REUTERS

Am Dienstag hatten Polizisten und Arbeiter begonnen, Strassensperren am wichtigsten Protestlager auf der Insel Hongkong zu entfernen. Ein Gericht hatte die Räumung angeordnet. Zuletzt harrten noch mehrere Hundert Aktivisten am Protestlager in Admiralty nahe des Regierungssitzes auf der Insel Hongkong aus.

Die Proteste hatten sich an den Plänen Chinas entzündet, 2017 zwar erstmals eine direkte Wahl in Hongkong zu erlauben, den Wählern aber eine freie Nominierung der Kandidaten zu verweigern. Seit Rückgabe der ehemaligen britischen Kronkolonie 1997 an China wird Hongkong als eigenes Territorium autonom regiert. (feb/sda/dpa)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Polizei greift hart durch

Über 100 Festnahmen bei Räumung weiterer Barrikaden in Hongkong

Nach Zusammenstössen zwischen Polizisten und Demonstranten hat die Hongkonger Regierung weitere Strassensperren räumen lassen. Bis zum Mittwochmorgen Ortszeit wurden nach Polizeiangaben mehr als 100 Aktivisten festgenommen, die sich gegen die Räumung im Geschäftsviertel Mong Kok wehrten, darunter auch Protestführer Joshua Wong. Der Student ist das Gesicht der Protestbewegung in Hongkong und hatte die Demonstrationen für mehr Demokratie vor zwei Monaten initiiert. Nun hat die Polizei ihn …

Artikel lesen