Im Bild
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Da stimmt doch was nicht?! Dieses Foto eines Schweizers sorgt weltweit für Verwirrung



Wer den Instagram-Account von Kaspar Schiesser, einem jungen Mann aus der Schweiz, durchstöbert, bekommt umgehend Fernweh. Denn auf praktisch jedem Fotos zeigt uns der Reise-Profi bezaubernde Orte dieses Planeten, die wir alle dringend mal besuchen sollten.

Der Schnappschuss, mit dem es Schiesser nun gelungen ist, von diversen Medien zitiert zu werden, besticht jedoch nicht unbedingt durch seine Schönheit, sondern eher durch seinen verwirrenden Charakter. Was ist nur mit diesem Haus passiert?!

Die Antwort darauf ist eigentlich ganz simpel: Schiesser spielt mit der Perspektive und kreiert so eine optische Täuschung. Denn er befindet sich auf der Baldwin Street in Dunedin, Neuseeland, und damit auf der steilsten Strasse der Welt.

In Wahrheit ist es also nicht das Haus, das schief ist, sondern die Strasse. Wenn du dir vorstellt, dass wir das Bild ein bisschen nach links kippen, befinden wir uns plötzlich an einer steilen Strasse und das Haus steht wieder gerade.

Dass sich dieses kuriose Örtchen ganz hervorragend für Ferien-Fotos der anderen Art eignet, zeigen die zahlreichen Aufnahmen von Touristen, die ebenfalls im Internet kursieren.

(viw)

Passend dazu: Hier werden die krassesten Ferienfotos geknipst

Und weil wir schon im Reise-Fieber sind:

Dieser smarte Koffer verfolgt dich auf Schritt und Tritt

Link zum Artikel

Mamma Mia! 7 typische italienische Begriffe, die wir immer wieder falsch aussprechen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

93 Gründe ausser Fussball, warum man Island einfach lieben muss

Link zum Artikel

Dieser Franzose segelt mit seinem Huhn um die Welt

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mr_Boulala 26.07.2016 11:56
    Highlight Highlight Kraftklub hat am Gurtenfestival 2015 auch ein witziges Foto geschossen. :-)
    Benutzer Bild
    • Mr_Boulala 26.07.2016 13:31
      Highlight Highlight Manche haben Freude daran, andere nicht. Ich fand es witzig als Kraftklub das Foto gepostet haben. Du offensichtlich nicht... Komm lass deinen Kommentar doch einfach stecken.
    • John Smith (2) 26.07.2016 14:16
      Highlight Highlight Lassen wir mal die Kirche im Dorf: Als Witzchen eines Kraftclubs lass ich es durchgehen. Ich nehme doch an, die hatten weder den Anspruch noch die Erwartung, damit «für weltweite Verwirrung zu sorgen».
  • thymar 26.07.2016 11:55
    Highlight Highlight Oh, wooooow, ich war so mega verwirrt, weil der Typ im Foto gerade steht! Ja voll. #meinshatenvverwirtmich
  • EvilBetty 26.07.2016 09:18
    Highlight Highlight Ja wow... die totale Verwirrung... wenn man einen einstelligen IQ hat mag das vielleicht sogar stimmen... aber dann verwirrt einen auch der eigene Schatten...
    • Dä Brändon 26.07.2016 10:06
      Highlight Highlight 😂😂😂
    • TanookiStormtrooper 26.07.2016 17:11
      Highlight Highlight Der Schatten ist SCHWARZ!!! Raus mit dem, bevor er MEINE Sozialhilfe bekommt!!!!!
    • EvilBetty 26.07.2016 17:35
      Highlight Highlight 😂

      Das heisst «maximal pigmentiert», du verdammter Rassist!
  • travel_tinu 26.07.2016 04:30
    Highlight Highlight "Weltweite Verwirrung" und "Reise-Profi". Momoll. Fehlt eigentlich nur noch "vom Schweizer Instagram-Star" mit immerhin 767 Abonnenten.....
    • Raphael Stein 26.07.2016 14:24
      Highlight Highlight nana, 799 jetzt. Er ist nun im Steigflug unser Reiseprofi.
      Watson.. habt ihr langeweile oder was...
    • Reto Disk 26.07.2016 20:38
      Highlight Highlight Naja, auf seinem Instagram-Verlauf sehe ich derzeit nur Hipster-Destinationen. Gähn. Reise-Profi? Weit gefehlt. Bei den Destinationen war wohl eher Mama Hotelplan am Werk. Wetten, dass in einigen Wochen weltweite Verwirrung herrscht, wenn er die sattsam bekannten optischen Täuschungen aus der Salar de Uyuni postet? Oder eher doch nicht - dafür müsste er unbequem mit dem Bus Überland fahren.
  • Hans Oberlander 26.07.2016 00:57
    Highlight Highlight Oh wow! So new, much creative! Wer ab und an sonntags arte-Fernwehdokus oder Internet oder Galileo oder whatsoever konsumiert sollte diese steile Gasse kennen. A.k.a. almost effin' everyone. +1 für John Smith (2) und rasca.
  • John Smith (2) 26.07.2016 00:07
    Highlight Highlight Manchmal frage ich mich, ob ich mir das nur einbilde, oder ob die Welt tatsächlich gerade total verblödet. Dieses optische Scherzchen hat ja nun wirklich schon einen Bart von der Schweiz bis nach Neuseeland.
  • rasca 25.07.2016 23:23
    Highlight Highlight Ernsthaft?? Solche Fotos gibts aus SF seit hunderten Jahren. Sommerloch of doom was..

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel