Im Bild
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Rauhreif in der Landwasserschlucht bei Filisur, aufgenommen am Montag, 7. Februar 2005. (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Raureifkristalle in der Landwasserschlucht bei Filisur. Bild: KEYSTONE/ARNO BALZARINI

Winterwunder

Das Schönste an der Kälte? Raureif! Eisblumen! Schauen Sie sich diese verzauberten Bilder an



Sie sind flüchtig und traumhaft schön, sind Kristalle und Zuckerzacken auf allen Dingen. Ein Phänomen, das sich aus Luftfeuchtigkeit und eisigen Temperaturen ergibt. Viel schöner als Schnee, denn Zeit, matschig und schmutzig zu werden, haben Raureif und Eisblumen keine. 

Im kanadischen Salina wurde diese Blume überrascht. Bild: AP SALINA JOURNAL/TOM DORSEY

Rauhreif bedeckt einen Zaun im Wald am Uetliberg in Zuerich, am Donnerstag, 20. Dezember 2007. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Drahtzaun am Zürcher Uetliberg. Bild: KEYSTONE/Alessandro Della Bella

Kein Lametta, sondern ein Spinnennetz. Bild: Getty Images Europe/Christopher Furlong

Und ein weiteres mit anderem Lichteinfall. Bild: Getty Images Europe/Christopher Furlong

Loewenzahn mit Raureif ueberzogen in einer Wiese in Igis im Churer Rheintal, aufgenommen am Freitag, 17. Oktober 2003. Eine kuehle Nacht mit Minusgraden und Morgennebel haben am Freitag Graeser und Blaetter mit feinen Eiskristallen ueberzogen.  (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Das Churer Rheintal war bis eben noch grün. Bild: KEYSTONE/Arno Balzarini

Cold winterimpression in the Rheintal near Schaan, in Liechtenstein, seen on Thursday, December 16, 2004. (KEYSTONE/Eddy Risch)

Impression aus dem Rheintal, in der Nähe von Schaan. Bild: KEYSTONE/Eddy Risch

Ein Kerbel mit einem dicken Rauhreifueberzug leuchtet am Donnerstag, 9. Dezember 2004, auf der St. Luzisteig, GR, kurz bevor die Sonne durch die Nebeldecke bricht. (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Kerbel, allein in einem Bündner Wald. Bild: KEYSTONE/ARNO BALZARINI

Und noch einmal die Landwasserschlucht bei Filisur. Bild: KEYSTONE/ARNO BALZARINI

STOURHEAD, UNITED KINGDOM - JANUARY 10:  People walk around the frozen lake at the National Trust's Stourhead on January 10, 2009 in Stourhead, England. The cold snap has continued with many parts of the UK waking to heavy frost and sub-zero temperatures.  (Photo by Matt Cardy/Getty Images)

Selbst die perfekten englischen Parks, hier in Stourhead, sehen halbgefroren noch schöner aus. Bild: Getty Images Europe/Matt Cardy

LONDON - JANUARY 06:  A pair of black swans swim past the frozen branches of a willow tree on Duck Island in St James's Park on January 6, 2009 in London. Britain is in the grip of  freezing conditions with snow, ice and sub-zero temperatures affecting most of the country.  (Photo by Peter Macdiarmid/Getty Images)

Das haben wir so für Sie bestellt: Schwarze Schwäne vor weissgefrorener Pracht im St.James's Park, London. Bild: Getty Images Europe/Peter Macdiarmid

In voller

Etwas Schöneres ist kaum vorstellbar: Eisblumen an einem Berliner Fenster. Bild: AP/Hans Edinger

Und hier ein verzaubertes Fenster auf der Lenzerheide. Bild: KEYSTONE/ARNO BALZARINI

Auch in Heidelberg sehen die Fensterscheiben traumhaft aus. Bild: APD/Daniel Roland

epa04510625 Traffic signs are covered in frost in Westerheim, Germany, 01 December 2014.  EPA/RALF ZWIEBLER

So drastische Raureifskulpturen schuf der Frost am 1. Dezember 2014 beim deutschen Westerheim. Bild: EPA/RALF ZWIEBLER

In Genf vereisten 2012 schliesslich die gefrosteten Bäume. Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

DES PLAINES, IL - JANUARY 23:  Veins of frost are visible on a window January 23, 2003 in Des Plaines, Illinois, a suburb northwest of Chicago. For the first time this season, the temperature dropped below zero in the Chicagoland area.  (Photo by Tim Boyle/Getty Images)

Das ist kein versilbertes Farn, sondern Eisgewächs auf einer Fensterscheibe in der Nähe von Chicago. Bild: Getty Images North America/Tim Boyle

In a Monday, Dec. 12, 2011 photo, a horse and red barn in a field just south of Walla Walla, Wash. are framed in icy spikes as heavy frost clings to the metal rectangles of a fence.  (AP Photo/Walla Walla Union-Bulletin, Jeff Horner)

Kein Stacheldraht, sondern besonders stacheliger Raureif auf einer amerikanischen Ranch. Bild: AP WALLA WALLA UNION-BULLETIN/JEFF HORNER

Two men walk under frost-covered trees in Villingen-Schwenningen in the Black Forest region of Germany on Saturday, 11 December 2004.  EPA/Patrick Seeger

Der Schwarzwald, weiss verzuckert. Bild: EPA/PATRICK SEEGER

Und zum Schluss die Beauty Queen des Winters, der Schneestern. Dieser hier kommt aus Alaska. Bild: AP PENINSULA CLARION/M. SCOTT MOON

Und diese Sterne sind aus dem Himmel über Zürich gefallen. Think pink und werde glücklich! Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY

(sme)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Schööön

Chicago von gaaanz weit oben fotografiert

Der Schnappschuss vom Fotografen Mark Hersch reflektiert die Skyline von Chicago im Lake Michigan.

Das Bild wurde bereits x-fach retweetet. Auf die Frage, wie denn das Sujet zustande gekommen sei, antwortete Hersch wiederum mit einem Tweet:

(can)

Artikel lesen
Link zum Artikel