In eigener Sache
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

watson für den Zürcher Journalistenpreis nominiert – mit dieser Geschichte



Am 8. September werden der Zürcher Journalistenpreis sowie der Newcomerpreis verliehen. Nominiert ist auch eine Geschichte von watson. Wir drücken Sarah Serafini und William Stern die Daumen!

Die Geschichte gibt's hier zum Nachlesen:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das sind die 21 herzzerreissendsten, absurdesten und dümmsten Schreibfehler, seit es watson gibt

Der Chef sieht seinen Thron in Gefahr

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MartinZH 07.07.2020 23:10
    Highlight Highlight Und so findet Tamara Funiciello sogar noch zu einer Erwähnung in der Saure-Gurke-Sommer-Zeit...

    Wenn schon nicht mit mit substanziellen Beiträgen sowie politischer Raffinesse und Relevanz, dann immerhin noch als Thema einer Story zu einem CH-Journalisten-Preis.

    Ist es ansonsten nicht völlig Pillepalle, was diese Frau für ihr NR-Mandat so liefert?

    Ich denke wieder an Frau Funiciello, wenn ich es am 1. August mit einem Blindgänger zu tun habe... Der Bub wird dann sicher wieder weinen, weil "bei dieser Granate" nichts passiert ist. Nur die "blutte" (BH-freie) Enttäuschung!

    Wow. Toll. Supi. 😩
  • äti 07.07.2020 22:40
    Highlight Highlight Gut und schön.
  • Hierundjetzt 07.07.2020 21:32
    Highlight Highlight Sehr verdient! Herzlichen Glückwunsch!
  • Hartmann Stahlberg 07.07.2020 20:19
  • Gopfidam 07.07.2020 19:46
    Highlight Highlight Kudos
  • Glenn Quagmire 07.07.2020 14:09
    Highlight Highlight Dachte schon, es wäre Baronis Lockdown-Cocktail Aritkel ;-)
    • Creutzfeld Minouch 07.07.2020 14:32
      Highlight Highlight Same as me
      Benutzer Bild
    • Besser Wisser 07.07.2020 21:18
      Highlight Highlight Und ich dachte es sei einer dieser persönlichen Komentare gegen Politessen oder Frau Rickli. Hopp Frau Serafini und Herr Stern, weiter so. So macht Watson lesen Spass.

watson eröffnet Kanal für freiwillige Zahlungen

Information und Debatte sind der Rohstoff der Meinungsbildung und der demokratischen Mündigkeit einer Gesellschaft. Niemand darf aus finanziellen Gründen von diesem Rohstoff abgeschnitten werden. Das ist unsere Überzeugung und die ändern wir nicht.

In schwierigen Zeiten zeigt sich, wie wichtig die Information der Bevölkerung ist.

Wenn die Sirenen, die jedes Jahr gewissenhaft getestet werden, im Ernstfall losheulen, dann soll man die Fenster schliessen und Radio hören. Wenn eine Pandemie im Anmarsch ist, dann bittet der Bundesrat die grossen Verlage, ihre Anweisungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Und wenn ein Verbrechen verhindert oder eine vermisste Person gefunden werden muss, dann ruft die Polizei via Medien die …

Artikel lesen
Link zum Artikel