International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Blähung: Student in Wien soll 500 Euro Strafe zahlen



Ein Student in Wien soll wegen eines lauten Darmwinds bei einer Polizeikontrolle 500 Euro Strafe zahlen. Er habe sich zudem provokant und unkooperativ verhalten, schrieb die Polizei auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Der junge Mann habe voller Absicht gehandelt. «Und anfurzen lassen sich die Kollegen dann doch eher ungern», schrieb die Polizei. Die Strafe wurde wegen Anstandsverletzung ausgesprochen.

Der Student will die 500 Euro nicht zahlen und wehrt sich gegen die Darstellung der Polizei. «Es tut mir eh' leid, war natürlich nicht provokativ gemeint», sagte der 22-Jährige dem Sender «OE24» am Mittwoch. Er werde Einspruch erheben. Die Blähung führte er auf ein vorher verspeistes Bohnen-Gericht zurück. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Japan verbessert Corona-Tests ++ Proteste gegen Massnahmen in Slowenien

Die Coronavirus-Pandemie dauert weiter an. Alle internationalen News zu Covid-19 im Liveticker.

Artikel lesen
Link zum Artikel