DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Ära Kurz ist zu Ende: Österreichs Konservative suchen neue Führung

03.12.2021, 06:1803.12.2021, 09:44
Wer wird der neue Kurz?
Wer wird der neue Kurz?Bild: keystone

In Österreich berät die konservative ÖVP zur Stunde über personelle Wechsel im Regierungsteam. Nach einer Sitzung des Parteivorstands hat die Partei für 11.30 Uhr zu einer Pressekonferenz geladen. Es geht darum, wer künftig die Partei und das Kanzleramt in Personalunion führen soll.

Laut Medienberichten hat Innenminister Karl Nehammer gute Chancen auf beide Posten. Der ehemalige Berufssoldat und langjährige Parteifunktionär steht unter anderem für eine harte Haltung gegen illegale Migration und gegen radikale islamistische Strömungen. Es soll darüber hinaus weitere Umbildungen im Regierungsteam der ÖVP geben.

Am Donnerstag hatte der ÖVP-Chef und Ex-Kanzler Sebastian Kurz überraschend seinen völligen Rückzug aus der Politik bekanntgegeben. Er löste damit einen personellen Dominoeffekt aus, der nun den Umbau der Regierungsmannschaft notwendig macht. So hat auch Finanzminister Gernot Blümel seinen Abschied aus der Politik verkündet. Er ist ein enger Vertrauter von Kurz.

Karl Nehammer
Karl NehammerBild: keystone

Kanzler Alexander Schallenberg hatte erklärt, das Amt des Partei- und Regierungschefs sollten in einer Hand liegen. Er stelle daher sein Amt als Regierungschef zur Verfügung. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum Donald Trump Joe Bidens letzte Hoffnung ist
Der US-Präsident hat eine Horror-Woche hinter sich. Zu seinem Glück ist der Ex-Präsident jedoch nach wie vor besessen von der Big Lie.

Am Wochenende hielt Donald Trump wieder einmal eines seiner berüchtigten Rallys ab. Es ging dabei zu wie bei einem Gig einer alternden Rockband: Im Vorprogramm durften treue Speichellecker wie der Abgeordnete Paul Gosar auftreten. Er hielt sich ans Drehbuch und zählte getreulich sämtliche aktuell kursierenden Verschwörungstheorien auf.

Zur Story