International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mann erschiesst Frau und verschanzt sich im Haus – verhaftet

25.06.18, 13:46 25.06.18, 14:49


Der Grosseinsatz der Vorarlberger Polizei ist beendet: Der bewaffnete Mann, der sich in einem Wohnhaus in Bregenz verschanzte, ist kurz vor 14 Uhr festgenommen worden. Zuvor hatte die Polizei im Treppenhaus eine verletzte Frau gefunden. Sie verstarb kurze Zeit später.

Die Frau sei durch Schüsse getötet worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag gegenüber der Nachrichtenagentur APA.

In Bregenz hat sich am Montagvormittag, 25. Juni 2018, ein Mann mit einer Schusswaffe in einer Wohnung verschanzt. Die zunaechst von der Polizei in Bregenz als verletzt genannte Person ist tot. Im Bild: Einsatzkraefte in der Naehe des Tatorts.(KEYSTONE/APA/MAURICE SHOUROT)

Die Polizei hat den Tatort weiträumig abgesperrt. Bild: APA

Der mutmassliche Täter verschanzte sich nach der Bluttat im zweiten Obergeschoss des Gebäudes. Der Mann befand sich laut Polizeiangaben alleine in der Wohnung. Mehrere Beamte einer Spezialeinheit der Vorarlberger Polizei waren vor Ort, eine Verhandlungsgruppe nahm Kontakt mit ihm auf. Das Gebiet um den Tatort wurde grossräumig abgesperrt.

Rund zwei Stunden später war der Mann unter Kontrolle, wie die Polizei weiter mitteilte. Weitere Details werden an einer Medienorientierung bekannt gegeben. (sda/apa)

Aktuelle Polizeibilder: Brand in der Altstadt von Melligen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Vietnams Präsident Tran Dai Quang mit 61 Jahren gestorben

Vietnams Präsident Tran Dai Quang ist tot. Der 61-jährige konservative Hardliner starb am Freitag, wie die Nachrichtenagentur des kommunistischen Regimes mitteilte.

«Präsident Tran Dai ist am Morgen im Militärkrankenhaus gestorben», schrieb die Vietnam News Agency. Zur Todesursache wurden keine Angaben gemacht. Quang war seit 2016 Präsident.

Der Präsident hat in Vietnam weitgehend repräsentative Aufgaben. Das mächtigste Amt im Staat ist das des KP-Generalsekretärs. Nummer zwei ist der …

Artikel lesen