DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Eagles of Death Metal kehren eher nach Paris zurück als gedacht.<br data-editable="remove">
Die Eagles of Death Metal kehren eher nach Paris zurück als gedacht.
Bild: X80002

Nach den Terror-Anschlägen: Eagles of Death Metal treten am Sonntag mit U2 in Paris auf

05.12.2015, 07:0205.12.2015, 10:19

Die US-Rockband Eagles of Death Metal, die das Attentat auf den Pariser Konzertsaal Bataclan am 13. November hautnah miterlebte, kehrt früher als geplant in die französische Hauptstadt zurück: Die Band werde am Sonntag beim U2-Konzert in Paris dabei sein.

Die kalifornische Band werde zum Abschlusslied gemeinsam mit den irischen Musikern auftreten, berichtete das Magazin «Billboard» am Freitag. Das U2-Konzert findet in der AccorHotels Arena statt, das auch als Konzertsaal Paris-Bercy bekannt ist.

Blumen beim Bataclan: Staatschefs trauern um die Opfer

1 / 10
Blumen beim Bataclan: Staatschefs trauern um die Opfer
quelle: epa/reuters / philippe wojazer / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Band Eagles of Death Metal hatte im Bataclan ein Konzert gegeben, als islamistische Attentäter eindrangen und 90 Menschen töteten. Von den Musikern wurde niemand verletzt, allerdings wurde ein Verkäufer von Fanartikeln der Band getötet. Auch drei Mitarbeiter ihres Musiklabels Universal sind unter den Todesopfern.

Die Gruppe hatte nach den Attacken ihre eigentlich bis zum 10. Dezember geplante Europa-Tournee abgebrochen und war in die USA zurückgekehrt. Die Tournee soll nun im Februar fortgesetzt werden.

U2 war indirekt von der Anschlagsserie in Paris betroffen: Die Band sollte am 14. und 15. November in der französischen Hauptstadt auftreten, verschob nach den Attentaten aber die Konzerte. Die Nachholtermine sind nun am Sonntag und am Montag.

Handys und Flugzeug zur Verfügung gestellt

    Angriff auf Paris
    AbonnierenAbonnieren

U2 hatte die Eagles of Death Metal nach den Anschlägen persönlich unterstützt: Unter anderem kauften die irischen Rocker ihren US-Kollegen neue Handys und stellten ihnen ihr Flugzeug zur Verfügung.

Mehrere Attentäter hatten am 13. November nahezu simultan die Fussballarena Stade de France, mehrere Bars und Restaurants sowie das Bataclan angegriffen. Die Mitglieder von Eagles of Death Metal gaben Ende November ein erstes Interview nach den Attentaten. Darin würdigten sie die mutigen Zuschauer, die sich unter Einsatz ihres eigenen Lebens vor ihre Freunde gestellt hätten. Sänger Jesse Hughes sagte, die Band wolle die erste sein, die nach der Wiedereröffnung im Bataclan spiele. (viw/sda/afp)

[viw,21.03.2016] Anschläge in Paris

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Macron wartet auf Entgegenkommen aus London beim U-Boot-Streit

Nach einem Zerwürfnis der Länder im U-Boot-Streit wartet Frankreichs Präsident Emmanuel Macron darauf, dass Grossbritannien mit konkreten Schritten auf ihn zukommt.

Der britische Premierminister Boris Johnson habe in einem Gespräch zum Ausdruck gebracht, dass er die Kooperation der beiden Staaten entlang gemeinsamer Werte und Interessen erneuern wolle, teilte der Élyséepalast in Paris am Freitag mit. Konkret gehe es um Zusammenarbeit beim Klima, beim Anti-Terror-Kampf und im Indopazifik. …

Artikel lesen
Link zum Artikel