International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07227887 Britain's Queen Elizabeth II visits the Honourable Society of Lincoln's Inn in London, Britain, 13 December 2018. The Society is an association of students, barristers and judges.  EPA/ANDY RAIN

Sie schaut noch ein wenig skeptisch: Ausbildungsplatz bei der Queen zu vergeben. Neue Adresse: Buckingham Palace, London. Bild: EPA/EPA

Du brauchst einen Job? Die Queen sucht einen Butler – das Gehalt ist aber nicht so doll



Der Buckingham Palace hat eine Nachwuchsstelle frei: Die Britische Königin Elizabeth II. sucht einen neuen Butler-Stift – per öffentliche Stellenanzeige des Königshauses. Beim Gehalt müsste man eventuell noch mal verhandeln.

Was wird da von einem erwartet?

Erfahrungen im Gastgewerbe seien laut Stellenanzeige von Vorteil, aber nicht entscheidend. Um königliche Mittagessen und Staatsakte zu meistern sollten Bewerber folgende Attribute mitbringen:

«Es geht darum, neue Fähigkeiten zu erwerben, um Ihre Karriere im Gastgewerbe zu starten. Sie sind Teil eines Teams, das einen aussergewöhnlichen Service liefert. Das macht eine Position im königlichen Haushalt einzigartig»

Stellenanzeige des Buckingham Palace

Was bekommt man dafür?

Das Gehalt für einen auszubildenden Gehilfen ist allerdings gar nicht so gut: 19'935.80 Pfund pro Jahr, das sind umgerechnet rund 26'000 Franken. Kost und Logis sind allerdings auch frei. Mit der neuen  Adresse kannst Du also königlich angeben: Buckingham Palace, London. Die Queen nimmt ihre Butler ausserdem mit auf Reisen und zahlt 15 Prozent des Gehalts in die Rentenkasse ein. Na das ist doch mal was! 

epa06684773 An undated handout photo made available by the Australia Department of Treasury on 22 April 2018 shows a new effigy of Britain's Queen Elizabeth II soon to be circulated on Australian coins. The federal government says a new effigy of Queen Elizabeth II, designed by British Royal Mint's engraver Jody Clark, will be rolled out and is expected to be seen on 2019-dated coins.  EPA/AUSTRALIAN DEPARTMENT OF TREASURY HANDOUT  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Na, prangt das Konterfei deines Chefs auch auf einer Münze? Bild: EPA/AAP/AUSTRALIAN DEPT. OF TREASURY

Bewerbungen können noch bis zum 17. Februar eingereicht werden. Am Ende der Ausbildung kann man sich dann Butler schimpfen lassen. Also, schnappt Euch einen Gin and Tonic und einen Yorkshire Pudding – und dann ran an den neuen Job.

63 endgeile Bilder der Rekord-Queen …

(aj/watson.de)

Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodolofo 05.02.2019 12:28
    Highlight Highlight Die werden schon irgendeinen Polen finden, der die Arbeit als "Edel-Altenpfleger" machen will!
    Viele Polen sind aus antikommunistischem und antirussischem Trotz sehr stolz auf den Letzten Polnischen König und auf die Katholische Kirche.
    So ein erzreaktionärer Konservatismus ist doch eine Super-Qualifikation für diesen Butler-Job!
    Da stellt sich natürlich die Frage nach den Auswirkungen des Brexit.
    Aber ich bin mir sicher, dass der Buckingham Palace über seinen Einfluss auf das House of Lords schon eine Sondergenehmigung für einen Polnischen Butler beantragen und zugesprochen erhalten kann.
  • Tomtom64 05.02.2019 12:08
    Highlight Highlight Auch wenn es im im Inserat "Trainee Butler" heisst und die Anforderungen gering sind, ist es keine keine Lehrstelle im Sinn einer solchen in der Schweiz. Das ist ein normaler Job auf Junior-Level.
    Unter anderem sucht die Queen auch einen "Chef de Partie" und offeriert dem auch nur GBP 22'421 pro Jahr.

    Einem ebenfalls gesuchten IT-Operations Manager wird fast das Dreifache offeriert.

    Fazit: Auch bei der Queen werden Gastronomie-Angestellte mies bezahlt. But it's an honour to work for the Queen.
    • lilie 05.02.2019 13:59
      Highlight Highlight @Tomzom: Klar, in GB gibts Lehrstellen nicht im gleichen Sinne wie bei uns. Allerdings ist das Lohnniveau sowieso anders. Der Juniorbutler kriegt mehr als ein Taxifahrer in London. Und hat eine erstklassige Referenz im CV.
  • ujay 05.02.2019 08:28
    Highlight Highlight Spitzen Lehrlingslohn!
  • lilie 05.02.2019 08:21
    Highlight Highlight Schliesse mich meinen Vorkommentatoren an: über 2000 Franken im Monat plus Kost und Logis, dazu eine Topreferenz und Sozialleistungen? Das ist ein ziemlich guter Deal für einen Lehrling.
  • walsi 05.02.2019 08:12
    Highlight Highlight Unsicher Jobprespektive, die Arbeitgeberin ist über 80. Gut möglich, dass die vor dem Abschluss stirbt und der Nachfolger hat schon sein eigenes Personal.
  • Donald 05.02.2019 08:10
    Highlight Highlight Bei Watson scheint das Lohnniveau anständig zu sein...
  • leu84 05.02.2019 07:55
    Highlight Highlight Der Verdienst bei der Queen ist etwa 4 mal höher als damals bei mir im 1. Lehrjahr. Selbst im 4. Jahr gab es nur etwa die Hälfte des Jungbutlers. 😮
  • Typu 05.02.2019 07:52
    Highlight Highlight Die Zukunftsaussichten sind sicher gut bei so einer Anstellung? Müsste man als Investition einrechnen.
  • Findolfin 05.02.2019 07:29
    Highlight Highlight Ich hätte als Lehrling gere solch einen Lohn gehabt.
    • Nurmalso 05.02.2019 09:03
      Highlight Highlight Es ist aber keine Lehrstelle...
  • EvilBetty 05.02.2019 07:27
    Highlight Highlight Gehalt nicht gut? In welcher Lehre verdient man denn bitte mehr als 26‘000.– pro Jahr und wohnt und isst umsonst?
  • WDuong 05.02.2019 07:01
    Highlight Highlight Also es geht hier um eine Ausbildung d.h. bei uns eine Lehre. CHF 26'000 pro Jahr entspricht bei 13 Monatslöhnen CHF 2'000, sagen Sie mir doch wer zahlt bei uns für einen Lehrling CHF 2'000.

Versehentlich erschossen? Neue IRA bekennt sich zum Mord an Journalistin in Nordirland

Die militante Republikaner-Gruppe Neue IRA hat sich zu dem Mord an der Journalistin Lyra McKee in Nordirland bekannt. Sie war am Donnerstag bei Ausschreitungen in Londonderry in einer Menschengruppe in der Nähe von Polizeifahrzeugen erschossen worden.

In einem in der Zeitung «The Irish News» am Dienstag veröffentlichten Bekennerschreiben heisst es: «Im Laufe des Angriffs auf den Feind wurde Lyra McKee tragischerweise getötet, während sie neben den feindlichen Kräften stand.»

Man wolle sich bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel