International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

400 portugiesische Polizisten verhaften 56 Hells Angels 

11.07.18, 22:07 12.07.18, 13:30


Die portugiesische Polizei hat am Mittwoch 56 Mitglieder der Motorrad-Rockergruppe Hells Angels festgenommen. Nach amtlichen Angaben werden ihnen verschiedene Delikte zur Last gelegt – von versuchtem Mord bis Zuhälterei.

Die Razzien waren demnach Teil eines Grosseinsatzes, um die «gewalttätige kriminelle Organisation» vor einer Motorrad-Rallye kommende Woche im Süden des Landes auszuheben.

Manuela Santos von der nationalen Anti-Terroreinheit sagte, die zwischen 30 und 50 Jahre alten Männer müssten sich auch wegen schwerer Gewalt, Erpressung sowie Drogen- und Waffenhandels verantworten. Unter den Festgenommenen sind vier Deutsche und ein Finne. Internationale Haftbefehle bestehen gegen im Ausland lebende Portugiesen. An dem Grosseinsatz waren mehr als 400 Polizisten beteiligt.

Im März hatten fast hundert Hells Angels eine rivalisierende Motorradgang in Vororten der Hauptstadt Lissabon heftig angegriffen. Mit den neuesten Razzien sollte einer neuerlichen Konfrontation bei der jährlichen Bike-Rallye in Faro an der Algarve-Küste vom 19. bis 22. Juli vorgebeugt werden.

Die Hells Angels wurden 1948 in den USA gegründet. Sie sind bekannt für ihre schweren Harley-Davidson-Maschinen und ihre als Kutten bezeichneten Lederjacken. Ableger der Rockergruppe, so genannte Chapter, gibt es in 56 Ländern. (sda/afp)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fridolin Kartusche-Spitzer 12.07.2018 06:48
    Highlight Das die Jungs nicht mit Gummibären handeln ist mir jetzt nicht ganz klar...
    4 1 Melden
  • Spooky 11.07.2018 23:58
    Highlight Die Polizei und die Hells kommen gut miteinander aus.
    Auch in der Schweiz. Ich habe das damals in meiner Jugend immer wieder erlebt, rund um den Neugasshof.
    8 14 Melden
  • Pius7 11.07.2018 22:23
    Highlight Big red maschine!
    Fast 8 zu 1 die Engel müssen ja Übermenschen sein......
    3 25 Melden

Gewalt in Kolumbien nimmt zu: Menschenrechtler sollen besser geschützt werden

Die kolumbianische Regierung will Menschenrechtsaktivisten, Dorfvorsteher und Anführer sozialer Bewegungen künftig besser beschützen. Präsident und Friedensnobelpreisträger Juan Manuel Santos kündigte am Dienstag die Gründung einer Schutztruppe der Polizei an.

Zudem sollen Täter schneller verhaftet und die Kopfgelder auf die Hintermänner erhöht werden. «Ich habe angeordnet, dem Schutz der Anführer sozialer Bewegungen und Menschenrechtler Priorität einzuräumen», sagte Santos.

Seitdem die …

Artikel lesen