freundlich
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International

Mitrovica: Serben reissen umstrittene Mauer ab

epaselect epa05772353 Bulldozers demolish the concrete wall in North Mitrovica, Kosovo, 05 February 2017. An agreement was reached on 04 February 2017 between Kosovo's government and local Serb leader ...
Bagger reissen in Mitrovica die umstrittene Mauer ab.Bild: VALDRIN XHEMAJ/EPA/KEYSTONE

Leichtes Aufatmen auf dem Balkan: Serben reissen umstrittene Mauer ab

06.02.2017, 00:2406.02.2017, 09:04

Die umstrittene Mauer in der zwischen Serben und Albanern geteilten Kosovo-Stadt Mitrovica ist abgerissen. Serbische Arbeiter zerstörten am Sonntag die Mauer bei der symbolisch wichtigen Brücke über den Ibar-Fluss.

An ihr war die EU-Vermittlung zwischen den beiden verfeindeten Nachbarn in der letzten Woche gescheitert. Zuletzt war sogar von Kriegsvorbereitungen die Rede gewesen.

Pristina und Belgrad begrüssten den Abriss als erstes Zeichen für eine Entspannung der aufgeheizten Lage. Auch die EU-Aussenbeauftragte Federica Mogherini lobte in Brüssel die Beseitigung der Mauer und hofft jetzt auf die Fortsetzung ihrer Vermittlung.

epa05772352 Bulldozers demolish the concrete wall in North Mitrovica, Kosovo, 05 February 2017. An agreement was reached on 04 February 2017 between Kosovo's government and local Serb leaders to demol ...
Der Abbruch der Mauer erfolgt in einer Zeit höchster Spannungen. Bild: VALDRIN XHEMAJ/EPA/KEYSTONE

Eigentlich war schon vor Jahren der freie Verkehr über die Brücke vereinbart worden. Zuletzt hatten die Serben aber die Mauer errichtet und damit die Freizügigkeit in Frage gestellt. Die Kosovo-Albaner hatten gedroht, diese Blockade gewaltsam zu entfernen.

Unklar ist allerdings, was die Kosovo-Serben anstelle der Mauer planen. Nach Darstellung der Behörden soll es doch eine neue Mauer geben, die aber um ein paar Meter versetzt und deutlich niedriger sein soll. Der Bürgermeister von Nord-Mitrovica, wo die Serben die Mehrheit bilden, hatte von versenkbaren Metallsperren gesprochen. (cma/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Wie Putin seine Gegner einschüchtert
Er soll Boris Johnson gedroht haben, lässt Staatschefs an einem riesigen Tisch wie Schuljungen aussehen und führte Angela Merkel mit einem Hund vor: Wie Wladimir Putin immer wieder genüsslich seine Macht ausspielt.

Es sind drastische Worte, die Wladimir Putin im Gespräch mit Grossbritanniens Ex-Premier gewählt haben soll: Putin soll Boris Johnson direkt verbal angegangen sein. «Er hat mir irgendwann quasi gedroht», machte Johnson Anfang der Woche publik.

Zur Story