International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

19-Jähriger muss für Mord an Ex-Miss 25 Jahre hinter Gitter

Sie war Miss Venezuela, erfolgreiche Schauspielerin – und wurde auf einer Schnellstrasse erschossen. Fast eineinhalb Jahre nach dem Mord an Mónica Spear hat ein Gericht einen Teenager zu 25 Jahren Haft verurteilt.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Es ist nicht das erste Urteil in dem spektakulären Fall: Für den Mord an der venezolanischen Schönheitskönigin Mónica Spear und deren Ehemann ist ein 19-Jähriger zu 25 Jahren Haft verurteilt worden. Das bestätigte Venezuelas Generalstaatsanwältin Luisa Ortega. Der Angeklagte habe die Tat gestanden.

FILE - This May 23, 2005 file photo, released by Miss Universe shows Monica Spear, Miss Venezuela 2005, posing for a portrait ahead of the Miss Universe competition in Bangkok, Thailand. Three men who confessed to murdering the former Miss Venezuela and her husband in a crime that shocked a nation increasingly accustomed to violence have each been sentenced this Tuesday Sept. 23 2014, to more than 20 years in jail. (AP Photo/Miss Universe Darren Decker, File)

Mónica Spear starb im Januar 2014. Bild: AP/MISS UNIVERSE

Der 19-Jährige war nach dem Mord am 6. Januar 2014 flüchtig. Die Ermittler nahmen ihn erst vor wenigen Monaten fest. In dem Fall wurden bereits drei junge Männer zu Haftstrafen zwischen 24 und 26 Jahren verurteilt. Gegen zwei 17 Jahre und 15 Jahre alte Jugendliche ergingen Haftstrafen von jeweils vier Jahren.

Nach Autopanne niedergestreckt

Spear hatte 2004 den Titel der Miss Venezuela gewonnen: Im Jahr darauf vertrat sie ihr Land bei der Wahl zur Miss Universe. Später spielte sie in zahlreichen Telenovelas mit und galt als eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen des Landes.

FILE - In this Sept. 23, 2004, file photo, Monica Spear wears her crown after winning the Miss Venezuela title in Caracas, Venezuela. A tribunal sentenced two teenagers, on Wednesday, April 29, 2015, to four years in prison for their involvement in the 2014 murder of Spear and her ex-husband during a robbery. (AP Photo/Leslie Mazoch, File)

Im September 2004 wurde die Südamerikanerin zur Miss Venezuela gewählt. Bild: ASSOCIATED PRESS/AP

Miss Venezuela Universe 2005 Monica Spear poses during registration and fittings for the Miss Universe 2005 competition in Bangkok May 10, 2005. The competition will be held on May 30. REUTERS/Miss Universe L.P/Handout

Bild: HO/REUTERS

Der Mord an der 29-Jährigen erregte weltweit Aufsehen. Die Täter hatten auf der Schnellstrasse zwischen Puerto Cabello und Valencia das Feuer eröffnet. Die Familie hielt damals wegen einer Autopanne am Strassenrand, offenbar weil zuvor mit Nägeln gespickte Matten auf der Fahrbahn ausgelegt worden waren.

Der Polizei zufolge verriegelte die Familie noch in Panik das Auto von innen – vergeblich. Die Täter feuerten durch die Scheiben. Auch der Ehemann wurde tödlich von Kugeln getroffen, die fünfjährige Tochter erlitt eine Schussverletzung. Präsident Nicolás Maduro hatte sich schockiert gezeigt und gesagt, er gehe von einem Auftragsmord aus.

Venezuela gilt als eines der gefährlichsten Länder der Welt. Nach Angaben der unabhängigen Beobachtungsstelle für Gewalt (OVV) wurden dort 2013 mehr als 24'000 Menschen getötet. Die Regierung gibt eine niedrigere Mordrate an. Doch selbst laut ihren Daten liegt Venezuela noch vor Mexiko, Kolumbien und Brasilien.

(wit/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hitlergrüsse und White-Power-Geste: US-Polizei ermittelt wegen Klassenfoto

Ein Foto, auf dem dutzende lachende Schüler offenbar den Hitlergruss zeigen, hat in den USA für Empörung gesorgt. Die Schulbehörden des Bezirks Baraboo im Bundesstaat Wisconsin verurteilten das Foto am Montag und leiteten Ermittlungen ein. Unterstützt werden die Behörden dabei von der Polizei.

Das Foto war im Frühjahr vor einem Schulball der Baraboo High School aufgenommen worden und machte jetzt in den sozialen Netzwerken die Runde.

Die in Anzügen gekleideten Jugendlichen – Berichten zufolge …

Artikel lesen
Link to Article