International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einsatzkraefte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten sichern in Eberbach, Baden-Wuerttemberg, die Unfallstelle. Bild: DPA

Schulbusunfall in Baden-Württemberg ++ 48 Kinder verletzt

16.01.18, 09:39 16.01.18, 10:43

Bei einem schweren Schulbusunfall in Eberbach nahe Mannheim sind am Dienstagmorgen mindestens 43 Kinder verletzt worden. Insgesamt wurden 48 Menschen verletzt, zehn von ihnen schwer, wie die Polizei mitteilte.

Bild: DPA

Der vollbesetzte Bus fuhr demnach aus zunächst ungeklärter Ursache gegen eine Hauswand. Wie viele Kinder genau in dem Bus sassen, war zunächst unklar. Die Polizei konnte auch keine genauen Angaben dazu machen, warum der Bus an der Kreuzung in ein Elektrofachgeschäft krachte.

Die sechs schwer verletzten Kinder wurden in umliegende Spitäler gebracht. Vor Ort wurde eine Sammelstelle für unverletzte Kinder und Eltern eingerichtet. Auch der Busfahrer wurde laut dem Polizeisprecher verletzt.

Ein Grossaufgebot an Rettungskräften kümmerte sich um Kinder und Erwachsene. Laut Polizei waren unter anderem drei Rettungshelikopter im Einsatz.

Der Bus soll auch mindestens einen anderen Wagen gerammt haben, bevor er gegen die Wand fuhr. Genauere Angaben dazu und zum Unfallhergang konnte der Polizeisprecher aber zunächst ebenfalls nicht machen. (sda/afp)

Held springt durch das Fenster eines fahrenden Autos

Video: watson

Aktuelle Polizeibilder:

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Erste Verurteilungen nach Ausschreitungen in Paris

Alle Artikel anzeigen


Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ach, Alkohol: Besoffener fährt masturbierend auf Güterwagen in Hauptbahnhof ein

DienstagMORGEN im deutschen Koblenz. Die Pendler auf Perron 109 staunen nicht schlecht, als sie sehen, wer da wie in ihren Bahnhof einfährt.

Auf einem Waggon eines Güterzugs stehen zwei Männer, 19- und 20-jährig. Einer der beiden lässt seine Hosen runter und beginnt, sich fröhlich selbst zu befriedigen.

Beide waren sturzbetrunken – wie die Bundespolizeiinspektion Trier mitteilt. Trotzdem konnten sie vom Zug abspringen und vorerst zu Fuss flüchten. Sie wurden später von einer Polizeistreife …

Artikel lesen