International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This frame grab from video provided by iCable TV, shows a victim receiving medical treatment at the Quarry Bay Park in Hong Kong, Tuesday, June 26, 2018. Hong Kong media say four people have been injured in a rare instance of gun violence in the Chinese territory. (iCable TV via AP)

Fernsehsender zeigten Aufnahmen eines älteren Mannes, der am Boden lag. Bild: AP/AP/iCable TV

Frau schiesst in Hongkonger Park vier Menschen nieder



Ein seltenes Ereignis in einer Stadt, die als eine der sichersten der Welt gilt: Vier Menschen wurden am Dienstag bei einer Schiesserei in einem Park in Hongkong neben einem geschäftigen Einkaufszentrum schwer verwundet, wie Reuters meldet. 

Fernsehsender zeigten Aufnahmen eines älteren Mannes, der am Boden neben einer Blutlache lag und einer weiteren Person mit einer Kopfverletzung. Zwei der Opfer sollen sich in kritischem Zustand befinden.

A female suspect with her head covered is escorted by police officers at the Quarry Bay Park in Hong Kong, Tuesday, June 26, 2018. Hong Kong media say four people have been injured in a rare instance of gun violence in the Chinese territory. (AP Photo/Kin Cheung)

Die Schützin wurde im nahegelegenen Einkaufszentrum Taikoo Shing verhaftet. Bild: AP/AP

Die mutmassliche Schützin wurde verhaftet. Das Motiv war nicht klar, aber die Medien berichteten, dass die Opfer verwandt und in einen Familienstreit verwickelt waren.

Regierungschefin von Hongkong, Carrie Lam, sagte, dass die ehemalige britische Kolonie mit einer Kriminalitätsrate von 758 Fällen pro 100'000 Menschen im Jahr 2017 sicher sei. Fälle von Schusswaffen und Körperverletzung seien sehr selten. (whr)

Aktuelle Polizeibilder

Pilot nebelt Passagiere ein

Video: watson/nico franzoni

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Noch 31 Personen auf der Intensivstation wegen Covid-19 – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Schweiz öffnet Grenzen am 15. Juni

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ökonometriker 26.06.2018 15:41
    Highlight Highlight Die Frau wollte ihre Geschwister wegen eines Erbstreits erschiessen und lockte sie dazu in den Quarry Bay Park. Die Polizei geht davon aus, dass sie die Waffe illegalerweise online gekauft und per Post nach Hongkong geschickt bekommen hat. In Hongkong ist es für Normalbürger nicht möglich, Waffen legal zu erwerben.

    • reaper54 26.06.2018 19:25
      Highlight Highlight Zeigt einmal mehr auf, dass Waffenverbote nur normalbürger treffen und absolut sinnlos sind. Verbrecher organisieren sich ihre Waffen schon irgendwie...
    • elias776 27.06.2018 00:04
      Highlight Highlight Jemand der keine ahnung hat, sagt so etwas. Praktisch überall wo die Waffengesetzte verstärkt wurden, ist die verletzungsrate und sind dieTötungsdelikte mit Waffen enorm gesunken. Hongkong ist nicht ohne grund eine der sichersten Städte der Welt( strikte Waffengesetze ) Informier dich mal ein wenig bevor du solchen Unsinn von dir gibst.
    • Saraina 27.06.2018 00:41
      Highlight Highlight Mich dünkt allerdings, dass in Hongkong solche Vorfälle doch deutlich seltener sind, als in den USA.
    Weitere Antworten anzeigen

Fall Maddie: Ermittlungen gegen Deutschen wegen Mordverdachts

13 Jahre nach dem Verschwinden von Maddie ermittelt die Staatsanwaltschaft Braunschweig wegen Mordes gegen einen vorbestraften 43-jährigen Deutschen.

Im Fall des vor gut 13 Jahren in Portugal verschwundenen britischen Mädchens Madeleine «Maddie» McCann steht ein 43 Jahre alter Deutscher unter Mordverdacht. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt nach Angaben des Bundeskriminalamts gegen den Mann, der mehrfach wegen Sexualstraftaten auch an Kindern vorbestraft sei. Er verbüsse derzeit in anderer Sache eine längere Haftstrafe, teilte das BKA am Mittwochabend in Wiesbaden mit.

Das damals dreijährige Mädchen war am 3. Mai 2007 aus einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel