DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grossbrand im Armenviertel: Feuer verwüstet Favela in São Paulo



Video: reuters.com

In Osasco, einer Stadt nahe der brasilianischen Metropole São Paulo, sind am Dienstag hunderte Häuser ein Raub der Flammen geworden. Das Feuer hatte sich gegen 17.20 Uhr entzündet und dann sehr schnell ausgebreitet. Nach rund vier Stunden gelang es der Feuerwehr, den Brand unter Kontrolle zu bringen. 

Schätzungsweise 500 Baracken und Hütten standen in der Favela Estrada de Alpina; ein Grossteil von ihnen fiel dem Grossbrand zum Opfer. Über mögliche Opfer war nach Angaben der Behörden zunächst nichts bekannt. Viele Bewohner konnten anscheinend rechtzeitig fliehen, bevor sich das Feuer in der dicht bebauten Siedlung ausbreitete.

Eine Sprecherin der Feuerwehr erklärte im Sender SPTV, die Brandursache sei noch unklar, aber in Favelas komme es immer wieder zu Feuer durch Kurzschlüsse oder Gasunfälle.(dhr/reuters)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Kreml reagiert mit Ausweisungen auf Sanktionen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bolsonaro verspricht Biden, bis 2030 die Abholzung des Regenwaldes zu stoppen

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat in einem Brief an seinen US-Kollegen Joe Biden zugesagt, die illegale Abholzung des Amazonas-Regenwaldes bis 2030 zu beenden. Dieses Ziel erfordere aber erhebliche finanzielle Mittel, erklärte der Rechtsradikale.

Er hoffe daher auf «jede mögliche Unterstützung» der internationalen Gemeinschaft sowie von Unternehmen und der Zivilgesellschaft.

Unter Bolsonaro hat die Vernichtung des Regenwaldes in Brasilien dramatisch zugenommen. Umweltschützer machen dafür …

Artikel lesen
Link zum Artikel