International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Weil er eine Waffe gezückt hatte: Bei einer Kontrolle auf einer Autobahn bei Berlin erschiessen Beamte einen mutmasslichen Straftäter. (Symbolbild)

Bei einer Kontrolle zückte ein mutmasslicher Straftäter eine Waffe – die Beamten eröffneten das Feuer und töteten den Mann. (Symbolbild) Bild: AP

Polizei erschiesst mutmasslichen Straftäter bei Kontrolle in Berlin



Bei einer Polizeikontrolle an einer Autobahn bei Berlin haben deutsche Polizeibeamte einen mutmasslichen Straftäter erschossen. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer laut Behörden eine Waffe auf die Polizisten gerichtet.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums in Potsdam stoppten die Beamten am Mittwochnachmittag an der Anschlussstelle Berlin-Helllersdorf einen wegen eines Tötungsdelikts in Polen zur Fahndung ausgeschriebenen Wagen mit polnischen Kennzeichen.

Die Beamten gaben laut Polizei mehrere Schüsse auf den Mann mit gezückter Waffe ab und verletzten ihn tödlich. Die Ermittlungen zur Identität des Mannes liefen noch, hiess es. (sda/afp)

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz:

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

8
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

8
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reporter trifft deutsche «IS»-Anhängerin – Gespräch lässt ihn verstört zurück

Markus Lanz ist kein Moderator, der schnell nachgibt. Er weiss, wann er mit seinen Fragen eventuell eine Grenze überschreitet und ist bekannt dafür, auch emotionale Themen anzusprechen.

Am Mittwochabend hatte er unter anderem den Reporter Thilo Mischke eingeladen. Mischke reist für ProSieben in der Sendung «Uncovered» an die Brennpunkte der Welt und stösst dabei immer wieder auf krasse Begebenheiten. So auch in Syrien.

Erst kürzlich war Mischke in Nordsyrien und im Irak unterwegs. Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel