International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Angriff auf AfD-Politiker Magnitz – Polizei veröffentlicht Video



Die Polizei Bremen hat am Freitagmittag ein Video veröffentlicht. Darin sind Aufnahmen aus einer Überwachungskamera vom Tatort der Attacke auf den Bremer AfD-Politiker Frank Magnitz zu sehen.

Fahndungsvideo: Angriff auf AfD-Politiker Magnitz

abspielen

Magnitz war der Polizei zufolge am Montagabend in der Nähe des Bremer Theaters am Goetheplatz von hinten von einem Mann angesprungen worden, der zu einer Gruppe von drei Männern gehörte, die auf dem Video hinter dem Opfer zu sehen sind. Magnitz hatte die Hände in der Tasche und wurde so zu Boden gestossen.

Der Politiker schlug laut Staatsanwaltschaft ungebremst mit dem Kopf auf und wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht, die er am Mittwoch auf eigene Verantwortung wieder verliess. Die drei Männer sind flüchtig.

Für Hinweise, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung der Täter führen, lobt die Staatsanwaltschaft Bremen eine Belohnung von 3000 Euro aus. Hinweise an die Polizei können bei der Hotline 0421 362 3888 abgegeben werden.

AfD-Politiker Frank Magnitz

Frank Magnitz stammt eigentlich aus Niedersachsen, lebt aber seit vielen Jahren in Bremen. 2013 trat er in die AfD ein, seit 2015 ist er Landeschef der rechtspopulistischen Partei in der Hansestadt. 2017 zog er als Abgeordneter in den Bundestag. Zu seinen politischen Schwerpunkten dort gehören Verkehr, Bauen und Wohnen. Magnitz ist als Selbstständiger in der Bau- und Immobilienbranche tätig. Er ist verheiratet und hat sechs Kinder.

(pb/watson.de)

Bayernwahl: Die Grünen sind die neue zweitstärkste Kraft

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

131
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
131Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • FrancoL 12.01.2019 11:39
    Highlight Highlight Je mehr Kommentare ich lese, um so mehr frage ich mich wieso ein gewisser Teil der Kommentatoren nicht in der Lage ist oder bewusst nicht in der Lage sein will, die Tat in einzelnen Fakten zu beurteilen und zu werten.

    Die Tat ist dreist und unentschuldbar.

    Doch dies alleine genügt doch nicht um den Tathergang, der immer noch weitgehend von der AfD falsch dargelegt wird, nicht mit zu betrachten. Dies ist mehr als nur unlogisch, denn wenn die Täter gefasst werden, wird das Strafmass auch vom Tathergang abhängig sein und dabei ist nicht die AfD-Version, sondern alleine die Tatsachen gefragt!
  • Dirk Leinher 12.01.2019 11:10
    Highlight Highlight Wer Gewalt verwendet gibt zu, unfähig zu sein sachliche Argumente zu verwenden.
    • FrancoL 12.01.2019 13:43
      Highlight Highlight Gilt das auch für die verbale Gewalt zB der AfD-Politiker und ihren Anhängern? Und ist zB eine Falschdarstellung nicht auch verbale Gewalt?
    • Dirk Leinher 12.01.2019 21:06
      Highlight Highlight Nein eigentlich nicht direkt, man könnte aber durchaus eine Gradientenskala bilden, wo oben freundschaftliche, offene argumentative Kommunikation positioniert wäre und zuunterst auf der Skala nakte Gewalt oder bei Staaten auch militärische Massnahmen. Dazwischen könnte man von oben ärgerliche Erwiderungen, gehässige Argumente, Verleumdungen, hinterlistige kommunikative Fallen wie lächeln obwohl man pure feindseligkeit hersazshört. Man könnte sagen die Argumente werden immer fester härter bis diese aus Schlägen oder Kugeln bestehen.
    • FrancoL 12.01.2019 23:18
      Highlight Highlight @Dirk; Wieso sagst Du eingangs "nein eigentlich nicht" und dann erstellst Du eine sehr interessante Matrix in der man eigentlich den Anfang der Gewalt nicht definieren kann, also Worten durchaus eine gewalttätige Auswirkung zugestehen kann, ich würde sagen sogar zugestehen muss?
      Denkst Du nicht dass zB Mobbing durchaus mit physischer Gewaltanwendung gleichgestellt werden kann? Dass ein Chef der seine Angestellten verbal immer wieder "prügelt" damit auch Gewalt anwendet? Gewalt ist nicht nur am Schluss Deiner Skala, dort wo Kugeln und Schläge fallen.
  • P. Meier 11.01.2019 21:48
    Highlight Highlight Ganz übel, dass da Kameras installiert waren. Das diskreditiert die ersten verbreiteten Wahrheiten doch enorm. Und um es klar zu sagen; ein solch hinterhältiger Angriff auf ein Person und ihre Gesundheit ist inakzeptabel.
  • Lichtblau550 11.01.2019 21:46
    Highlight Highlight Was für ein Aufstand! Dabei haben doch bloss drei junge, kräftige Kerle einen alten Sack, der offenbar allein unterwegs war, hinterrücks angegriffen und ihn dann liegengelassen. Also bitte.
  • tolgito 11.01.2019 20:08
    Highlight Highlight Sorry, bin eher Linkswähler aber es ist absolut egal wer das Opfer ist. So etwas ist einfach nur feige und gehört bestraft. Solch eine Tätlichkeit ist ein absolutes No-Go
    • karl_e 12.01.2019 00:27
      Highlight Highlight So lange die Täter nicht gefasst sind, ist nicht bewiesen, dass es die böse Linke waren. Es könnten völlig unpolitische Kriminelle oder intellektuell Benachteiligte gewesen sein.
  • DerewigeSchweizer 11.01.2019 19:44
    Highlight Highlight (Kommentarfreischaltung)
    Komisch:
    Gestern, sowie heute, habe ich versucht, hier die Äusserungen der AfD wiederzugeben; "zur Erinnerung".

    Wurde beide Male nicht freigeschaltet.
    O.k., o.k. ... bloss: ich würde gerne wissen warum, um mich zukünftig korrekt zu verhalten.
    Den Inhalt habe ich aus einem Spiegel-Artikel kopiert.
    Ist es deswegen?
    Keine Ahnung.

    Na gut, jedenfalls hier ein paar Stichworte aus den AfD-Pressemitteilungen, die um die Welt gingen:

    "Attentat"
    "mörderischer Akt"
    "vermummte Terroristen"
    "Bremer Antifa, Linke, SPD und Grüne"
    "Hetze von Politikern und Medien"
    "Linksterror"
  • Butschina 11.01.2019 19:09
    Highlight Highlight Wieso verlässt er auf eigene Verantwortung das Spital? Zumindest in der Schweiz könnte das gravierende Folgen haben. Falls es Komplikationen gäbe, was ich nicht hoffe, könnte der Täter so mit weniger Kosten davon kommen und die Unfallversicherung könnte Gelder kürzen.
  • Meitlibei 11.01.2019 18:36
    Highlight Highlight Liebes Watson Team, bitte schaut doch das man nicht jedesmal 40 Sekunden Werbung ansehen muss für jedes, oft sogar kürzere Video. Das nervt 😒
    • Mia_san_mia 12.01.2019 01:34
      Highlight Highlight Ohne das, gäbe es Watson nicht.
    • watsinyourbrain 12.01.2019 09:54
      Highlight Highlight 10 Sekunden, danach kannst überspringen - Anzeige ist falsch im Zähler...
  • Lowend 11.01.2019 18:30
    Highlight Highlight Darf man die AfD nun auch offiziell als dummdreiste Lügenpartei bezeichnen?
  • Brezel Hugger 11.01.2019 18:24
    Highlight Highlight Ich habe noch nie eine Kommentarspalte gesehen, in der das Wort "aber" dermassen häufig vorkommt.
    "aber" wird verwendet um gegensätzliche Argumente zu verbinden und ein Fazit zu ziehen.
    Implizit wird in der Regel das Argument vor dem "aber" verworfen oder als nichtig gewertet.
  • koks 11.01.2019 18:14
    Highlight Highlight Da wird ein Bürger in der Stadt hinterrücks niedergeschlagen, landet mit schweren Verletzungen im Spital.

    Und Kommentar der Social Community hier:
    Ist doch gar nicht so schlimm...
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 11.01.2019 18:22
      Highlight Highlight Im Vergleich mit dem, was die AFD zuerst herumgeschrien hat.
      Nicht einfach etwas aus dem Zusammenhang reissen.
      Es gibt nämlich niemanden der diese Tatsache irgendeiner Weise verharmlost oder sogar gut finden.
    • Francis Begbie 11.01.2019 18:32
      Highlight Highlight Nicht so schlimm wie zu beginn kommuniziert. Dass es schlimm ist steht ja nicht zur Diskussion.
      Ob es weniger schlimm ist weil nicht nachgetreten wurde, nur einer und unbewaffnet schlug ist halt weniger schlimm. Mann kann auch solche niderträchtigen Angriffe beurteilen. Der eine ist weniger schlimm wie der andere.
    • FrancoL 11.01.2019 18:34
      Highlight Highlight Lesen ist bei Ihnen offensichtlich Glückssache!
  • Dynamischer-Muzzi 11.01.2019 17:47
    Highlight Highlight Wer von Gewalt Gebrauch macht, nur weil ihm eine andere Meinung oder Einstellung nicht passt, hat so oder so nicht wirklich sonderlich viel in der Birne.
    Gewalt, egal ob von links oder rechts, ist immer fehl am Platz. Wie viele Menschen wurden schon verletzt, nur weil man keine andere Meinung akzeptieren kann? Unzählige sind das. Gewalt gegenüber Andersdenkenden ist nur was für Schwachmaten und solche Menschen, die schlichtweg hohl sind.
    • Rumbel the Sumbel 11.01.2019 19:19
      Highlight Highlight Dem stimme ich zu und genau auf den Punkt.
  • Rumbel the Sumbel 11.01.2019 17:38
    Highlight Highlight Mir ist Wurst wer es war, wen es Betrifft und was noch fälschlicherweise geschrieben wurde. Es war feige und hinterhältig. Einer alleine und von Angesicht zu Angesicht hatte nicht Eier dazu.
    • Fabio74 11.01.2019 18:15
      Highlight Highlight Ebrnso feige waren die Lügen der Braunen Front danach. Noch feiger ist das Schweigen jetzt
    • Rumbel the Sumbel 11.01.2019 19:17
      Highlight Highlight Keinen Mut haben und verlogene Toleranz zu vermitteln ebenfalls.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 11.01.2019 21:01
      Highlight Highlight @El Diablo
      Man muss einfach mal differenzieren.
      Weder wird der Angriff beschönigt oder verteidigt, es wird das Geschrei verurteilt, versuchter Mord, zeigte gegen den Kopf, Kantholz, welches die AFD veranstaltet hat und sich im Moment in heisse Luft auflöst. Besonders dass sie jetzt so kleinlaut ist und weder Berichtigungen noch Erklärungen für das aufbauschen dieses Falls geliefert werden.
      Also, kannst du mir erklären, wieso man zuerst derart schreit, jetzt aber plötzlich so beharrlich schweigt?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hoopsie 11.01.2019 17:35
    Highlight Highlight Nennt mich paranoid, aber hat der Kerl nicht schon vor der Attacke ein grosses weisses Pflaster am Kopf?
    • Brezel Hugger 11.01.2019 18:15
      Highlight Highlight Nein, Du bist absolut nicht paranoid.
      Du bist ein Sportfan.
  • milkdefeater 11.01.2019 16:55
    Highlight Highlight Also als jemand der selber schon mit einer Bierflasche, an die ich mich bis heute nicht erinnern kann, bewusstlosgeschlagen wurde, gilt für mich sogar bei Herr Magnitz die Unschuld des Angeklagten.
    • koks 11.01.2019 18:15
      Highlight Highlight Also du meinst: Magnitz sei der Angeklagte? Und die Schläger die Opfer?
    • milkdefeater 12.01.2019 12:24
      Highlight Highlight Ja versteh's doch mit Absicht falsch.
    • Citation Needed 12.01.2019 14:30
      Highlight Highlight Die Attacke ist übel. Wünsch ich ihm nicht, verurteile ich. Bei Dir war es aber scheints etwas anders: es gab eine Flasche, Du weisst davon nichts mehr, hast ergo wohl kaum von Flaschen, Holz und Tritten fantasiert. Hätte er gesagt, er erinnere sich nicht, das wär Ok. Aber er Erfindet Sachen, bis Beweise zeigen: so war das nicht. Sich an nichts erinnern nach Schlägen ist verständlich. Falsche Erinnerungen haben hingegen weniger.
    Weitere Antworten anzeigen
  • poga 11.01.2019 16:38
    Highlight Highlight Sagt mal Leute. Bin ich der Einzige, der es etwas komisch findet, wie viele Leute, an Ihm vorbei gelaufen sind?
    • P. Meier 11.01.2019 21:57
      Highlight Highlight @Poga; in der ersten Einstellung sind drei Personen zusammen zu sehen und machen den Eindruck gemeinsam unterwegs zu sein. Zwei davon gehen (rennen) nach dem Angriff durch den Ersten am Opfer vorbei.
  • LibConTheo 11.01.2019 16:27
    Highlight Highlight Auch wen nun offensichtlich keine Gegenstände im Spiel waren, zeigen die Aufnahmen einfach nur ein saudreistes und hart zu verurteilendes Verhalten von irgendwelchen niedrigen Kreaturen.

    Trotzdem nochmals "Mittelfinger" an die AfD.
    Mit solchem Verhalten wie mit der des "Kantholz", verliert die AfD zurecht Stimmen, welche sie vorher genau aus solchen Gründen (aber ausgehend von Linksparteien) gewonnen hatte.

    Und das absolut zurecht.
  • 54er 11.01.2019 16:16
    Highlight Highlight Mal abgesehen von der Tat an sich, die war ohne Frage brutal und hinterhältig. Aber an diesem Beispiel hat man gut gesehen wie die Politik von solchen Parteien funktioniert. Ohne wirckliche Beweise oder so haben sie direkt das Schlimmste verbreitet und die Rede war von tritten gegen den Kopf und weiteres.. was ja hier offensichtlich nicht der Fall war. Aber eben will hier auf keinen Fall diesen Angriff verharmlosen oder so.
  • Heinzbond 11.01.2019 15:54
    Highlight Highlight Ich weiss jetzt nicht was ich davon halten soll, sicher ein körperlicher Angriff ist nicht akzeptabel, aber woher kommt wohl der Hass... Vom predigen desselben...

    Aber vielleicht war es ja auch keine tat gegen den afd demagogen sondern ein akt unwillkürlichergewalt gewalt.
  • Yolo 11.01.2019 15:52
    Highlight Highlight Der Angriff mit dem Kantolz, Handgranate sowie einer Bazooka konnte zweifelsfrei belegt werden. Imfau!
  • H.P. Liebling 11.01.2019 15:49
    Highlight Highlight Gewalt ist IMMER zu verurteilen. Aber wer ruft jetzt da "Lügenpresse"? Sorry, die AfD braucht sich nicht wundern, wenn ihren Mitgliedern niemand mehr glaubt.

    Kantholz wo? Nachgetreten, wann?

    Trotzdem: Gute Besserung! Und vielleicht nutzt Herr Magnitz die Erholungszeit, sich über die Gefahr "seiner" Partei klar zu werden.
  • Schlawiner 11.01.2019 15:46
    Highlight Highlight Übel! Zuerst der Schlag mit dem Kantholz und dann das Treten gegen den Kopf. Gott sei Dank erscheint der Handwerker und verjagt die Angreifer.
  • Tekkudan 11.01.2019 15:39
    Highlight Highlight Allen die jetzt finden "gar nicht so schlimm" und so: Ellbogen- oder Faustschlag von hinten in den Nacken ist ein sehr brutaler Angriff, und kann zum Äussersten führen...

    Er bleibt auch regungslos liegen, macht keine Anstalten zur Gegenwehr.

    Ich habe null Sympathien für die AfD, und sie hat sich wieder einmal so richtig dumm verhalten nach diesem Angriff, aber diese Art von Gewalt ist abscheulich und klar zu verurteilen.
  • René Obi (1) 11.01.2019 15:34
    Highlight Highlight Schlimm genug. Vorsätzlicher Angriff auf einen Menschen. Auch wenns ein Idiot ist. Das geht nicht. Punkt.
  • Zecke 11.01.2019 15:33
    Highlight Highlight «Im Beitrag schrieb die AfD, dass es einen «feigen Mordanschlag» auf Magnitz gegeben habe. Unbekannte hätten ihn mit einem Kantholz niedergeschlagen und weiter auf seinen Kopf eingetreten, als er schon auf dem Boden lag. Nur das beherzte Eingreifen eines Handwerkers habe Magnitz vor dem Tod bewahrt.»

    Aha…
  • Don Quijote 11.01.2019 15:32
    Highlight Highlight Da hat die AfD wohl nicht bedacht, dass der öffentliche Raum überwacht wird. Dumme Gewaltattacke, dumm hingefallen, aber keinesfalls Mordanschlag oder Kantholzangriff...
    • Roterriese #DefendEurope 11.01.2019 17:42
      Highlight Highlight Wer jemanden von Hinten niederschlägt und ihn einfach liegen lässt, nimmt den Tod in kauf .
    • FrancoL 11.01.2019 18:39
      Highlight Highlight @Roterriese; Nein als Mann der von sich sagt er verstehe etwas von Recht (hast Du ja mehrmals gepostet) solltest Du wissen dass unterlassene Hilfe nicht gleich Mord ist und genau dies hat Don Quijote in seinem Post gemeint.
    • Dirk Leinher 11.01.2019 20:17
      Highlight Highlight Und wo schreibt roter Riese dass er es als Mord anschaut? Wer den Tod einer Person in Kauf nimmt kann im Erfolgsfall für Körperverletzung mit Todesfolge (Strafe nicht unter 3 Jahren) verurteilt werden. Es ist und bleibt eine brutale mit nichts zu rechtfertigende Straftat.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lamino 420 11.01.2019 15:32
    Highlight Highlight Gute Besserung. Aber hoffentlich schaden die Lügen der AfD.
  • Gremlinboy 11.01.2019 15:28
    Highlight Highlight warum sind die aufnahme so stockend, bzw bei der 2. einstellung läuft es überhaupt nicht flüssig, die Täter u Opfer tauchen gut 2 meter erst auf.. kenn mich überhaupt nicht aus, aber der übergang ist komisch
    • Zecke 13.01.2019 11:52
      Highlight Highlight Leg doch den Aluhut wieder an… ;)
  • Yogi Bär 11.01.2019 15:27
    Highlight Highlight Idioten die Attaken auf Rechtsextreme vornehmen und diese noch in ihren Ansichten bestätigen. Solche Taten können weder von rechter Seite noch von linker Seite gerechtfertigt werden! Dies ist einfach nur hirnlos!
  • Hochen 11.01.2019 15:26
    Highlight Highlight Er schlägt im aber doch noch mit was ins Gesicht ist das nur die Hand? Trozdem die AFD hat komplett übertrieben und bin gespannt was noch zu dem Bekennerschreiben auf Indedia rauskommt!

    Auch wen ich den Typen und die ganze AFD nicht ab kann gute Besserung!
  • coheed 11.01.2019 15:25
    Highlight Highlight Natürlich ist das völlig unter aller Sau aber was die AfD wieder rausgelassen hat ist ja auch völlig daneben. Am Boden liegend soll er noch mehrmals getreten worden sein... Sie verbreiten hetze und einige Anhänger der AfD machen ja genau dasselbe...
  • Clife 11.01.2019 15:24
    Highlight Highlight Der Angriff war tatsächlich mehr als unnötig (insbesondere ehrenlos da von hinten) aber meine Güte unter brutal verstehe ich eindeutig was anderes...was mich aber noch mehr verwundert ist das Hinweisgeld von Bremen. Für Mordanschläge etc. kriegt man 5000 Euro und für (wesentlich brutalere) Raubüberfälle ohne Opfer 1000 Euro (Vergleich über Aktenzeichen XY). Wie werden die 3000 Euro bitteschön gerechtfertigt? Besteht der Herr Magnitz aus gold?
    • fandustic 11.01.2019 18:52
      Highlight Highlight Was verstehtst du den unter brutal? Reicht dir mit Anlauf in den Rücken springen und den Ellenbogen in den Nacken schlagen nicht? Ich finde sowas eigentlich schon sehr brutal, vor allem gerade weil das Opfer völlig unvorbereitet getroffen wurde. Kann ganz böse Enden, wenn man mit dem Kopf so auf den Boden knallt.
  • Magnum44 11.01.2019 15:24
    Highlight Highlight Der Angriff ist wohl echt, das Statement der AfD - wie immer - mehr als lächerlich. Wäre lustig, wenn sich dann noch herausstellt, dass es sich bei dem Täter um einen waschechten Deutschen aus der Arbeiterklasse handelt.
  • Roterriese #DefendEurope 11.01.2019 15:23
    Highlight Highlight Nach dem ich das Video angeschaut habe, muss ich sagen, dass es keine Rolle spielt, ob ein Kantholz im Einsatz war. Es war ein vorsätzlicher, hinterhältiger und brutaler Angriff gegen den Kopf des Opfers. Das rechtfertigt auch die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, welche unserem Artikel im StGB zur schweren Körperverletzung entspricht.
    • Hochen 11.01.2019 17:23
      Highlight Highlight Das bestreitet auch niemand aber warum hat die Lügenpresse rufende AFD so gelogen?
    • FrancoL 11.01.2019 18:41
      Highlight Highlight Es ist eigentlich egal ob das Kantholz bei Dir eine Rolle spielt,. es ist und bleibt eine Falschaussage. Ob der Angriff dann auch gegen den Kopf und nicht eher den Oberkörper betraf da kann man auch unterschiedlicher Auffassung sein.
    • Adrian Aulbach 11.01.2019 21:05
      Highlight Highlight Das fehlende Kantholz stellt nicht die Schwere des Angriffs in Frage.
      Aber es stellt die Kommunikation der AfD in Frage. Warum muss man Dinge hinzudichten? (Notabene jene Partei, die den Medien gerne Lüge vorwirft)
    Weitere Antworten anzeigen
  • j b 11.01.2019 15:22
    Highlight Highlight Schon das allerletste so auf eine eltere Person einzuschlagen und ihn stürzen lassen. Egal welche Politische Meinubg mann vertritt. Sie können auch froh sein, dass nicht mehr passiert ist. Jedenfall sah er zimlich hinüber aus im Spital.

    Frage, sieht es nur so aus oder wird er mit etwas niedergeschlagen? Er gibt dies doch seinen kollegen und erwirft es weg. Bin mir überhaupt nicht sicher. Nicht so klare aufnahmen
  • Zwerg Zwack 11.01.2019 15:15
    Highlight Highlight Als wirklich gar nicht sooo schlimm. Von wegen Kantholz und weiter auf ihn eintreten, als er schon am Boden lag... 🤦‍♂️
    • Roterriese #DefendEurope 11.01.2019 15:22
      Highlight Highlight Ähm, Ellbogen gegen Hinterkopf und anschliessender Sturz auf Betonboden ist also "gar nicht so schlimm"? Ähm sorry, gehts noch?
    • Revolutionärer Abbau Zürich 11.01.2019 15:32
      Highlight Highlight Dein Kommentar 🤦🤦🤦 hast du dir die Fotos vom Opfer angesehen? Hättest du gerne einen Ellenbogen gegen den Kopf? Mehr Verharmlosung geht wohl nicht mehr.
    • Hans der Dampfer 11.01.2019 15:34
      Highlight Highlight Ich schätze mal man hat das Video bearbeitet. Vielleicht auch aus taktischen Gründen. Das Original dürfte qualitativ besser sein und die Tat an sich auch detailierter dokumentiert sein. Die Szene wo die Angreifer davon laufen ist IMO vom Ablauf her auch recht unrealistisch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Revolutionärer Abbau Zürich 11.01.2019 15:12
    Highlight Highlight Das Video widerlegt die verharmlosenden Kommentare im letzten Artikel. Der Angriff war ultra brutal und hinterhältig. Hoffentlich werden die Täter alle ermittelt.
    • Rabbi Jussuf 11.01.2019 16:10
      Highlight Highlight Leider werden das die Verharmloser nicht einsehen. Da sind zu viele zu verblendet.
    • Fabio74 11.01.2019 16:56
      Highlight Highlight Noch KEINER hat irgendwas verharmlost! Aber klar und eindeutig die Braunen Lügen von feigem Mordanschlag, der Lüge es sei nachgetreten worden und die Lüge Medien, Regierung und Linke seien Schuld
      Aber typisch braun halt Austeilen umd dann zu feige sein Fehler einzugestehen. Stattdessen verbreitet man weiterhin die gleichen Unterstellungen und Lügen
    • Ritiker K. 11.01.2019 17:04
      Highlight Highlight Ich hoffe, dass alle die, die hier auf "extrem brutal" pochen, dann bei der nächsten rechtsradikalen Tat die gleiche Brille anziehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hoodie Allen 11.01.2019 15:10
    Highlight Highlight Ich will den Vorfall keinesfalls verharmlosen, aber das öffentliche Statement der AfD nach der Attacke relativiert die ganze Sache doch ziemlich meiner Meinung nach. Einfach nur oberpeinlich & lächerlich das Ganze!

    Trotzdem gute Besserung an Herr Magnitz.
    • Rabbi Jussuf 11.01.2019 16:08
      Highlight Highlight Du bist der, welcher relativiert.
      Die ersten Aussagen wurden auch von der Polizei gestützt und widersprechen dem Video nicht.
      Informier dich doch einfach besser!
    • Hoodie Allen 11.01.2019 16:48
      Highlight Highlight Es geht mir ganz und gar nicht darum, die Tat an sich zu relativieren. Für mich ist ein Faustschlag auf den Hinterkopf jedoch schon noch was anderes, als mit einem Kantholz auf jemanden einprügeln & dann noch auf den Kopf des Opfers eintreten wenn es schon am Boden liegt. Das 2. Wäre meiner Meinung nach eher versuchte Tötung & das erste schwere Körperverletzung. Und ja stell dir vor, ich finde beides nicht gut.
    • Fabio74 11.01.2019 18:27
      Highlight Highlight @jusuf was für perfide Lügen.
      Das Kantholz und Nachtreten kam von den Braunen.
      Die Polizei hat NIE sich dazu geöussert,ausser sie sei am Ermitteln
    Weitere Antworten anzeigen
  • The_mike 11.01.2019 15:07
    Highlight Highlight Auch wenn es aufgebauscht und für politische Agenda verwendet wurde und ich Herrn Magnitz und seine Politik nicht mag, wünsche ich ihm gute Besserung. Physische Angriffe dürfen nicht Teil des politischen Ausdrucks sein. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit darf auch jemandem nicht abgesprochen werden, der eine solch engstirnig fremdenfeindliche Politik betreibt.

    Was mich aber noch interessiert: Wie kann es sein, dass wir hochauflösende Fotos von der Oberfläche von Mars machen können, eine Sicherheitskamera aber immer noch die Framerate und Pixeldichte einer Kartoffel hat?
    • Aurum 11.01.2019 16:14
      Highlight Highlight Speicher und Tageszeit der Aufnahme.
      Grosse Qualität = Viel Speicher.
      Grosse Qualität bei vielen Kameras = seeeeehr viel Speicher.
      Zudem: Qualität kostet, Speicher auch.
      Die Tageszeit spielt aber zusätzlich eine Rolle. Nebst dem, dass Infrarotscheinwerfer eingesetzt wurden, muss das Bild oftmals ziemlich verstärkt (aufgehellt) werden. Und dies resultiert in ziemlichem Bildrauschen.
    • Asho 11.01.2019 16:31
      Highlight Highlight Die Marskamera war wohl einige tausend Franken teurer ;) mit deinem Smartphone machst du bei Nacht auch nicht die gleich guten Aufnahmen wie mit einer Hollywood-Filmkamera. Die technische Entwicklung ist zudem rasant, gut möglich, dass die Überwachungskamera +10 Jahre alt ist.
    • marchinon 11.01.2019 16:57
      Highlight Highlight Die Antwort ist simpel: Keine Bereitschaft, dafür zu bezahlen.

      Bekannte von mir arbeiten im Videosicherheitsbereich und bieten Kameras an, die im Dunkeln Bilder in 4K-Auflösung aufnehmen. Es ist aber so, dass kaum jemand (ausser Grossunternehmen und reiche Personen) bereit ist, die Mehrkosten zu bezahlen. Selbst Warenhäuser in der Schweiz setzen z.T. nicht mal Full-HD-Kameras ein und haben steinzeitliche Modelle im Einsatz.
    Weitere Antworten anzeigen
  • tomtom1 11.01.2019 15:06
    Highlight Highlight Wie mutig von den Typen jemanden von hinten anzugreifen und dann wegzurennen.
    • äti 11.01.2019 17:02
      Highlight Highlight @roter, echt jetzt? Richterspruch oder absichtlich und vorsätzlich Falschinfo? Macht das jetzt Sinn oder nur Spass?
  • Roterriese #DefendEurope 11.01.2019 15:04
    Highlight Highlight Nach dem ich das Video angeschaut habe, muss ich sagen, dass es keine Rolle spielt, ob ein Kantholz im Einsatz war. Es war ein vorsätzlicher, hinterhältiger und extrem brutaler Angriff gegen den Kopf des Opfers. Das rechtfertigt auch die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, welche unserem Artikel im StGB zur schweren Körperverletzung entspricht.
    • Rabbi Jussuf 11.01.2019 16:06
      Highlight Highlight Ob Kantholz oder nicht, rechtlich macht das in diesem Fall keinen Unterschied.
    • Magnum44 11.01.2019 16:27
      Highlight Highlight Bei uns würde die Tat aber wohl unter 123 stgb fallen.
    • Vergugt 11.01.2019 16:33
      Highlight Highlight Jein.

      Ja, der Angriff ist eine absolute Sauerei, die TäterInnen gehören hart bestraft, Ermittlungen sind deshalb natürlich gerechtfertigt.

      Aber Nein, egal ist trotzdem nicht. DIe AfD hat für Propagandazwecke grosszügig ungesicherte (und jetzt nachweislich falsche) Informationen verbreitet, und wer darauf aufmerksam machte - z.B. ich auf Twitter, in sehr angemessenem Tonfall - wurde teilsassiv angefeindet. Das ist NICHT ok!
    Weitere Antworten anzeigen

Zwei Brüder (4/6) verwüsten Ort in Bayern: Brandstiftung, Vandalismus, Sachbeschädigungen

Zwei kleine Brüder im Alter von vier und sechs Jahren haben auf einer Verwüstungstour im bayerischen Kulmbach rund 15'000 Euro Schaden angerichtet – und gleich mehrere Polizeistreifen auf den Plan gerufen.

Die beiden Jungen büxten am Montagnachmittag von zu Hause aus und zündelten auf ihrem schadensträchtigen Ausflug im Ortsteil Ziegelhütten zunächst an einem Carport, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Dabei legten sie mit einem Gasbrenner und brennbaren Flüssigkeiten einen Brand, der aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel