International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In Deutschland wird gerade diese unbezahlbare Facebook-Diskussion rumgereicht

23.02.17, 03:27 23.02.17, 17:54


Donald Trump, Front National, Brexit und AfD: Führende Industrienationen der westlichen Welt erleben gerade einen Machtrausch der Rechtspopulisten. 

Wie kann man diesem Trend entgegenwirken? Ein Beispiel geben uns folgende Facebook-User: Sie lieferten sich mit einer Lokal-Sektion der AfD eine derart hartnäckige Diskussion, bis die Partei sich geschlagen geben musste – und den ursprünglichen Post wieder löschte.

Aber lest selbst: 

(cma via afdwahrheiten)

Die besten Facebook-Fails

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden (immer noch) zur Weissglut

So machst du dein Facebook-Profil in 5 Minuten sicher

32 fiese Facebook-Fails, bei denen man nur hoffen kann, dass sie nicht echt sind

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden zur Weissglut

Bitte, bitte lass diese 21 Facebook-Nachrichten Fake sein

Jetzt kann man Facebook nach 2 Billionen alten Posts durchsuchen: Diese 25 Facebook-Fails wären besser in der Versenkung geblieben

Die besten Facebook-Fails, bei denen man sehnlichst hofft, dass sie nicht echt sind

Dieser unverschämt witzige Fake-Kundendienst auf Facebook treibt Kunden zur Weissglut

Bald kann man Facebook nach alten Posts durchsuchen: Diese 27 Statusmeldungen wären besser in der Versenkung geblieben

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

106
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
106Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AdiB 23.02.2017 16:18
    Highlight Der petry würde das sehr gut kommen. Wenn die afd noch ke nach grösse der familie das geld vergeben möchte dan hat die frau petry den jackpot, mit ihren 8 kindern. Das neunte ist auch schon auf den weg.
    http://mobil.stern.de/lifestyle/leute/frauke-petry-und-marcus-pretzell--hochzeit-und-schwangerschaft-7252860.html
    8 3 Melden
  • Waedliman 23.02.2017 13:40
    Highlight Ich würde mich freuen, wenn Maischberger & Co. ihren Dauergast Frauke Petry einmal ähnlich scharf angingen, denn Petry kann zwar 1 Mio. Wörter pro Minute ablassen, allerdings kommt da wenig eigenständiges Gedankengut, sondern lediglich eine sich ständig wiederholende Blase an Parteiprogrammen heraus. Die Medien schaffen es einfach nicht, diesen braunen Haufen zu entlarven, da muss eine einzelne Person ran. Armutszeugnis für die, die eigentlich guten Journalismus machen wollen.
    29 5 Melden
  • Bruno S. 88 23.02.2017 13:31
    Highlight Intelligente Bürger denken bereits beim Lesen 2-3 Schritte weiter.
    Dumme Wutbürger bleiben bei der Wut stecken. Deshalb sind sie auch so leichte Populismus-Opfer!
    49 11 Melden
  • Tepesch 23.02.2017 11:24
    Highlight Gemäss dem statistischen Bundesamt, gibt es derzeit 11 Millionen Haushalte mit ledigen Kindern. Was ca 560 Euro pro Haushalt machen würde. Dem gegenüber stehen jedoch 20.4 Millionen Paare (86.2% Verheirate oder eingetragene Partnerschaft), was dann ungefähr 350 Euro pro Paar wären.
    Es ist also durchausberechtigt die 614 Euro zu hinterfragen. Offensichtlich hat die AfD eine eigene Definition von "Familie".

    Link:
    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/HaushalteFamilien/HaushalteFamilien.html
    30 3 Melden
    • Ohniznachtisbett 23.02.2017 13:05
      Highlight In Deutschland leben etwa 10% ohne deutschen Pass. 1:1 runterskaliert von den 11Mio. Haushalten mit ledigen Kindern, kommen die 614 so ungefähr hin...
      Die AfD will also tatsächlich nur Staatsbürgern das Geld ausbezahlen. Dies dürfte in DE auch gegen das Grundgesetz verstossen.
      11 4 Melden
    • ThomasHiller 23.02.2017 15:05
      Highlight @Ruedie89: Gestehen wir der AfD doch zumindest zu, daß diese spezielle einzelne Vorstellung hier von den vielen anderen der AfD noch am wenigsten in Deutschland gegen das Grundgesetzt verstößt...
      0 0 Melden
    • Ohniznachtisbett 23.02.2017 16:07
      Highlight @Thomas: Das mag so sein. Das Problem "AfD" ist leider von Union und SPD hausgemacht. Die AfD war zu Beginn eine relativ liberale, EU- und insbesondere Euro kritische Partei. Das hätte DE gut getan: Eine kritische Stimme zum normalen Mainstream, mit max. 5% Wähleranteil. Da man als Exportweltmeister natürlich nicht wollte, dass das geschickte System von Zinsgewährung und Warenlieferung kippt, hat man die Partei demontiert. Nachgerückt ist die braune Brut, die jetzt die Partei ist. PEGIDA, Reichsbürger, Nazis und andere Braune... einfach nur noch grusig und auch gefährlich...
      5 2 Melden
    • Bruno Wüthrich 23.02.2017 18:51
      Highlight Und die Kinder der andern Familien sind alle verheiratet?
      0 0 Melden
  • Pasch 23.02.2017 11:03
    Highlight Alternative Fakten Deutschland
    77 6 Melden
  • Linus Luchs 23.02.2017 11:02
    Highlight Toll, wie das Sabine macht. Die Phrasen der Populisten gilt es immer wieder zu entlarven.

    Diese Phrasen sind aber nicht an die adressiert, die kritisch denken können, sondern an Leute, die in den USA Trump gewählt haben. Da geht es nicht um Logik und Wahrheit, sondern um Schlüsselworte, Gefühle, insbesondere Ängste. Beim Begriff "deutsche Familie" klickt es bei der Zielgruppe: "Jawoll!" Das nennt sich Propaganda.

    Nichtsdestotrotz: Wir müssen bei jeder Gelegenheit Sabine sein!
    124 15 Melden
  • fabianhutter 23.02.2017 10:55
    Highlight Auch wenn ich der AFD nichts positives abgewinnen kann, finde ich dieses Bashing ein wenig übertrieben.

    Glauben Sie, dass hinter den fb-accounts der anderen Parteien immer jemand ist, der/die die Politik der jeweiligen Partei bis ins Detail verteidigen kann?

    Die Kritik in diesem Fall ist rein technischer Natur und geht nicht auf die Sache ein. Die Aussage war ja klar: "Kein Geld für Flüchtlinge". Es wäre viel befriedigender gewesen, wenn man die AFD bezüglich der Nöte der Flüchtlinge in Erklärungsnot gebracht hätte.
    41 107 Melden
    • HunterCH 23.02.2017 11:31
      Highlight Wenn hinter dem Account niemand steht, der die Parteilinie erklären kann und die Details kennt, wird dieser Account falsch geführt. Punkt.
      83 9 Melden
    • max the mechanic 23.02.2017 11:37
      Highlight nun ja überprüfen Sie doch Ihre Hypothese und berichten Sie darüber...
      18 3 Melden
    • Pinhead 23.02.2017 11:52
      Highlight http://giphy.com/gifs/5xtDarmwsuR9sDRObyU/html5
      1 2 Melden
    • kurt3 23.02.2017 12:03
      Highlight Fabianhutter , mit deiner Denke wärst Du bei der AfD sicher willkommen
      20 19 Melden
    • Bruno S. 88 23.02.2017 13:28
      Highlight Bei einer Forderung von 614 pro deutsche Familie darf man schon genauer nachfragen. Ist ja schliesslich kein gerundeter Betrag.
      19 4 Melden
    • fabianhutter 23.02.2017 14:13
      Highlight @HunterCh: Ich habe auch nicht behauptet, dass der Account gut geführt ist. Im Gegenteil, das ist es was ich damit sagen wollte. Wir machen uns einfach über einen schlecht geführten fb-Account lustig. Es wäre aber besser sich über eine Partei mit gefährlichen Ansichten lustig zu machen.

      @max the mechanic: Das wäre ein interessantes Experiment. Da habe ich aber doch noch besseres zu tun.

      @kurt3: Welche Art Denke wäre das denn?

      @Bruno S.88: man darf sicher nachfragen. Aber das Hinterfragen der Absicht wäre mir wichtiger.
      4 4 Melden
    • HunterCH 23.02.2017 15:59
      Highlight fabianhutter Ich finde das schlechte Führen dieses Accounts als bezeichnend für diese Partei mit kruder Weltanschauung. ;-) Da bin ich ihrer Meinung, die Partei sollte genau beobachtet und verurteilt werden.
      9 0 Melden
    • kurt3 23.02.2017 17:47
      Highlight Fabianhutter , apropos Denke , damit meine ich , dass man alles Bashing nennt , was man bisschen kritisiert .
      4 0 Melden
    • fabianhutter 23.02.2017 19:31
      Highlight @HunterCH: Ich verstehe Ihren Punkt, allerdings finde ich man kann die Vertretung einer Partei eines von 299 Wahlkreisen auf fb nicht an den allerhöchsten Standards messen, wie bereits erwähnt denke ich, dass es auch bei anständigen Parteien schlechte Beispiele gibt.

      @kurt3: Ich finde es ein bisschen extrem, mich deswegen gleich neben die AfD zu stellen. Ich nenne es deswegen Bashing, weil ich den Ursprung der Kritik in keinem Verhältnis zu der daraus resultierenden Schadenfreude sehe.
      0 2 Melden
  • Effersone 23.02.2017 10:53
    Highlight Danke für diesen sehr interessanten und relevanten "Artikel".
    Weis mann eigentlich, ob Erdogan in der Schweiz auch spioniert bzw. spionieren lässt? Wird Erdogan auch in die Schweiz kommen um seine Landsleute hinter sich zu scharen für sein neues Gesetzt? Wir die "Wetregemeinschaft" eine autokratische Türkei als EU-Partner und NATO-Mitglied tolerieren?
    10 41 Melden
    • blobb 23.02.2017 12:51
      Highlight Whataboutismus at its best :D
      Warum keinen Watson-Whataboutismus-Award vergeben? ich nominiere diesen Post.
      34 2 Melden
    • Nick Name 23.02.2017 13:26
      Highlight Ja, und weiss man eigentlich, ob die Bananen tatsächlich schon ursprünglich krumm waren oder ob die erst durch die Vorschriften der Europäischen Gemeinschaft (EG, Vorgängerin der heutigen EU) so hingebogen werden?
      27 1 Melden
    • Effersone 23.02.2017 14:51
      Highlight Das kann ich leider nicht abstreiten. Aber der ganze Artikel ist doch Whataboutism, oder was soll die Erkinntnis bzw. das Fazit in dem Artikel sein, AfD = Doof? Ausserdem erschliesst sich mir nicht, was eine !Facebook!-Diskussion über die AfD bzw. zu einem Post der AfD(ginge es umd die SVP würde ich es ja noch verstehen) in der Schweiz für eine Relevanz hat.
      2 9 Melden
    • Fabio74 23.02.2017 16:32
      Highlight Es gibt genug Artikel zu Erdogan. Die AfD hat eine Relevanz weil es hier genug Fans dieser Truppe gibt
      10 1 Melden
    • blobb 23.02.2017 16:36
      Highlight @Effersone
      Die Anzahl der Kommentare zeigt ein anderes Bild.
      Ich fand die Facebook-Diskussion spanned und auch relevant. Sie zeigt schön auf, dass die einfachen Phrasen der Populisten einem genauen Nachfragen nicht standhalten.

      Über den Erdi wird auch auf Watson viel berichtet.
      http://www.watson.ch/u/search#erdogan
      12 1 Melden
    • Effersone 23.02.2017 17:12
      Highlight Touché, gebe mich geschlagen 🤝😄. Trotzdem finde ich, dass man von Journalisten mehr erwarten kann als Printscreens reinzustellen und thats it. Man hätte ja wenigstens Parallelen oder Unterschiede zu unseren oder anderen Populisten aufzeigen können.
      2 4 Melden
    • blobb 23.02.2017 18:34
      3 0 Melden
  • HunterCH 23.02.2017 10:39
    Highlight Give that Sabine a cookie! :-)
    79 5 Melden
  • 15skate 23.02.2017 10:26
    Highlight Ich bin weder Rechtspopulist noch gegen Assylbewerber im Allgemeinen. Bei uns Zuhause wohnen sogar Assylbewerber. Dennoch finde ich die eigentliche Idee, welche die Afd einbringt, für berechtigt.
    Ist es denn so verwerflich, das Geld denen zurück zu geben, die es einbezahlt haben?
    Ich bin für eine offene Politik in der Disskutiert werden kann, nei sogar muss. Dennoch zielt die Argumentation der "Sabine" nicht Ansatzweise auf das Thema, viel mehr aber auf das Blosstellen der Afd ab.
    27 109 Melden
    • max the mechanic 23.02.2017 11:38
      Highlight ich bin kein Nazi, aber ... #laaaaangweilig
      56 15 Melden
    • Grigor 23.02.2017 11:43
      Highlight Hat ja alles mit dem Thema zu tun. Wenn sie sagen für wen sie das Geld ausgeben, aber dann nicht verifizieren wofür das genau steht, hat sie das Problem der Aussage ziemlich gut auf den Punkt gebracht. Wenn sie konsequent gewesen wären und gesagt hätten "Ausländer raus", hätte Sabine nicht so argumentieren können.
      33 2 Melden
    • exeswiss 23.02.2017 11:49
      Highlight auch singles haben geld eigenzahlt diese werden aber übergangen.
      29 2 Melden
    • kurt3 23.02.2017 12:06
      Highlight 15skate , ich bin der Meinung , dass man das Geld in Bildung investiert .
      16 0 Melden
    • 15skate 23.02.2017 14:06
      Highlight Ich als Student bin da genau deiner Meinung. Dennoch bin ich der Meinung, dass auch über andere Ideen Diskutiert werden kann.
      1 11 Melden
    • 15skate 23.02.2017 14:20
      Highlight @max the mechanic
      Mich indirekt als Nazi zu bezeichnen scheint mir doch sehr weit her geholt zu sein. Oder leben in ihrem Haus ebenfalls Asylbewerber?
      Es ist einfach solche Floskeln von sich zu geben, aber andere Meinungen nicht zu akzeptieren und zu hinterdenken.
      3 8 Melden
    • kurt3 23.02.2017 14:54
      Highlight 15 Skate , was studierst Du denn ! Germanistik ?
      9 1 Melden
    • ThomasHiller 23.02.2017 15:13
      Highlight @15skate: "Ist es denn so verwerflich, das Geld denen zurück zu geben, die es einbezahlt haben?"

      Und was ist mit Asylbewerbern, die eine Arbeitserlaubnis haben und Steuern zahlen ?
      Und was macht das "deutsch" daran aus? Deutsches (=arisches) Blut (was auch immer das sein mag)? Deutscher Pass? Deutsche Steuerpflicht?
      Genau das war die Diskussion bzw. Frage und genau das konnte/wollte die AfD nicht aufklären.
      15 2 Melden
    • 15skate 23.02.2017 16:42
      Highlight @kurt3 nicht im geringsten, keine Angst.

      @thomashiller
      Mir scheint, als würde mein Kommentar falsch gelesen. Mit keinem wort habe ich gesagt, dass es die richtige Lösung sei. Etwas als eine berechtigte Idee zu bezeichnen heisst noch lange nicht, diese gutzuheissen. Ich war der meinung von kurt3, dass die Bildung zumindest einen Teil davon bekommen sollte.
      0 1 Melden
    • max the mechanic 23.02.2017 17:47
      Highlight Ich sage nicht, dass Sie ein Nazi sind, aber ich möchte Ihnen diese Bezeichnung zur Selbsterkenntnis angeboten haben. (nach Kafka)
      3 1 Melden
    • 15skate 23.02.2017 19:08
      Highlight @max the mechanic
      Wenn denn schon von kafka die Rede ist, gibt es noch andere Ansätze. Nur das geld (nach Hause) bringen bringt nicht sehr viel. Wahre (gesellschaftliche) Wärme wird nicht durch das Geld, vielmehr jedoch durch die Beziehung untereinander rüber gebracht. Einfach als Teil der Gesellschaft zu leben und durch monetäre Hilfe zu hoffen, das die Eingliederung dadurch stattfindet ist falsch. Es führt zu einer Verfremdung, welche nur schwierig zu stoppen ist. Eine Ausgrenzung ( und Befangenheit) des Individuums. Es würde wesentlich bessere Ansätze geben.
      (Die Verwandlung)
      0 1 Melden
  • Mia_san_mia 23.02.2017 10:09
    Highlight Wow da habe ich aber mehr erwartet, einfach langweilig.
    30 90 Melden
    • tinmar 23.02.2017 10:52
      Highlight Was langweilt dich? Details?
      68 11 Melden
  • Nick Name 23.02.2017 09:31
    Highlight Sehr schön!
    Quasi vorbildlich. :-)

    Übrigens ist genau dieses AfD-Verhalten immer wieder auch bei Kommentierenden hier (und anderswo noch mehr...) zu finden: Einfach mal was Kurzes oder eine Behauptung hinwerfen. Bei Fragen nach Konkretisierung: Ausweichen, gegenfragen, garnichtssagen, angreifen ohne eingehen auf die Frage u.ä.m.
    Es wäre an sich lächerlich – würden nicht so viele darauf hereinfallen.
    Deshalb: Mehr von sowas wie oben! (Selbst wenns fake wär. :-) )
    112 10 Melden
  • PuRpLE_KusH 23.02.2017 09:04
    Highlight Hahaha einfach lächerlich was die afd da bietet. Da versuchen sie noch witzig zu sein, aber sind so daneben und merken es nicht einmal😂
    73 7 Melden
  • Bruno Wüthrich 23.02.2017 08:53
    Highlight Herrlich !!!

    Wobei wir Sprüche wie "AfD = Alternative für Dumme" sein lassen sollten. Es ist nicht clever, politisch anders Denkende als dumm zu bezeichnen, denn dies macht sie nur noch stärker.

    Die Frage lautet doch: Will ich mich von jemandem regieren lassen, der meine Ansichten für dumm erklärt? Die Antwort dazu: Da müsste ich ja schön dumm sein.

    Da ist das hartnäckige Nachfragen dieser Sabine deutlich cleverer. Auch, weil sie dabei anständig und geduldig geblieben ist. Beim Lesen dieses Disputs ist wohl auch der eine oder andere AfD-Sympathisant stutzig geworden.
    106 6 Melden
    • Ragnarok 23.02.2017 11:45
      Highlight Teil 1 von 3
      Vorab: Mir sind die Gesinnungen der Personen nicht relevant.
      Hier wird eine Person die offensichtlich im Argumentieren nicht besonders stark ist, völlig zerpflückt. Sabine ist zwar sehr freundlich aber ihr verhalten zielt nur darauf ab einen andere Person blosszustellen und dies probiert Sie über Ihren „Intellekt“. Die Fragen die Sie stellt zielen in nur eine Richtung, welche nicht ein politisches Thema ist sondern die Blossstellung einer Person/Verein/Gruppierung ist.

      7 40 Melden
    • Ragnarok 23.02.2017 11:45
      Highlight Teil 2 von 3
      Klar Sie wird die gelüste von vielen Menschen befriedigen die nicht mit den Ideologien dieses Vereins übereinstimmen. Jedoch eine Person blosszustellen die nicht in der gleichen Liga spielt wie man selbst ist in meiner Ansicht nicht „Herrlich“ sondern zeugt von mangelnden Ideen sich selbst auszudrücken. Dieser Fragen erzeugen meins Erachtens nur Hass auf beiden Seiten. Der einte findet die Fragen dämlich und der andere die Antworten.
      6 36 Melden
    • Ragnarok 23.02.2017 11:46
      Highlight Teil 3 von 3
      Warum startet „Sabine“ nicht einfach eine Kampanien und informiert die Menschen die Sie erreichen will? Ohne andere Personen blosszustellen? So würden Sie eher die Personen erreichen die Sie erreichen will. Somit meine Frage an Sie, was finden Sie den so Herrlich, dass Sie einen Satz später genau das anprangern was „Sabine“ auf eine freundliche Art gemacht hat?
      5 33 Melden
    • Bruno Wüthrich 23.02.2017 12:35
      Highlight Es ist eben gerade dieses Frage- und Antwortspiel, das am anschaulichsten aufzeigt, wie wenig durchdacht die Thesen der AfD sind. Es ist eben nicht immer damit getan, etwas zu behaupten, auch wenn die Behauptung möglicherweise richtig ist.

      Oft ist es viel effektiver, aufzuzeigen, dass an der gegnerischen Position etwas nicht stimmt. Und da ist eben das Stellen von Fragen ein probates Mittel. Dem Einen mag dies aufzeigen, dass an seiner Position nicht alles richtig ist, der Anderen, dass sie sich etwas besser informieren sollte.
      18 0 Melden
    • Raembe 23.02.2017 12:55
      Highlight @Ragnarok: Wenn ich mich mit einem Anliegen wirklich befasse, fallen mir auch gute Argumente ein. Egal ob ich sonst gut oder schlecht argumentiere. Jeder weiss doch wieso er etwas gut findet oder eben nicht. Diese AFD Person hat sich eben nicht mit dem geposteten Programm auseinandergesetzt. Darum ist sie auch mit klug gestellten Fragen zu diesem Thema total überfordert. Klar nutzt das die Sabine eindeutig aus, würd ich aber auch wenn ich so dumme und beleidigende Antworten kriegen würde. Etwas politisches zu posten bei dem man nicht in der Lage ist zu diskutieren, ist einfach nur saudumm.
      18 0 Melden
    • TheMan 23.02.2017 13:18
      Highlight Bruno Wüthrich es ist im er einfach, mit den Finger auf andere zu Zeigen. Doch die Fehler bei sich zu suchen, fast unmöglich. Das Beweise Watson, User L und F usw, fast Täglich. In dem Sie die SVP als hauptschudigen anschauen. Dabei Ihre Parteigenossen ebenfalls mitschuldig oder sogar der Schuldige ist. Was war nicht klar am Poste der AFD. Eigentlich nichts. Es war klar definiert um was und um wer. Spielraum gibts dabei immer. Muss es auch immer geben.
      0 16 Melden
    • Bruno Wüthrich 23.02.2017 13:52
      Highlight Es war eben nicht klar. Eigentlich war gar nichts klar. Die AfD-Tante hat nicht umrissen, was genau eine deutsche Familie sei. Wenn man von der AfD kommt, müsste man für solche Fragen gewappnet sein.

      Oder was genau war für Sie klar?

      Natürlich war der Sabine spätestens nach der zweiten Nicht-Antwort klar, dass sie die AfD-Tante mit weiterem nachfragen vorführen würde.

      Doch die Gelegenheit schien ihr wohl einfach zu günstig, mit dem Weiterfragen aufzuzeigen, wie oberflächlich solche Menschen ticken. Ein markanter Spruch oder Slogan, und schon meinen sie, jetzt wäre alles gesagt.
      9 0 Melden
    • Raembe 23.02.2017 14:05
      Highlight @TheMan: Das einzig klare im ganzen Chatverlauf ist, das der AFDler sich nicht genauer zu der geposteten Kampagne äussern kann / will. Nebenbei ist er mit einer klugen Fragenstellung und berechtigten Argumenten total überfordert.
      9 0 Melden
    • Ragnarok 23.02.2017 14:08
      Highlight Teil 1 von 2
      Das mit dem aufzeigen sehe ich als nicht so eindeutig an. Je nach Betrachter ändert sich der verstandene Inhalt sehr schnell. Wenn man sich in die jeweiligen Personen versetzt, denke ich nicht dass die „AFD“-Person auch nur im Geringsten auf den gleichen Schluss kommt wie Sie kommen. Bei Ihnen mag es die Wirkung haben, dass Sie zum Denken angeregt werden. Jedoch denke ich dass dies auf der gegenüberliegenden Seite nicht der Fall ist.
      2 2 Melden
    • Ragnarok 23.02.2017 14:08
      Highlight Teil 2 von 2
      Ich fand Ihren ersten Absatz sehr intelligent. Sie setzten sich mit der anderen Person auseinander und sehen wie es auf die Person wirkt. Ich denke darüber hat sich „Sabine“ keine Gedanken gemacht an sonst hätte Sie diese Konversation so nicht geführt. Das was man hört entspricht nicht immer dem was gesagt wurde.
      1 2 Melden
    • TheMan 23.02.2017 14:21
      Highlight Es war alles Klar. Den für jeden Mensch, ist Familie was anderes. Somit hätte die Person, es niemandem Recht machen können. Somit ist die Deutsche Familie ein Offener Begriff. Ob Alleinerziehend oder Schwul. Jeder Definiert für sich selber, was eine Familie ist.
      0 5 Melden
    • Raembe 23.02.2017 15:58
      Highlight @TheMan: Dann sollte die AFD von Anfang an klarstellen was sie unter diesem Begriff versteht.
      Sonst ist das eine irreführende Kampagne für den Wähler. Jeder kann sich etwas hinein interpretieren und ist dann falls die Kampagne ankommt, enttäuscht wenn die Kohle Andere erreicht.
      5 0 Melden
    • TheMan 23.02.2017 16:04
      Highlight Raemba es ist aber keine Kampagne. Es ist eine Idee, welche die AFD hatte. Und auch dan, die AFD besteht aus vielen Menschen. Und nicht jeder Mensch sieht es gleich. Wen ich Frage: was ist eine Schweizer Familie? Werde ich verschiedene Antworten bekommen. Wen die AFD sagt, was eine Familie ist, wirft sie jenachdem alle in den gleichen Topf. Sie lässt aber offen, was für die Leute eine Familie ist. Somit ist Der Begriff Familie, ein Oberbegriff und kann jenachdem Intepretiert werden.
      0 4 Melden
    • Raembe 23.02.2017 17:37
      Highlight Wenn das so ist, wieso schreibt die AFD nichts von Eigeninterpretation? "Das ist doch klar!", ist keine Antwort die ich auf meine Fragen hören will. Wenns so klar wäre würd ich doch nicht fragen, oder? Der Post wäre viel harmloser wenn da Fam. in Deutschland stehen würde. Die AFD will hier mit ihrer Idee provozieren und das tut sie auch, so muss sie mit Gegenwind rechnen. Dazu erwarte ich von einer Partei in einem demokratischen Staat, das sie mich und meine Meinung ernst nimmt. Die AFD besteht aus Hetzern, die sich mit Schlagwörtern Wähler erschleichen.
      2 0 Melden
    • Bruno Wüthrich 23.02.2017 18:43
      Highlight Genau so ist es.

      Und manchmal beschleicht mich der Verdacht, dass sich AfD-Wähler (ähnlich wie die Wähler einer Partei in der Schweiz, deren Namen mir jetzt gerade ums Verrecken nicht einfallen will) für die schlausten halten, obwohl sie eigentlich von dem, was sie da hinaus posaunen, absolut nicht die geringste Ahnung haben.

      Aber das ist wirklich nur ein Verdacht und es gilt die Unschuldsvermutung.
      5 0 Melden
  • Martin Abgottspon 23.02.2017 08:24
    Highlight Die Frage ist jetzt, ob die AfD-Wähler überhaupt verstehen, wie sich ihre eigene Partei bloss stellt.

    Ausserdem müsste man sich auch zum Thema Jobvergabe bei der AfD Gedanken machen. Denn wie wurde diese Person Social-Media-Beauftragter?

    Dann vielleicht noch ein Tipp ans Watson-Team. Ich will wirklich nicht klugscheisserisch rüberkommen, aber es gibt eine Browsererweiterung namens Fireshot. Damit kann Screenshots von ganzen Seiten machen. Oder man bindet den Post direkt ein. Das erleichtert den Lesefluss ;)

    Cheers
    41 5 Melden
  • thzw 23.02.2017 07:56
    Highlight Die Deutschen haben ja anscheinend sowieso ein interessantes Verhältnis zu ihren Finanzen (und auch zu Ethik und Moral), wenn sie unbezahlbare Dinge herumreichen ;)
    3 11 Melden
  • Lisaleh 23.02.2017 07:48
    Highlight Bekomme ich als deutsche (arisch aussehnde) Passbesitzerin in Israel dann auch meine 614€? Meint ihr die schicken das Geld nach Tel Aviv ;)
    41 9 Melden
    • exeswiss 23.02.2017 11:51
      Highlight nur wenn du einen deutschen mann und deutsche kinder hast.
      12 1 Melden
    • Binnennomade 23.02.2017 18:12
      Highlight Und deutsche Bananen kaufst!
      3 0 Melden
    • Lisaleh 23.02.2017 20:41
      Highlight Haha grossartig :)
      0 0 Melden
  • Neversober 23.02.2017 07:43
    Highlight Sabine in den Bundestag!!!
    30 13 Melden
  • Fischra 23.02.2017 07:36
    Highlight Diese Dame hat mit ihrer hartnäckigen Art kurzum die angebliche Alternative entlarft und zur nichtsnützigen Populistentruppe degradiert. Bravo!!!
    36 8 Melden
    • Konstruktöhr 23.02.2017 12:58
      Highlight Man könnte das Geld anstelle von Flüchtlingen alternativ Familien zukommen lassen, oder nicht?
      2 2 Melden
  • Fischra 23.02.2017 07:33
    Highlight AfD: Alternative für Dumme. Das ist das einzige was mir gerade einfällt.
    205 26 Melden
  • Menel 23.02.2017 07:13
    Highlight Ja, wenn das Farbspektrum schwarz-weiss verlassen wird, klappts plötzlich nicht mehr mit der Rhetorik.
    200 13 Melden
    • Scott 23.02.2017 07:56
      Highlight Gilt für beide Seiten...
      11 38 Melden
  • lilie 23.02.2017 07:06
    Highlight Wow! Messerscharf argumentiert und dabei trotz ziemlich billigen Antworten cool und klar geblieben. Hut ab!

    Die Deutschen täten gut daran, diese Sabine in den Bundestag zu wählen anstatt die kruden AfD-Vertreter... 🙄
    274 20 Melden
    • Jazzdaughter 23.02.2017 08:26
      Highlight Sabine for President, äh, Bundeskanzler 😄
      19 5 Melden
  • FliegenderTeppich 23.02.2017 07:05
    Highlight Haha, genial!
    96 13 Melden
  • Posersalami 23.02.2017 06:59
    Highlight Leider geil!
    186 14 Melden
  • müüüsli 23.02.2017 06:58
    Highlight AFD = Alternative Fakten Deutschland.
    Die denken sich, was Trump kann, können wir auch.
    218 21 Melden
  • Fabio74 23.02.2017 06:46
    Highlight Tja so gehts. Hartnäckig dran bleiben
    151 14 Melden
  • pamayer 23.02.2017 06:28
    Highlight Grossartig!
    134 15 Melden
  • maljian 23.02.2017 05:49
    Highlight Ein Hoch auf Sabine und ihre tapferen Mitstreiter.
    416 27 Melden
    • paddyh 23.02.2017 07:05
      Highlight Mich würde echt wunder nehmen, wer das geblitzt hat. Bezieht dazu jemand Stellung?
      Oder wie ging nochmals der Spruch? "Ich bin kein Rassist, aber Heil Hitler!"
      146 18 Melden
    • Dafuq?! 23.02.2017 08:23
      Highlight es soll auch in der Schweiz Leute geben die der AFD nahe stehen... und watson hat auch einige Leser im Ausland...
      18 3 Melden
    • Gummibär 23.02.2017 09:33
      Highlight Die Blitze stammen von Donar, dem germanischen Gott des Gewitters aus dem Geschlecht der Asen. Er wohnt mit seiner Frau Sif und seinen Kindern Thrud und Loride in Asgard in der Burg Thrudheim. Mit der Riesin Jarnsaxa zeugte er die beiden Söhne Modi und Magni. Eine durch und durch DEUTSCHE Familie (inklusive Seitensprung).
      19 4 Melden
    • Mia_san_mia 23.02.2017 10:12
      Highlight Ich habe geblitzt weil das mit dem hoch und den tapferen Mitstreitern übertrieben ist. Irgend ein paar Afd-Hohlköpfe mit ein paar Kommentaren in Bedrängnis bringen ist keine Meisterleistung.
      9 26 Melden
    • Gummibär 23.02.2017 10:55
      Highlight Da wären eigentlich haufenweise Kommentare zu blitzen, die nicht auf Meisterniveau stehen. Andererseits wirst auch Du gelegentlich eine Fliege klatschen die Dich irritiert :-)
      7 2 Melden
    • Ragnarok 23.02.2017 12:30
      Highlight @ paddyh ich habe bei "Maljian" geblitzt, da ich finde eine Person die so etwas tut, sollte nicht hochleben. Genau Antwort wieso finden Sie weiter oben. Sie habe ich geblitzt weil man nicht rechtsradikal sein muss, um mit so einem Verhalten/Vorgehensweise nicht einverstanden zu sein.
      1 2 Melden
  • dF 23.02.2017 03:41
    Highlight
    419 20 Melden
    • HabbyHab 23.02.2017 12:05
      Highlight Aber der hat seinen Hut noch auf ;)
      6 1 Melden
    • dF 23.02.2017 15:09
      Highlight @HabbyHab

      Besser?

      4 0 Melden

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Shreya Kashyap aus Neu-Delhi wollte einfach nur durch das norddeutsche Minden laufen und Fotos knipsen: von Wäldern, Flüssen und Gebäuden. 

«NACHBARN AUFGEPASST!!!», kursierte bald eine WhatsApp-Nachricht unter den Einwohnern der 80'000-Einwohner-Stadt. Eine «auffällige junge Dame» würde «diverse Häuser ausspionieren» – «sie scheint aus dem Balkan-Raum zu stammen.»

Und während die Angst vor Spionage durch eine Bande Einbrecher rasant anwuchs, spazierte Deutschland-Fan Shreya weiter …

Artikel lesen