International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Beide Tragflächen der Global 5000 der Flugbereitschaft hatten bei der Landung in Schönefeld den Boden berührt. Deshalb lag der Flugbetrieb dort zunächst lahm. bild: luftwaffe

Regierungsflieger muss in Berlin notlanden – Chaos am Flughafen Schönefeld

Eine missglückte Landung einer Maschine der Flugbereitschaft hat den Flugbetrieb am Flughafen Schönefeld lahm gelegt. Maschinen müssen zum ohnehin überfüllten Flughafen Tegel.



Ein Artikel von

T-Online

Wegen eines defekten Flugzeuges der Flugbereitschaft auf der Start- und Landebahn ist der Flughafen Berlin-Schönefeld am Dienstagmorgen gesperrt worden. «Derzeit ist die Abfertigung in Schönefeld eingestellt», teilte der Airport auf seinem Twitter-Account mit. Es fanden sich keine Passagiere in dem Flugzeug. Die Abfertigung sei kurz nach 9.30 Uhr eingestellt worden, sagte ein Flughafensprecher.

Die Tragflächen der Global 5000 der Flugbereitschaft hatten bei der Landung den Boden berührt, wie die Luftwaffe mitteilte. Die Maschine war aufgrund einer Funktionsstörung nach dem Start umgekehrt. Es ist der nächste Zwischenfall in einer Reihe von Pannen der Flugbereitschaft.

Gemäss Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen entging man nur knapp einem grösseren Unglück. Die Luftwaffenbesatzung habe es geschafft, «den Jet unter schwierigsten Bedingungen zu Boden zu bringen und damit Schlimmeres zu verhindern».

Zurzeit werden alle Maschinen, die sich im Anflug auf den Hauptstadtflughafen befinden, umgeleitet. «Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Airline nach dem Flugstatus», heisst es vom Flughafen weiter.

Zunächst betraf das vier Ryanair-Flüge von Madrid, Edinburgh, Brussels und Sevilla, dazu zwei EasyJet-Maschinen und zwei weitere Flugzeuge von El Al und Rossiya.

Die Sperrung des Flughafens kommt zur Unzeit: Wegen des Osterreiseverkehrs ist es seit Ferienbeginn an den Berliner Flughäfen spürbar voller als sonst, wegen langer Wartezeit haben Passagiere bereits ihre Maschinen verpasst.

(ds/t-online.de)

Bombastischer Empfang für DC-3 nach Weltumrundung in Sitten

Der erste Testflug des weltgrössten Flugzeugs

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 2sel 16.04.2019 16:41
    Highlight Highlight Die haben doch noch ein Reserveflughafen... Ach nein, der ist ja noch nicht ganz fertig!

    #BER
  • TheDoctor 16.04.2019 11:54
    Highlight Highlight Das wird immer wie verrückter mit dieser Flugbereitschaft...
  • Chriguchris 16.04.2019 11:26
    Highlight Highlight Mittwoch?
    • Martin Lüscher 16.04.2019 14:01
      Highlight Highlight @Chriguchris: D–oh! Ist korrigiert, danke für den Hinweis.
    • Chriguchris 16.04.2019 14:06
      Highlight Highlight Ich danke auch und gerne.

Wegen illegaler Spenden – AfD muss mehr als 400'000 Euro Strafe zahlen

Wegen illegaler Parteispenden müssen die deutschen Rechtspopulisten eine Strafe von insgesamt 402'900 Euro zahlen. Das entschied die Bundestagsverwaltung am Dienstag in Berlin.

Es geht um Hilfen durch die Schweizer Werbeagentur Goal AG für den heutigen AfD-Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen und das Bundesvorstandsmitglied Guido Reil in Landtagswahlkämpfen 2016 und 2017. Beide sind Spitzenkandidaten der AfD für die Europawahl im Mai.

Die Alternative für Deutschland wurde im Frühjahr 2013 gegründet. …

Artikel lesen
Link zum Artikel