International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05111417 A composite image showing three undated handout images provided by the Bundeskriminalamt (Federal Criminal Police Office, BKA) showing aging-simulation images of (L-R) Burkhard Garweg, Ernst-Volker Wilhelm Staub and Daniela Klette, members of the now disbanded terrorist organisation RAF (Rote Armee Fraktion, Red Army Faction). German police on 19 January 2016 were searching for three fugitive former members of the left-wing terrorist group Red Army Faction (RAF) in connection to attacks last year on armored security vehicles. The militants are suspected of having attempted to rob security vans in the cities of Bremen and Wolfsburg. The RAF disbanded in 1998 after mounting a campaign of bombings, assassinations, kidnappings and bank robberies across Germany for three decades. In June, three masked people shot at a money transporter at a supermarket near Bremen. DNA tests carried out on two cars left at the scene turned up genetic matches with Daniela Klette, Ernst-Volker Wilhelm Staub and Burkhard Garweg, who like several other RAF members vanished when the group was disbanded, German state broadcaster NDR reported.  EPA/BKA / HANDOUT MANDATORY CREDIT: BKA HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Eine Alterssimulation der deutschen Behörden: Burkhard Garweg, Ernst-Volker Wilhelm Staub, Daniela Klette. Bild: EPA/DPA / BKA

Ex-Terroristen: RAF-Trio soll Supermärkte überfallen haben

Daniela Klette, Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg: Die drei Ex-RAF-Mitglieder sind wohl aktiver als angenommen.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Das Landeskriminalamt des deutschen Bundeslandes Niedersachsen (LKA) hat die Ermittlungen gegen die mutmasslichen Ex-Mitglieder der Roten Armee Fraktion (RAF) Daniela Klette, Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg ausgeweitet. Die Ermittler gehen inzwischen nach «Spiegel»-Informationen davon aus, dass das RAF-Trio nicht nur Geldtransporter, sondern auch eine Reihe von Supermärkten in Norddeutschland ausraubte.

Die dabei erbeutete Gesamtsumme soll nach Berechnungen der Polizei etwa 380'000 Euro betragen. Auf auffällige Übereinstimmungen verschiedener Überfälle war ein Kriminalbeamter im niedersächsischen Northeim gestossen.

Er ermittelte nach einem Überfall auf die örtliche Marktkauf-Filiale, bei dem am 19. Oktober 2015 drei vermummte Täter eine Mitarbeiterin und einen Geldboten bedrohten und mit knapp 70'000 Euro aus dem Tresor entkamen. Das Fluchtauto entdeckte die Polizei später brennend in einem Waldstück. Inzwischen hat das LKA dem Händler, der das Auto an die Täter verkaufte, eine Reihe von Fotos vorgelegt. Dieser zeigte auf ein aktuelles Fahndungsfoto von Staub, das die Polizei nach Pfingsten veröffentlichte.

Auch der Verkäufer eines der Tatfahrzeuge, das die Räuber beim Überfall auf einen Geldtransporter in Stuhr bei Bremen benutzten, wies auf das Foto von Staub als Käufer.

Ermittler des LKA gehen inzwischen davon aus, dass Klette, Staub und Garweg auch mindestens fünf weitere Überfälle auf Supermärkte in Norddeutschland begingen, und zwar in Stade, Elmshorn, Celle und im Raum Osnabrück. Auch ein Überfall auf einen Rewe-Markt im Mai in Hildesheim wird den Dreien zugerechnet. Die Fahnder stützen sich auf Indizien, sichere Beweise, dass die Ex-Terroristen auch diese Überfälle begingen, liegen nach Behördenangaben nicht vor.

Das könnte dich auch interessieren

So schön waren die Sci-Fi-Frauen von anno dazumal

Link zum Artikel

Schauspieler Adam West gestorben – darum war der 60er-Jahre-Batman der beste Batman ever

Link zum Artikel

10 legendäre Cartoon-Network-Serien, von schonogeil bis hammergenial

Link zum Artikel

Wir ziehen uns aus und wälzen uns im Farbtopf – hier kommt History Porn Showbiz Edition!

Link zum Artikel

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Link zum Artikel

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

Link zum Artikel

In einer Zeit vor Photoshop: 42 Pin-up-Bilder und ihre noch schöneren Modelle 

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

Diese fiesen 2000er-Stücke hast du früher im Ausgang getragen. Ja, auch du! 

Link zum Artikel

Schrecklich und darum schon fast wieder stylish: 20 Sportlerdresses der frühen 90er

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

7 wundervolle alte Winter-Weihnachts-Videos (auch peinliche!) von SRF

Link zum Artikel

Schweizer Retro-Food oder das moderne Gegenstück: Was hättest du lieber?

Link zum Artikel

11 Dinge, die längst keiner mehr braucht, die wir aber (aus Nostalgie?!) trotzdem benutzen

Link zum Artikel

Wie cool sind denn diese E-Bikes aus alten Töffli-Komponenten??!

Link zum Artikel

Bananen-Schinken-Rouladen mit Käse-Senf-Sauce, irgendwer?

Link zum Artikel

Der BH zum Ankleben und andere doofe Erfindungen, die sich zum Glück nie durchsetzen konnten

Link zum Artikel

Bist du ein wahres Kind der 90er? Klick alles an, was dir in Erinnerung geblieben ist!

Link zum Artikel

Als es noch Flüge exklusiv für Männer gab (und Frauen nur als Stewardessen mitfliegen durften)

Link zum Artikel

Ikonen der Spielzeug-Geschichte – wer träumte schon nicht davon?

Link zum Artikel

So schön waren die Miss-Europe-Kandidatinnen anno 1930

Link zum Artikel

Farbkopierer, Schreibmaschinen, Telefone: Was in den 80ern High-Tech war, lässt uns heute nur müde lächeln

Link zum Artikel

Entdeckt: Disneys geplante (aber nie realisierte) Mini-Schweiz – mitsamt Matterhorn!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pamayer 27.05.2016 12:45
    Highlight Highlight Was ist das jetzt?
    Kann das wahr sein oder bauscht man die üblichen verdächtigen auf um von anderen täterkreisen abzulenken?
    • AdiB 27.05.2016 18:56
      Highlight Highlight kannst du deinen komentar genauer erläutern? von welchen täterkreusen ablenken?
      die 3 hier sind gesuchte verbrecher/terroristen.
      und wenn du nichts vom RAF weist, google hilft.
    • pamayer 28.05.2016 00:35
      Highlight Highlight @adib
      Habe gegooglet. Hatt ich vorher nicht.
      Hatte einen Moment bedenken, dass es auf ein linksextremisten bashing wie soeben in 20min herauslaufen könnte. Aber nicht nachgelesen... sorry.

Tonnenschwere Elektro-SUVs? Mutige Schülerin knöpft sich den VW-Chef vor

Das Handelsblatt bezeichnet sie als «Heldin des Tages». Die Schülerin Clara Mayer, die bei der Klimastreik-Bewegung in Deutschland mitmacht, trat am Dienstag an der VW-Hauptversammlung vors Mikrofon. Dort beschuldigte die junge Frau, unter Applaus des Publikums, den Konzernchef Herbert Diess, er tue trotz radikaler Hinwendung zu E-Mobilität nicht genug für die Umwelt:

Zuvor hatte der VW-Konzernchef seine neue SUV-Flotte als «Motor des Erfolgs» bezeichnet.

Weiter kritisierte die Schülerin, der …

Artikel lesen
Link zum Artikel