International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neo-Zensur Royale: Hier der Clip von Böhmermann, den das ZDF nicht verstanden hat

Das ZDF hat Jan Böhmermann zensiert. Das war ziemlich unsouverän.

Alexander Kühn



Ein Artikel von

Spiegel Online

Jede Institution tut gut daran, sich ihren Hofnarren zu halten. Je biederer und farbloser sie ist, desto mehr kommt der hauseigene Kasper zur Geltung. Am Ende wirkt sie dadurch selbst ein bisschen bunt.

Screenshot ZDFneo

Jan Böhmermann schreibt ein Pamphlet gegen Erdogan. Das ZDF hat den Beitrag aus seiner Mediathek gelöscht.
screenshot: zdf neo

Beim ZDF macht diesen Job der Satiriker Jan Böhmermann, und er macht ihn ziemlich gut. Böhmermann führte die Nation an der Nase herum mit der Behauptung, ein Video, in dem der griechische Politiker Yanis Varoufakis den Stinkefinger zeigt, sei in Wahrheit eine Fälschung seiner Redaktion. Er produzierte ein aufwendiges Video im Rammstein-Stil, in dem er Fremdenfeindlichkeit verurteilt. Er tritt immer mal wieder als «Adi» Hitler auf und lästert auch über Sendergesichter wie Helene Fischer oder Johannes B. Kerner.

Im ansonsten nicht sonderlich frechen ZDF-Programm durfte er sich alles erlauben, die Oberen liessen ihn gewähren wie nachsichtige Eltern ein ungezogenes, aber hochbegabtes Kind, mit Stolz, bisweilen vielleicht unter Schmerzen. Bis zu diesem Freitag, dem 1. April, dem Weltscherztag, an dem sich ja eigentlich alle alles leisten dürften. Wie das ZDF am Nachmittag bekannt gab, hat es die jüngste Ausgabe von Böhmermanns Sendung «Neo Magazin Royale» aus der Mediathek entfernt. Dort stand sie seit gestern, wie immer einen Tag vor der Ausstrahlung am späten Freitagabend im ZDF.

Grund für die Löschaktion ist ein von Böhmermann vorgetragenes Gedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, der Text dazu kursiert im Netz. Wer ihn liest, kann die Entscheidung zunächst nachvollziehen. Erdogan wird darin als «sackdoof, feige und verklemmt» verunglimpft, als «Präsident mit kleinem Schwanz», der Kinder schlage und Sex mit Ziegen habe. Was für ein dämlicher Text.

abspielen

Kalkulierter Eklat: Böhmermanns Gedicht unzensiert.
YouTube/Andre Linde

Wer jedoch die Chance hatte, die Sendung zu sehen, wurde Zeuge einer ziemlichen klugen Clownerie. Böhmermanns Gedichtvortrag war eingebettet in eine längere Passage, die sich mit Erdogan und dessen Brass auf die NDR-Satiresendung «Extra 3» beschäftigte. Die Satiriker hatten in einem vergleichsweise harmlosen Liedchen über den «Boss vom Bosporus» gespöttelt, woraufhin dieser den deutschen Botschafter einbestellte.

Im Dialog mit seinem Sidekick Ralf Kabelka erörterte Böhmermann, wie weit Satire eigentlich gehen dürfe. Und ab welchem Punkt man ernsthaft Zoff mit einem Medienanwalt bekomme. Schmähkritik sei verboten, erklärte kundig Kabelka. Also eine Äusserung, durch welche eine Person verächtlich gemacht werden soll und bei der es nicht mehr um eine sachliche Auseinandersetzung geht. Zur Veranschaulichung trug Böhmermann dann sein Erdogan-Gedicht vor, mit unschuldigem Blick und mehrmals beteuernd, so etwas würde er niiiiiie sagen. Hier. Im ZDF.

Als das Publikum applaudieren wollte, wehrte er ab – weil er schliesslich, und das solle man keinesfalls verwechseln, nicht das Gedicht rezitiert, sondern lediglich erläutert habe, was man eben gerade nicht vortragen dürfe. Ein bisschen erinnerte das an den bigotten Trick von Zeitungen und Zeitschriften, sexistische oder sonstwie anstössige Fotos zu zeigen, versehen mit der Bildunterschrift: «Diese Fotos wollen wir nie mehr sehen.»

In Wahrheit ging es im «Neo Magazin Royale» nicht um Erdogan. Der eigentliche Witz spielte sich eine Ebene höher ab. Böhmermann, immerhin ein Schüler Harald Schmidts, erklärte Satirefreiheit, indem er mit ihr spielte. Und er ahnte, wohin das führen würde. In der Sendung mutmasste er, dieser Beitrag könnte womöglich gelöscht werden. Und nichts beschert einem Künstler so viel Aufmerksamkeit wie die Zensur seiner Werke.

Eine Sendesprecherin rechtfertigte die Tilgung von Böhmermanns Sendung am Nachmittag mit der Bemerkung, die Erdogan-Nummer entspreche «nicht den Ansprüchen, die das ZDF an die Qualität von Satiresendungen stellt». Zu sagen, das ZDF sei feige und verklemmt und habe einen kleinen Schwanz, wäre Schmähkritik. Womöglich hat man dort Böhmermanns Satire einfach nur nicht verstanden.

Erdogan und die Pressefreiheit

Keine einstweilige Verfügung gegen Springer-Chef: Gericht lässt Erdogan abblitzen

Link zum Artikel

Wegen Unterstützung für Böhmermann: Erdogan geht juristisch gegen Axel-Springer-Chef vor

Link zum Artikel

Geheimnisverrat: Fast sechs Jahre Haft für den türkischen Journalisten Dündar 

Link zum Artikel

Erdogan lässt Chefredaktor pro-kurdischen TV-Senders wegen Tweets verhaften

Link zum Artikel

Böhmermann attackiert Merkel: «Hat die Bundeskanzlerin eigentlich die ganze Nummer gesehen?»

Link zum Artikel

Satiriker Böhmermann meldet sich zu Wort: «Frau Merkel hat mich filetiert»

Link zum Artikel

Wegen Nazi-Schnitzel-Satire: Österreicher zeigt «heute-show» an

Link zum Artikel

Erdogan-Angriff prallt ab: «Genf wird sich von gar keinem Land beeinflussen lassen. Das Foto bleibt»

Link zum Artikel

Jetzt wütet Erdogan auch in der Schweiz: Türkei will Erdogan-kritisches Foto aus Genfer Ausstellung entfernen lassen

Link zum Artikel

Türkischer Chefredaktor wegen Beleidigung Erdogans verurteilt

Link zum Artikel

Tweets über Erdogan: Holländische Journalistin in der Türkei festgenommen

Link zum Artikel

Ankara ruft Türken in Holland auf, Erdogan-Kritik zu denunzieren – Amsterdam is not amused

Link zum Artikel

Merkel ärgert sich gar nicht über Böhmermanns Schmähgedicht, sondern über sich selbst: Jetzt gesteht sie Fehler ein

Link zum Artikel

Britisches Magazin vergibt 1000 Pfund für den bösesten Erdogan-Limerick

Link zum Artikel

Böhmermann für Thiel unter der Gürtellinie: «Dass er dort ausgerechnet auf Merkel trifft, das ist Real-Satire»

Link zum Artikel

«Erdogan, wenn du so viel Angst vor Spott hast, benimm dich nicht so, dass jeder sehen will, wie du auf die Eier kriegst.»

Link zum Artikel

Einreise verweigert – ARD-Korrespondent twittert aus Istanbuler Flughafen

Link zum Artikel

Früherer deutscher Funktionär darf Katar «Krebsgeschwür des Fussballs» nennen

Link zum Artikel

Böhmermann: Wie es juristisch weitergeht

Link zum Artikel

«Massiver Druck»: «Neo Magazin Royale» abgesagt – Böhmermann unter Polizeischutz

Link zum Artikel

Gericht verbietet öffentliches Zitieren des Schmähgedichts – Pro-Böhmermann-Demo abgesagt

Link zum Artikel

«Ist Böhmermann schon in der Botschaft von Ecuador?» – So reagiert das Netz auf den Merkel-Entscheid

Link zum Artikel

Die letzten Stunden des «IS» sind angebrochen

Link zum Artikel

Fall Böhmermann: Gutachten sieht keine strafbare Handlung im Erdogan-Gedicht

Link zum Artikel

Fall Böhmermann: Türkischer Fake-Bericht, deutsches Fake-Interview und Promis, die (echt) Stellung beziehen

Link zum Artikel

Fall Böhmermann: Wie Erdogan die Bundesregierung austrickste

Link zum Artikel

«78 Millionen Türken beleidigt»: Erdogan stellt Strafantrag gegen Böhmermann

Link zum Artikel

#FreeBoehmi: Petition fordert «Freiheit für Böhmermann»

Link zum Artikel

«Schmähkritik-Debatte» bei «Anne Will»: «Wir reden nicht über Geschmack»

Link zum Artikel

«Erdogan, zeig' mich an»: Auch Didi Hallervorden besingt jetzt den türkischen Präsidenten

Link zum Artikel

«Es hat ja einen Grund, dass wir so scharf reagieren»: Darum regen sich Transmenschen so über «Giacobbo/Müller» auf 

Link zum Artikel

Digitec Galaxus akzeptiert ab sofort Bitcoin

Link zum Artikel

Maulkorb für Böhmermann: Kein Wort zu Erdogan in «Neo Magazin Royale»

Link zum Artikel

Petition gegen «Giacobbo/Müller»: Transmenschen fordern öffentliche Entschuldigung 

Link zum Artikel

Satanische Erdogan-Verse: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Jan Böhmermann

Link zum Artikel

Satiresendung legt nach: «Extra 3» spottet über Erdogans «Chefdramatürk»

Link zum Artikel

«Giacobbo/Müller» kassiert eine Rüge wegen harmloser Kirchen-Witze? OMG!

Link zum Artikel

Neo-Zensur Royale: Hier der Clip von Böhmermann, den das ZDF nicht verstanden hat

Link zum Artikel

Kein Scherz! ZDF löscht Böhmermann-Gedicht auf Erdogan

Link zum Artikel

Erste Sendung nach #ErdoWahn: «extra 3» legt nach

Link zum Artikel

#Erdogans Eigengoal sorgt für Häme im Netz und Solidarität in Europa

Link zum Artikel

Lieber Onkel #Erdogan, schau mich nicht so böse an – Twitter war's

Link zum Artikel

Dieses Satire-Video von NDR ist Erdogan zu viel: Jetzt muss der deutsche Botschafter antraben

Link zum Artikel

Erdowies, äh, SORRY, Erdogans Verständnis von Pressefreiheit

Link zum Artikel

Weil 2 Diplomaten den Journalisten-Prozess mitverfolgten: Erdogan tickt aus

Link zum Artikel

USA fordern von Türkei Achtung der Pressefreiheit

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Angelo C. 06.04.2016 22:01
    Highlight Highlight Es geht hier beileibe nicht darum diesen Gröfaz und Despoten vom Bosporus auch nur im geringsten in Schutz zu nehmen. Er hat Saures verdient - und Satire ist bei dem schier ein must. Das einmal grundsätzlich.

    Aber solche Anwürfe als Satire zu betrachten ist ein starkes Stück, denn Erdogan wird darin als «sackdoof, feige und verklemmt» verunglimpft, als «Präsident mit kleinem Schwanz», der Kinder schlage und Sex mit Ziegen habe.

    Darin "witziges" statt Beleidigung zu erkennen, scheint zumindest etwas problematisch, wodurch Merkel und ZDF richtig reagiert haben mögen, und dies gerade jetzt....
  • kliby 02.04.2016 12:26
    Highlight Highlight ist nicht das erste mal, dass der zdf, das staatliche fernsehen, vor kleinen lobbygruppen kuscht. es wurden auch schon sendungen auf druck der feministinnen abgesetzt. und dann wieder aufgeschaltet, weil zensur nicht haltbar.
    https://karstenmende.wordpress.com/2015/08/22/zensur-beim-wdr-frank-plasberg-im-visier-der-genderista/
    wer keine haltung hat, dreht sich wie ein fähnchen im winde.
  • Triumvir 02.04.2016 08:48
    Highlight Highlight Wieso werden Fakten über Sultan Erdowan vom ZDF zensiert. Das verstehe ich einfach nicht ;-p
  • Amadeus 02.04.2016 01:11
    Highlight Highlight Ich habe die Sendung gesehen und weiss nicht so recht, was ich davon halten soll. Einerseits kann man argumentieren, Böhmermann sei voll meta und spiele gekonnt mit den Grenzen der Meinungsfreiheit. Andererseits wirkt es schon ein bisschen so, als ob er auf den Erdogan-Zensur-Zug von extra 3 aufgesprungen ist und einfach noch eine Schublade tiefer greift.

    Und so neu ist der Witz auch nicht. Das gabs bei uns schon früher wenn wir den Dorfpolizisten erklärt haben, dass wir nie einem Polizisten Arschloch sagen würden,weil das ja Beamtenbeleidigung sei. Die fanden das aber gar nicht satirisch.
    • Bruno_S 02.04.2016 08:27
      Highlight Highlight Er hat ja auch nie behauptet, dass Jan diese Art von Satire erfunden hat...
  • Gibaue 01.04.2016 23:44
    Highlight Highlight Perfekter Marketing-Coup des ZDF von A wie Atatürk bis Z wie Zensur. Gratuliere!
  • rolf.iller 01.04.2016 23:25
    Highlight Highlight Das ganze Beitrag aus der Sendung im Kontext (mit Vor- und Nachrede):

    https://vimeo.com/161239070
  • Einstein56 01.04.2016 23:14
    Highlight Highlight Vielleicht versteht es einfach Watson nicht!!! Zumindest die Bedeutung.
    • Philipp Dahm 01.04.2016 23:41
      Highlight Highlight Ansichtssache, aber es wäre natürlich auch möglich.
    • rolf.iller 01.04.2016 23:59
      Highlight Highlight @Einstein56: Irgendwie bist Du dagegen, aber gegen was? Ich verstehe den Widerspruch nicht. Irgend eine Form von Argument / Hinweis / Eigenmeinung wäre schön.
    • panaap 02.04.2016 06:08
      Highlight Highlight Und vielleicht ist es gar nicht Manuel Neuer....
    Weitere Antworten anzeigen

AfD-Parteichef gibt zu: Er erhielt Wahlkampf-Hilfe vom Hauswerber der SVP

In Deutschland hat AfD-Parteichef Jörg Meuthen eingeräumt, bei seiner Kandidatur für den Landtag von Baden-Württemberg im Jahr 2016 Wahlkampfhilfen aus der Schweiz erhalten zu haben. Diese hätten einen Wert von knapp 90'000 Euro gehabt.

«Es hat Anfang 2016 während meiner Kandidatur Unterstützungsleistungen seitens der Schweizer Werbeagentur Goal AG gegeben», sagte Meuthen der «Welt» laut einer Vorabmeldung vom Montag. Der Gegenwert belaufe sich auf insgesamt 89'800 Euro für …

Artikel lesen
Link zum Artikel