International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Präsident Trump für den Friedensnobelpreis nominiert – von einem Rechtspopulisten



epa08656190 US President Donald J. Trump salutes from the reviewing stand during the Inaugural Parade after he was sworn in as the 45th President of the United States in Washington, DC, USA, 20 January 2017 (reissued 09 September 2020). Christian Tybring-Gjedde, an MP of the Norwegian parliament, in a statement to Fox News, said he has nominated Trump for the 2021 Nobel Peace Prize, citing his efforts to solve worldwide conflicts.  EPA/JUSTIN LANE *** Local Caption *** 53263291

Hat Freude: Trump. Bild: keystone

Ein norwegischer Parlamentsabgeordneter hat US-Präsident Donald Trump für den Friedensnobelpreis nominiert. Christian Tybring-Gjedde von der rechtspopulistischen Fortschrittspartei lobte am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite Trumps Engagement für das Abkommen zwischen den Vereinten Arabischen Emiraten und Israel.

«Das Abkommen könnte den Weg freimachen für einen dauerhaften Frieden zwischen vielen arabischen Ländern und Israel», so Tybring-Gjedde. Er hoffe, dass das Nobelkomitee beurteilen könne, was Trump international erreicht hat, und nicht über die etablierten Vorurteile gegenüber dem Präsidenten der USA stolpere.

Für den diesjährigen Friedensnobelpreis, dessen neuer Preisträger immer im Oktober bekanntgeben wird, kommt die Nominierung aber zu spät. Ende Februar hatte das norwegische Nobelkomitee mitgeteilt, dass bis zum Ablauf der Frist 317 Kandidaten nominiert wurden. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Friedensnobelpreis Malala Yousafzai

Kurz erklärt: So funktionieren die US-Wahlen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

34
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
34Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Smeyers 10.09.2020 13:06
    Highlight Highlight Naja, Obama hat auch eine bekommen. Wofür eigentlich?
  • Jorge de los alpes 10.09.2020 05:44
    Highlight Highlight Zuerst bringt er alles durcheinander, stiftet Unruhe, hetzt Menschen gegeneinander auf und will zuletzt als grosser Retter und Friedensstifter dastehen....
  • swisskiss 09.09.2020 21:01
    Highlight Highlight Und für seine literarische Genialität für den Nobelpreis für Literatur nominiert. Unvergessen sein Hauptwerk der klassischen Prosa: "I know words, i have the best words."

    Auch seine Entdekungen in der Bekämpfung des Coronavirus, mit spritzen von Desinfektionsmittel und UV Licht von Innen, stellt ihn auf die Stufe von Lichtgestalten wie Pasteur, Koch oder Fleming. Da ist der NP für Medizin nur noch Formsache.

    Eigentlich ist Trump so ein überragendes Genie, dass man bei der nächsten Wahl alle Nobelpreise an Trump vergeben müsste.

  • Sergeant Pepper 09.09.2020 19:40
    Highlight Highlight Ach Mensch, ist das ein billiger Preis geworden!
  • smartash 09.09.2020 18:49
    Highlight Highlight Mein Vorschlag:

    Wenn Trump es hinkriegt "Friedensnobelpreis" fehlerfrei zu buchstabieren, dann soll er ihn bekommen
  • Andre Buchheim 09.09.2020 18:42
    Highlight Highlight Also das schlägt doch dem Fass den Boden aus. Ok, ich gebe zu, vielleicht ist es gelungen, auch oder trotz Trumps Hilfe, ein Schrittchen nach vorne zu kommen. Aber rechtfertigt das den Friedensnobelpreis?
    Ach, ein Argument dafür fiele mir noch ein, Trump hasst die amerikanische Armee.
    Nee, aber im Ernst, Trump ist kein Mann des Friedens. Und ein Rassist und/oder Frauenfeind hat einen solchen Preis gleich gar nicht verdient.
    Frieden ist ein Bewusstseinszustand, von welchem Trump noch Lichtjahre entfernt ist.
  • Knacker 09.09.2020 18:42
    Highlight Highlight Der Friedensnobelpreis war schon zuvor ein politisches Instrument, Barrack Obama kriegte ihn gleich zu Beginn seiner ersten Amtszeit obschon er noch gar nichts machte ausser schöne Reden halten. Von allen Friedensnobelpreisträgern ist Obama der, der am meisten Bomben schmeissen liess.
  • Türkismalerin 09.09.2020 18:20
    Highlight Highlight Ist heute der 1. April??????🤯
  • Prometheuspur 09.09.2020 17:47
    Highlight Highlight Wuhauhauha! Freude herrschst.

    🙄 🙄 🙄 🙄 🙄
    Benutzer Bild
  • ursus3000 09.09.2020 17:40
    Highlight Highlight Den MEDIZIN UND ÖKONOMIE Nobelpreis hätte er auch verdient .
  • Dong 09.09.2020 17:26
    Highlight Highlight Die Begründung zeugt von Ignoranz (von der Idee an sich ganz zu schweigen), unterm Strich aber auch nicht zynischer als die Verleihung an Obama seinerzeit.
  • Phüdlibürger 09.09.2020 17:03
    Highlight Highlight Hahahahahahahahahaha 😂 hahahahahahahha ... das ist ein Witz, oder?
  • Scott 09.09.2020 16:59
    Highlight Highlight Warum nicht? Obama hat ihn auch erhalten.

    Welchen Friedensvertrag hat Obama ausgehandelt? Ah stimmt, keinen einzigen.
    • tss 09.09.2020 17:07
      Highlight Highlight Das hat Tramp auch nicht
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 09.09.2020 17:11
      Highlight Highlight Wollen wir mal über Trumps intensivierten Drohnenkrieg sprechen?
      Seinem Handelskrieg gegen China?
      Oder den sonstigen Schwachsinn den er so fabriziert hat?
    • Schlange12 09.09.2020 17:31
      Highlight Highlight @ Scott
      Im Grundsatz haben sie recht. Nur hat Obarma den Preis bei Amtsantritt nach der Busch-Kriegsehra erhalten.
      Der Preis sollte die Erwartungen welche die Welt an ihn hatte wiederspiegeln. Er hat sie auch wieder mehr geeinigt.
      Trotzdessen ist es aber für mich immer noch absolut ein falscher Entscheid gewesen. Da man nicht jemanden in vorhinein ein Preis vergibt.

      Bei Trump ist die Sache komplett anders. Der spaltet die ganze Welt nur auf.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Democracy Now 09.09.2020 16:56
    Highlight Highlight Wayne? Jeder kann jeden zum Nobelpreis vorschlagen.
  • tss 09.09.2020 16:56
    Highlight Highlight Trumps Engagement für das Abkommen zwischen den Vereinten Arabischen Emiraten und Israel.

    Wenn unsere Medien doch nicht alles erfinden, haben's die das ganz gut ohne Tramp hingekriegt. Er war so zusagen zur rechten Zeit am Rechten Ort.
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 09.09.2020 16:18
    Highlight Highlight War ja irgendwie klar, dass es so passieren musste.
    Rechtspopulisten kriechen dem Möchtegerndiktator von Amerika in den Hintern und wollen für ihn den Friedensnobelpreis, aus Rache weil Obama ihn auch bekommen hat.
  • Chrisbe 09.09.2020 16:03
    Highlight Highlight Dann ist der Preis in meinen Augen auch nichts mehr wert, wie das Amt des US-Präsidenten..
    • Heidi Weston 09.09.2020 18:32
      Highlight Highlight @Chrisbe
      Trump wurde erst dafür vorgeschlagen. So wie Putin, Hitler oder Helmut Kohl.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 09.09.2020 22:16
      Highlight Highlight Der Preis wurde doch schon entwertet als ihn Obama für nichts bekam.
  • malu 64 09.09.2020 15:53
    Highlight Highlight Die goldene Himbeere hat er schon bekommen.
    Ein würdiger Preis für Donald Trump ist der Black Planet Award. Er verkörpert den gleichgültigen, verantwortungslosen Umweltzerstörer. Dafür gebührt ihm die Auszeichnung.
  • Therealmonti 09.09.2020 15:51
    Highlight Highlight Soll er doch den Friedensnobelpreis gewinnen (auch wenn das völlig absurd wäre). Hauptsache, er wird nicht noch einmal gewählt.
  • Kimbim 09.09.2020 15:48
    Highlight Highlight Trump wurde doch sicherlich schon jedes Jahr von einem Regierungsmitglied nominiert. Dafür wird er wohl gesorgt haben. Nur werden die Nichtgewinner halt erst nach 50 Jahren komminiziert...
  • Der Buchstabe I 09.09.2020 15:48
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 09.09.2020 22:14
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel