International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trumps Besuch in Grossbritannien, den er NIE vergessen wird



Was für eine Woche! Und wir meinen nicht die WM!

Der US-Präsident weilte in Grossbritannien ...

... und schrieb Geschichte ...

Und das ging so ...

Das Internet untermalte die Szene musikalisch perfekt ...

Ganz so schlimm wie im folgenden Video kam es nicht ...

Natürlich wurde Trump an Obamas Queen-Besuch erinnert ...

Das nächste Mal?

Dann doch lieber in Ruhe eine Partie Golf spielen ...

Warum verlässt Trump hier fluchtartig die Szenerie?

Weil ihn Greenpeace an seine katastrophale Umweltpolitik erinnerte

Und dann war da noch was mit einem Ballon ...

«Babytrump» vermieste ihm nicht nur den London-Besuch, sondern tauchte (in Echt) auch in Edinburgh auf

UK wird ihm in Erinnerung bleiben

(dsc)

Kennst du die schönsten Badis der Schweiz?

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MacB 15.07.2018 11:10
    Highlight Highlight Ein grauenvoller Zusammenschnitt von Tweets, ohne Text und ohne journalistischen Wert...zudem etwas viel englisch für ein deutschsprachiges Medium.
    Da würd ich mir schon mehr wünschen!
  • Baba 15.07.2018 07:21
    Highlight Highlight Und die Königin trägt BLAU! Die Farbe der Demokraten - einfach grandios!
  • Gummibär 15.07.2018 06:47
    Highlight Highlight Für einmal ist die Queen wirklich zu beneiden. Sie hat den Trump in genau 48 Minuten hinter sich gebracht ......
    Was sie von ihm hält hat sie schon hier zum Ausdruck gebracht:
    Play Icon
  • Pana 15.07.2018 05:07
    Highlight Highlight Ich muss immer wieder an die Naked Gun Filme denken bei gewissen Trump Videos. Schön geht es nicht nur mir so.
  • iisebahnerin 15.07.2018 00:06
    Highlight Highlight Mr. "me, myself and I"
  • Spooky 14.07.2018 23:49
    Highlight Highlight Herr, gib uns unseren täglichen Trump!
  • Pazzo:) 14.07.2018 23:08
    Highlight Highlight Pro Tag sterben im durchschnitt 8500 Kinder (unter 5Jahren) an den Folgen von Hunger und Durst. Wieso wird so wenig über dies berichtet? Jeden Tag kommen Nachrichten über alte weisse Männer die unser Weltgeschehen bestimmen.
    • boexu 15.07.2018 09:49
      Highlight Highlight ;)
      Play Icon
    • Alnothur 15.07.2018 12:27
      Highlight Highlight Ja, wir sollten mal über die korrupten A********** hören, die in diesen Ländern an der Macht sind. Aber das wäre wohl rassistisch?
  • Carlitos Fauxpas 14.07.2018 22:31
    Highlight Highlight Untermauert einmal mehr was "der intelligenteste Mensch aller Zeiten" für einen an der Klatsche hat. Benny Hill lässt grüssen.

    Hoffentlich legen die Finnen am Montag noch einen drauf!

«Wollte ihm in den Arsch treten» – Churchills Enkel rechnet mit Boris Johnson und Co. ab

Sir Nicholas Soames ist ein in der Wolle gefärbter Konservativer. Doch weil er sich gegen Boris Johnons No-Deal-Brexit stellte, warfen ihn die Tories aus der Partei. Nun findet der Enkel des legendären Kriegspremiers Winston Churchill deutliche Worte.

Der 71-Jährige galt als graue Eminenz der Konservativen Partei: Seit 37 Jahren vertrat Nicholas Soames die Tories im britischen Unterhaus. Er hat die Eliteschule Eton absolviert, diente in der Armee und war in den neunziger Jahren Staatssekretär im Verteidigungsministerium.

Doch weil er und 20 andere Tory-Abgeordnete am vergangenen Dienstag gemeinsam mit der Opposition für ein Gesetz gestimmt hatten, das Premierminister Boris Johnson einen No-Deal-Brexit verbietet, entzog ihm die Parteileitung …

Artikel lesen
Link zum Artikel