DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump und Abe sollten die Kois eigentlich Löffel für Löffel füttern – aber dann ...

06.11.2017, 07:5506.11.2017, 11:01

US-Präsident Donald Trump befindet sich im Rahmen seiner Asienreise momentan in Japan. Erst besuchte er US-Truppen auf dem US-Militärstützpunkt Yokota in der Nähe von Tokio, dann traf er sich mit Japans Premierminister Shinzō Abe zum Mittagessen – und zum Golfen, natürlich. 

Während des Treffens mit Abe sollten die beiden gemeinsam japanische Koi-Fische füttern. Da die Tiere ziemlich empfindlich sind, macht man das am besten Löffel für Löffel – doch das war den beiden Präsidenten zu langweilig.

Aber seht doch am besten selbst: 

Korrektur
In einer ersten Version dieses Artikels hiess es, nur US-Präsident Trump habe seinen Futterbehälter in den Koi-Teich geleert. Das war falsch. Neue Videos zeigen, dass Abe sein Futter auch in den Teich kippt – noch vor Trump.

Und gleich nochmals in Endlos-GIF-Schleife: 

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: Giphy

Die beiden Präsidenten sind übrigens nicht alleine: Gemässe der Website Aquascape ist der meistbegangene Fehler bei der Koi-Haltung ... Überfütterung.

Auch via Trumps Lieblings-Kommunikationskanal Twitter lassen die Reaktionen nicht auf sich warten.

Schleimen wie bei Trump? Bei unserem Chef doch nicht ...

Video: watson/Emily Engkent, Maurice Thiriet

Die Karikaturisten dieser Welt zu Trumps Wahl

1 / 16
Die Karikaturisten dieser Welt zu Trumps Wahl
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(lae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
lilas
06.11.2017 09:05registriert November 2015
Und die Regierungschefs so: "Trump kommt morgen, was machen wir mit ihm? Irgendetwas Einfaches damit es nicht peinlich wird für ihn. Erst Golfen, das kann er und danach Fische füttern! Da kann man nix falsch machen..."
12912
Melden
Zum Kommentar
avatar
fischbrot
06.11.2017 08:44registriert Juni 2014
Eigentlich nur eine unbedeutende Gegebenheit, doch es ist ein wunderbares Beispiel für Trumps dissoziale Persönlichkeitsstörung..
8520
Melden
Zum Kommentar
avatar
gummibaum
06.11.2017 10:33registriert Februar 2015
Ist das ein Test?
Spielt Watson mit seinen Lesern?
Ist Watson angeschlagen wegen anti Trump Fieber?
Oder steckt etwa mehr dahinter?

#FakeNews #AlternativeFakten #LügenPresse ;)

Lasst euch nicht verarschen und bleibt immer kritisch, auf beide Seiten!
Egal wie der Wind weht.
Erst recht wenn er heftig weht.
494
Melden
Zum Kommentar
15
Trevor Noah hört bei «The Daily Show» auf

Der Comedian Trevor Noah (38) verlässt nach sieben Jahren die US-amerikanische TV-Sendung «The Daily Show». «Nach den sieben Jahren ist meine Zeit um», sagte Noah am Donnerstag (Ortszeit) bei der Aufzeichnung der Nachrichtensatire in New York. «Ich habe es geliebt, der Gastgeber dieser Sendung zu sein.» Ein Clip der Ankündigung wurde später über das Twitter-Konto zur «Daily Show» verbreitet.

Zur Story