International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Feb. 19, 2019 file photo, President Donald Trump speaks during a signing ceremony for

Donald Trump: Ein neues Buch gibt Einblick, wie der Präsident mit seinem Team umspringt. Bild: AP

«Ihr seid ein Haufen Trottel und Babys!» Als Trump vor US-Generälen ausrastete



Donald Trump bezeichnet sich gerne als «sehr stabiles Genie». Genau diesen Titel trägt nun ein Buch, das am 21. Januar in die Läden kommen wird: «A Very Stable Genius: Donald J. Trump's Testing of America». Geschrieben wurde es von den Pulitzer-Preis-Trägern Carol Leonnig und Philip Rucker von der «Washington Post».

In ebendieser Zeitung haben die beiden Autoren Auszüge aus ihrem Buch veröffentlicht. Detailliert beschreiben sie ein Treffen, welches sich im Juli 2017 im Hauptquartier des US-Verteidigungsministeriums, im Pentagon, ereignet hat.

An einem brütend heissen Sommertag traf Trump mit seinem Autokorso demnach im Herzen der US-Armee ein. Eingeladen hatten der damalige Verteidigungsminister (James Mattis), der damalige Direktor des Nationalen Wirtschaftsrates (Gary Cohn) und der damalige Aussenminister (Rex Tillerson). Ebenfalls im Raum: Der Vorsitzende der vereinten US-Generäle, Joseph F. Dunford.

Alarmiert durch Trumps Wissenslücken wollten sie dem Präsidenten eine Nachhilfe in US-Aussenpolitik geben. Sie hatten Angst, dass die USA ihren Status als Supermacht verlieren würden.

«Wir sollten sie für unsere Soldaten bezahlen lassen.»

Donald Trump

Minutiös hatten sie ihre Präsentationen vorbereitet, im Wissen um die kurze Aufmerksamkeitsspanne des Präsidenten. Trump, offensichtlich verärgert, weil er sich wie in einer Schulstunde fühlte, unterbrach die Referierenden aber immer wieder. Der Oberbefehlshaber beschwerte sich etwa darüber, weshalb Länder wie Südkorea nicht für die stationierten US-Soldaten bezahlen würden. «Wir sollten sie für unsere Soldaten bezahlen lassen. Wir sollten mit allem Geld verdienen», schimpfte er.

Als die Mattis und Co. auf die Nato zu sprechen kamen, wurde Trump zornig. Die USA verliere Millionen von Dollar, weil die Partner sich nicht wie abgemacht an den Kosten beteiligen würden. «Wir haben Schulden, die ihr nicht eingetrieben habt», warf er den Anwesenden vor. «Ihr würdet wahrscheinlich total bankrott gehen, wenn ihr euer eigenes Geschäft führen müsstet.»

FILE - In this Thursday, May 11, 2017, file photo, U.S. Secretary of Defense James Mattis listens during a National Security session at the 2017 Somalia Conference in London. Mattis suggests the Trump administration's defense policy toward Asia will look a lot like that of its predecessors. He outlined policy goals in remarks to reporters traveling with him from Hawaii to Singapore on Friday. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth, File)

Fand bei Trump kein Gehör: General James Mattis. Bild: AP/AP

Mattis versuchte in der Folge, Trump zu erklären, dass die Nato nicht nur dazu diene, Europa zu schützen, sondern auch die USA. Cohn erklärte dem Präsidenten, dass er auch den Wert der Handelsverträge einkalkulieren müsse.

Doch Trump war da bereits in Aufruhr und kam auf den Iran-Deal zu sprechen. «Es ist das schlimmste Abkommen der Geschichte», sagte er. Tillerson wollte dem widersprechen, wurde aber vom Präsidenten abgeklemmt. «Ich will es gar nicht hören. Ich will austreten.»

«Ihr seid alles Verlierer. Ihr wisst nicht mehr, wie man gewinnt.»

Donald Trump

Auch zu Afghanistan war Trumps Meinung vorgefasst. Die USA führe dort einen «Verlierer-Krieg», meint er und griff dann die Generäle direkt an. «Ihr seid alles Verlierer. Ihr wisst nicht mehr, wie man gewinnt.» Trump dachte laut darüber nach, General John Nicholson zu feuern, der damals für Afghanistan zuständig war. «Ich glaube nicht, dass er weiss, wie man gewinnt», sagte Trump.

Der anwesende Dunford eilte zu Nicholsons Verteidigung und versuchte Trump zu erklären, dass der Befehl anders laute. Man versuche nicht zu gewinnen, sondern die Militärpräsenz zu verringern.

Trump entgegnete: «Ich will gewinnen. Wir gewinnen keine Kriege mehr. Wir geben sieben Billionen aus. Alle anderen bekommen das Öl und wir gewinnen nicht mehr.»

Der Präsident war zu diesem Zeitpunkt definitiv in Rage und wurde persönlich. «Ich würde nicht mit euch in den Krieg ziehen», meinte er zu den Anwesenden. «Ihr seid ein Haufen Trottel und Babies», beschimpfte der Oberbefehlshaber, der selber nie für die Armee gedient hatte, die wichtigsten Leute des US-Militärs.

Tillerson war der einzige, der dem Präsidenten dann noch widersprechen wollte. Er sagte, dass die Soldaten sich nicht in Uniform werfen würden, um ein Vermögen zu verdienen, sondern um die Freiheit zu verteidigen. «Herr Präsident, Sie liegen da total falsch», sagte der damalige Aussenminister.

Die Sitzung war damit mehr oder weniger gelaufen. Trump nannte Tillerson einen «verdammten Narren». Auf Englisch: «He’s a f---ing moron».

FILE - In this Aug. 11, 2017, file photo, Secretary of State Rex Tillerson, left, speaks following a meeting with President Donald Trump at Trump National Golf Club in Bedminster, N.J. The strained relationship between President Donald Trump and Secretary of State Rex Tillerson came under renewed focus Sunday, Oct. 15, during an interview with Jake Tapper on CNN, as Tillerson insisted that Trump has not undermined him even as he again refused to deny calling the president “a moron.”(AP Photo/Pablo Martinez Monsivais, File)

Hatten am Ende ein zerrüttetes Verhältnis: Rex Tillerson und Donald Trump. Bild: AP/AP

Heute gehören Tillerson, Cohn und Mattis nicht mehr zum Team des Präsidenten. Sie alle wurden in den Monaten nach der Sitzung im Pentagon entlassen oder gingen von selbst.

Trump selber setzt seine Vision fürs US-Militär derweil immer mehr um, so wie es ihm vorschwebt. Erst kürzlich prahlte er im Interview mit Fox News, dass Saudi-Arabien für die Stationierung von US-Soldaten eine Milliarde Dollar bezahlt habe. (cma)

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Möge die Macht in den Impeachment-Dokumenten sein

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

133
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

74
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

192
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

33
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

133
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

74
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

192
Link zum Artikel

Haaland-Mania – und sonst? Wer beim Dortmund-Sieg gegen PSG alles auffiel

33
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

32
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

73
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

65
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

228
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

380
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

144
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
144Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nestroy Lodoño de Salazar y Matroño 19.01.2020 22:34
    Highlight Highlight Trump ist ein Meister im verbalen Bilder malen und darin, dass alles im Leben ein Deal sein soll. Mehr kennt der Simpel nicht und fängt damit die eine Hälfte der Bewohner der USA und die Wallstreet mit deren gierigen Adlaten.
  • D(r)ummer 19.01.2020 10:27
    Highlight Highlight Ich mag Militärköpfe auch nicht. Vorallem wenn sie Amerikaner sind.

    Wenn sich Trottel treffen, kommt selten gutes heraus.
  • Thomas Oetjen 19.01.2020 09:07
    Highlight Highlight Trump hält dann das Buch mit dem schönen Titel in der Hand und denkt sich: «Einen besseren Titel gibt es nicht, der ist nämlich von mir».
  • Trompete 19.01.2020 09:01
    Highlight Highlight Wiedermal ein Artikel wo man sich in der Kommentarspalte in den Armen liegt und gemeinsam die Blase polieren kann. Finde super, dass wir hier bezüglich Trump eine Einigkeit wie am Parteitag der kommunistischen Partei Chinas an den Tag legen.

    Um diese Einigkeit nicht zu brechen und auf dem entsprechenden Niveau zu verbleiben: tRUmP Ist EIn GelB3r CLoWn uND dÜmm3R alS AlLe MeNScHen dIE Ich KEnNe! 1! 1! 11!!!
  • Jo Blocher 19.01.2020 04:50
    Highlight Highlight Der Cheftrottel bezeichnet seine Untergebenen als solche; ist doch korrekt!
  • DiDumDaDum 19.01.2020 02:29
    Highlight Highlight Im Prinzip kann man nur resignieren. 😂😂😂
    Play Icon
  • Fip 19.01.2020 00:12
    Highlight Highlight Kriege kann man nicht gewinnen.
    Man kann sie mehr oder weniger verlieren.
  • Gawayn 18.01.2020 23:13
    Highlight Highlight Im Prinzip kann man nur resignieren.

    Trumpel hat schon 7 Insolvenzen zu verantworten.
    Hat noch nie ein politisches Amt inne gehabt.
    Als er die Chane erhielt zu dienen, hat er gekniffen.

    Es gibt aber tatsächlich Fans, die behaupten er wäre
    Ein toller Geschäftsmann
    Ein super Politiker
    Genialer Stratege.

    Ich hab keine Ahnung wo er gut ist.

    Aber ich sage keines der Punkte ist er gut.
    Sondern eine Katstrophe.
    Er lügt und bescheisst nur.
    Hat nie selbst was getan oder erreicht.

    Dennoch hat er selbst hier Fans...

    Da kann man nur resignieren...
    • rodolofo 19.01.2020 10:22
      Highlight Highlight Resignieren ist schlecht.
      Lachen ist gesund!
      Oder andere Idee: Die hochkochende Wut energetisch nutzen!
      Trump ist eigentlich ein Hochspannungs-Generator, als unterirdisch schlechter Minus-Pol, der nach einem überirdisch guten Plus-Pol ruft!
      Und dann fliesst Strom!
      Die Allermeisten hier verhalten sich als Plus-Pole,
      was doch überaus erfreulich ist!
      Dann jagen wir dem (anscheinend Countrymässig gut geerdeten) Trump mal einen Schweizer Kuhdrat-Zwick in die kleinen Dekret-Unterschreiber-Hände!
      ...
      Na, konnte ich Dich genügend aufbauen, Kamerad?
    • Gawayn 19.01.2020 14:05
      Highlight Highlight @Rodolofo...

      Da ist der mit Abstand unfähigste, charakterlich verabscheuungswürdigste Presi von USA Aller Zeiten.

      Aber unter über 300 Millionen Stimmberechtigter Bürger, gibt es Niemand der ihm ernsthaft bei der Wahl gefährlich werden kann.

      Nein bedauere. Guter Versuch. Aber bei einer solchen Aussicht braucht es mehr um mich auf zubauen
    • rodolofo 19.01.2020 20:00
      Highlight Highlight Mehr kann ich nicht bieten, ausser vielleicht, dass es immer schwieriger wird, NOCH tiefer zu sinken...
  • Grümscheli 18.01.2020 22:12
    Highlight Highlight Da schimpft der richtige...ein oranges Riesenbaby und völliger Trottel.
  • Bruuslii 18.01.2020 19:20
    Highlight Highlight «Wir sollten sie für unsere Soldaten bezahlen lassen. Wir sollten mit allem Geld verdienen»

    die usa, der grösste söldnertrupp der welt 🤦🏻‍♂️
    • DiDumDaDum 18.01.2020 19:32
      Highlight Highlight 😂😂😂 Und wer verkauft Söldner an den Vatikan? ... ahja, Es sind ja Söldner aus der Schweiz. ... aber naja und so. ^^
    • Lightning makes you Impotent (LMYI) 18.01.2020 21:52
      Highlight Highlight @ DiDumDaDum: Es gibr Menschen die haben es gerne hart und am besten quer. Gerne! Schmerzen gehören dazu. Viel Spass dir!
    • Basti Spiesser 19.01.2020 09:15
      Highlight Highlight Waren sie schon immer. Die Söldner von Exon Mobil, Chevron oder Haliburton. Trump ist da einfach etwas „ehrlicher“ 😂
  • rodolofo 18.01.2020 18:41
    Highlight Highlight Eigentlich sollte man ja möglichst keine Nazi-Vergleiche mehr machen, aber das kommt mir jetzt doch so vor, als wäre von Adolf Hitler die Rede...
    • Doctor Unrath 18.01.2020 22:09
      Highlight Highlight Der war wenigstens mal Gefreiter...
    • DiDumDaDum 18.01.2020 22:14
      Highlight Highlight 😂😂😂 Das FBI hat auch eine Einheit in der Schweiz. ... Willkommen auf der Liste. ... @rodolofo
    • ursus3000 19.01.2020 08:46
      Highlight Highlight @ DiDumDaDum Verwechselst Du nicht etwas ?
  • DiDumDaDum 18.01.2020 17:45
    Highlight Highlight Ich mag ihn. ... :-)
    Benutzer Bild
    • Kupetzky 18.01.2020 20:22
      Highlight Highlight Das Bild anklicken Leute - von mir gabs ein herzchen
    • Baba 18.01.2020 20:35
      Highlight Highlight Ich check's nicht... 🤔
    • DiDumDaDum 18.01.2020 21:47
      Highlight Highlight @Baba
      Play Icon
      ^^
    Weitere Antworten anzeigen
  • malu 64 18.01.2020 17:44
    Highlight Highlight Trump hat ein paar Geschäfte an die Wand gefahren. Er ist ein kranker alter Irrer, der eine Gefahr für die Welt darstellt. Ich hoffe jeden Tag, dass ihm der Iran einen letzten Gruss sendet.
    • rodolofo 18.01.2020 18:44
      Highlight Highlight Ich hoffe, dass er über seine eigenen Beine stolpert und in Eine der Gruben fällt, die er für die Demokraten gegraben hat, mit einer Schaufel aus Lügengeschichten, die ihm dann noch auf den Kopf fällt, wenn er unten in der Grube liegt, in der sich einige Plapperschlangen gestört fühlen.
    • Bruuslii 18.01.2020 19:24
      Highlight Highlight ich verstehe, was du meinst, malu 64. allerdings ist das das niveau von trump, der usa und deren fanboys. auf das möchte ich mich nicht runter lassen.
    • malu 64 18.01.2020 19:30
      Highlight Highlight Brusli, solche Leute lassen sich leider nur mit den eigenen Waffen schlagen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 18.01.2020 17:37
    Highlight Highlight Grauenhaft! Sehe da wenig Unterschiede zu einer Sitzung mit Hitler. Nato abschaffen? Passt. Lass und die abschaffen.
    • DiDumDaDum 18.01.2020 19:52
      Highlight Highlight 😂😂 , Google mal "bedeutende-reden-amerikaner-in-berlin". ... Achtung!: Das ist Bildung und Kulturgut. ...
    • Lightning makes you Impotent (LMYI) 18.01.2020 21:32
      Highlight Highlight DiDumDaDum@ Macht nicht viel Sinn was du uns sagen willst! Es geht bei meinem Einwand explizit um den aktuellen Präsidenten und diesen Artikel.
    • Gawayn 19.01.2020 08:05
      Highlight Highlight DuDum..
      Also man Googelt für Bildung?
      Und eine Rede wie:
      "Ik bin ein Berliner" mußt du Googlen?
      Dann ist es wohl mit deiner Bildung nicht weit her.
      Ausserdem, hat es mit dem Topic rein gar nichts zu tun.
      Ein Trumpel Troll.
      Wie es ein paar hier hat..
  • Basti Spiesser 18.01.2020 17:33
    Highlight Highlight Also hättet ihr lieber wenn Trump die Generäle für ihre schrecklichen Kriege gelobt hätte?
    • RASL 18.01.2020 18:34
      Highlight Highlight Ich glaube, dass du nicht sehr viel von diesem Artikel verstanden hast.
    • Gawayn 19.01.2020 08:07
      Highlight Highlight Der gute Basti ist ein Troll.
      Das ist bekannt.
      Nicht den Troll füttern...
  • ujay 18.01.2020 17:06
    Highlight Highlight Puh....Clown Trump....der Dummschwätzer😂😂😂
  • Alteresel 18.01.2020 16:51
    Highlight Highlight Als ich ein kleiner Bub war, war JFK Präsident. Da habe ich einmal gelesen, dass sein Vater sagte, mit seinem Geld könne er auch seinen Chauffeur zum Präsidenten machen. Trump ist zu jung, als dass er der Chauffeur von Vater Kennedy hätte sein können, aber irgendwie.........
    • Garp 18.01.2020 17:05
      Highlight Highlight Hä? Was soll ein Chauffeur mit Trump zu tun haben.
    • Kruk 18.01.2020 18:00
      Highlight Highlight Wäre ers gewesen, er wäre bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

      Schade ist er zu jung.

      😉
    • Garp 18.01.2020 18:20
      Highlight Highlight Ich halte so manchen Chauffeur als fähiger, denn Trump. Daher meine Frage. Und ja hinter Trump steckte sicher auch Mercer. Und Trump ist ein hervorragender Unterhalter. Sieht man an den vielen Kommentaren hier.
    Weitere Antworten anzeigen
  • BratmirnenStorch 18.01.2020 16:36
    Highlight Highlight Und er? Hat sich feige vor dem Militärdienst gedrückt. Austeilen: 6, Einstecken: 1
    • DiDumDaDum 18.01.2020 17:58
      Highlight Highlight ähm, ... wie Obama, Bush und Clinton auch. ...
    • Back in Time 18.01.2020 19:12
      Highlight Highlight @DiDumDaDum: Ob diese 3 Militärdienst geleistet haben oder nicht, weiss ich nicht. Aber auf jeden Fall gingen sie nicht hin und putzten die Generäle so runter oder meinten, dass sie immer alles besser wissen, so wie das der Trumpel tut.
    • Robert Buras 18.01.2020 21:49
      Highlight Highlight DiDummDaDumm
      Es gibt schon einen grossen Unterschied. Die 3 von Dir genannten waren nicht auf einer Militärschule! Trump aber schon! Nicht seltsam? Man macht eine Militärische Ausbildung und dann zieht man den Schanz ein! Aber das Trump eine Feige Nummer ist beweist ja sein Dauerlügen! Stehst Du so auf Warmdusche? Auf Weinerliche Heulsusen die die halbe zeit ihrer Existenz am Jammern sind wie Böse doch alle sind. Nicht gerade ein John Wayne!
  • TanookiStormtrooper 18.01.2020 16:30
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
    • DiDumDaDum 18.01.2020 18:03
      Highlight Highlight Wir mal erwachsen. ^^ junge
      Benutzer Bild
    • DiDumDaDum 18.01.2020 18:33
      Highlight Highlight oho, da wurde mir ein d gestohlen. ... :-)
    • Bruuslii 18.01.2020 19:28
      Highlight Highlight didumdadum: meinst du das riesen👶 soll mal erwachsen werden?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dong 18.01.2020 16:24
    Highlight Highlight In der Sache liegt er aber nicht ganz falsch. Die letzten paar „Siege“ der USA waren allesamt kontraproduktiv. Und die Generäle als „Morons“ zu bezeichnen find ich auch recht adäquat.
    • häxxebäse 18.01.2020 16:42
      Highlight Highlight Welche siege? Vietnam, korea, irak - welchen krieg sprichst Du an?
    • DemonCore 18.01.2020 16:44
      Highlight Highlight Ich denke nicht, dass ein Mann der sehr wahrscheinlich nicht ein Buch gelesen hat, das Recht hat überhaupt irgendjemand als Trottel zu bezeichnen.
    • BratmirnenStorch 18.01.2020 16:59
      Highlight Highlight DemonCore: Sie meinen schon DT, oder? Dann stimme ich zu.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dr. Unwichtig 18.01.2020 16:10
    Highlight Highlight Trump versucht lediglich, durch bewusste Provokation eine möglichst ungefilterte Reaktion des Gegenübers zu erhalten. Eine Strategie, wie sie viele Topmanager anwenden. Wenn man seine Aussenpolitik sachlich analysiert stellt man fest, dass er genau weiss, was er tut....

    • Kruk 18.01.2020 16:34
      Highlight Highlight Wo lernt man sowas?

      Ach darum laufen den Topmanagern die Leute davon...
      Aber von denen wissen ja auch viele nicht was sie tun.


    • dmark 18.01.2020 16:45
      Highlight Highlight Bei Provokationen sollte man aber auch einen gewissen Grad an Wissen über die Sache mit bringen, um die Reaktion entsprechend zu erhalten.

      Und da wird es bei Trump schwer, sehr schwer...
    • _kokolorix 18.01.2020 16:53
      Highlight Highlight Wenn man seine Politik analysiert, kann man bloss feststellen, dass er sich wie ein verzogener Bengel verhält und die ganze Welt ist bemüht den Schaden so gering wie möglich zu halten. Nur deshalb ist bisher nichts gravierenderes passiert
    Weitere Antworten anzeigen
  • Noblesse 18.01.2020 16:01
    Highlight Highlight Frei nach Blick-Manier: Thema jeden Tag bewirschaften. Dieser Artikel ist überflüssig. Jeder Watson-Leser weiss wie vertrottelt D.Tr. ist!!
    • Kruk 18.01.2020 16:44
      Highlight Highlight Ja, über die Buch-Veröffentlichung hätte man in einer anderen Form schreiben können.
  • Braunhilde von Rotzberg 18.01.2020 15:54
    Highlight Highlight Orange Man Bad!
    • maga84 18.01.2020 16:38
      Highlight Highlight Du meinst "orange is the new bad"!? ;-)
    • Fisherman 18.01.2020 19:40
      Highlight Highlight Aber der orangefarbene Strampelanzug wird ihm gut passen.
  • Erich89 18.01.2020 15:54
    Highlight Highlight Rauchen Sie Tabak, mein Gemahl, er verdirbt höchstens die Tapeten. Aber unterstehen Sie sich nicht, jemals eine Zeitung anzusehen; die verdirbt Ihren Charakter.
    • Jürg Müller - Fehler beim bearbeiten der Anfrage 19.01.2020 05:48
      Highlight Highlight Wer blitzt das ? Kultur ?? 19 tes JH ???
  • Neemoo 18.01.2020 15:46
    Highlight Highlight Wieso kann ich nicht aufhören zu Grinsen?
    Dieser DT ist einfach unglaublich lächerlich!
    • Basti Spiesser 18.01.2020 17:39
      Highlight Highlight Oder unterhaltsam 😉
    • Amadeus 18.01.2020 21:15
      Highlight Highlight @Basti
      Wenn ich unterhalten werden will, gehe ich in den Zirkus. Vom Präsidenten der USA erwarte ich ein Mindestmass an Kompetenz, Anstand, Wille zur Zusammenarbeit und wenns geht, nicht allzu viel Korruption.
  • NumeIch 18.01.2020 15:43
    Highlight Highlight "The presidency doesn't change who you are, it reveals who you are" —@MichelleObama

    https://twitter.com/coton_luver/status/1218203390720655361?s=21
  • Lotti Karotti 18.01.2020 15:39
    Highlight Highlight Das wird dann in etwas folgendermassen abgelaufen sein:

    Play Icon
  • Lowend 18.01.2020 15:37
    Highlight Highlight Der Erfolg von Idioten und Hochstaplern liegt daran, dass die Menschen, die einen solche Idioten und Hochstapler bewundern, selbst dann an ihrem Irrglauben festhalten müssen, wenn für alle normalen Menschen klar ist, dass sie es mit einem Idioten oder Hochstapler zu tun haben, weil sie sich sonst selber eingestehen müssten, dass sie einem Idioten oder einem Hochstapler aufgesessen sind.
    • bebby 18.01.2020 16:57
      Highlight Highlight Wer hat das geschrieben?
    • Lowend 18.01.2020 17:07
      Highlight Highlight Lowend©
    • BratmirnenStorch 18.01.2020 18:29
      Highlight Highlight Ich wage nicht zu glauben, dass um die 50% der Amis auf dem gleichen Level vor sich hin vegetieren wie ihr blond-oranges Vorbild. Wird DT wiedergewählt, wissen wir, dass es so ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Heinzbond 18.01.2020 15:22
    Highlight Highlight Das hat ja bei wahnsinnig stabilen genies ja auch traditionelle Züge, kann ja nicht jeder so genial sein wie the greatest president ever...
  • Lunaral 18.01.2020 15:17
    Highlight Highlight Es ist schon ironisch, wie die Vorwürfe, mit denen Trump beinahe täglich Leute angreift und beschimpft, doch immer am ehesten auf ihn selbst zutreffen...
    • lilas 18.01.2020 16:03
      Highlight Highlight Es ist eigentlich ganz typisch für solche Erkrankten, es ist ein Spiegeln des eihenen Selbst. Dramatisch ist es, dass es noch solche gibt, die ihn bewundern, worin deren Krankheit besteht ist mir ein Rätsel. Möglicherweise ist es bloss Dummheit,ja, das wird es sei , der IQ von Waldboden muss um einiges höher sein!
  • FoxSinBan 18.01.2020 15:13
    Highlight Highlight Ich warte auf den moment wenn er nicht mehr President ist. Ob das bals ist oder in 4 Jahren. Republikaner Demokraten und commiednas werden in als Witz sehen und zum Sündenbock schlechthin machen.
    Wenn der nächste Präsidenten oder Präsidentin der usa ein blödsinn macht wird man sagen es sei ein Trump move.
    Momentan halten alle die Füsse still da er einfsch zu viel Macht hat und viel zu viel schlimmes anrichten könnte.
    Und alle die Leute die er beschimpft und gefeuert hat werden im so eine deftige Retukutsche geben
    Ich hoffe aus tiefstem Herze Löpfe erlebt diesen Tag und kann es genissen :)
  • Matti_St 18.01.2020 15:11
    Highlight Highlight Bücher werden ein Grossteil seiner Wähler nicht lesen. Man müsste eine YouTube Serie machen auf die gleiche Art, wie die Verschwörungstehorie-Vidoes produziert werden.
    • häxxebäse 18.01.2020 16:45
      Highlight Highlight 👍😆
      Malbücher wären auch passend.
  • häxxebäse 18.01.2020 15:05
    Highlight Highlight «Ihr würdet wahrscheinlich total bankrott gehen, wenn ihr euer eigenes Geschäft führen müsstet.»

    Und damit kennt er sich ja bestens aus... er ging ja mehrfach pleite!
  • dho 18.01.2020 15:04
    Highlight Highlight Trump nannte Tillerson einen «verdammten Narren». Auf Englisch: «He’s a f---ing moron».

    Jetzt ist es offiziell, nun darf man Trump einen verdammten Narren nennen, wenn man sich auf sein Niveau herablassen will.

    Ich will: Trump's a fucking moron. Ich have nur noch die Buchstaben 'uck' hinzugefügt.

    Trump's a fucking moron.
  • Eidg. dipl. Tütenbauer 18.01.2020 14:54
    Highlight Highlight Jedem Grossmaul wird früher oder später die Fresse gestopft.
  • DemonCore 18.01.2020 14:48
    Highlight Highlight Ich kenne ein neues Ziel für einen Drohnen-Angriff... Dass die US-Generäle sich von dem Wehrdienstverweigerer und Feigling Trump auf der Nase herumtanzen lassen erstaunt.
    • The oder ich 18.01.2020 17:46
      Highlight Highlight Im Gegensatz zu ihrem Commander in Chief halten sie eben die Verfassung ihres Landes hoch; denn er ist ihr Vorgesetzter, legitimiert durch seine Wahl.

      Dass die Wähler/innen das verkachelt haben, können und dürfen sie nicht ändern.
    • rodolofo 18.01.2020 19:15
      Highlight Highlight Na ja, wir wollen auch nicht gleich Fans der US-Army-Generäle werden, oder?
      Aber solche erstaunlichen Dinge bringt das stabile, orange Genie zustande: Im Kontrast zum wütenden Riesen-Baby wirken auf uns sogar noch solche Militär-Betonköpfe menschlich-sympathisch!
      Der absurde Mega-Nonsens wird immer verrückter...
  • Baba 18.01.2020 14:48
    Highlight Highlight Was ist Trump doch für ein Simpel 🙄
  • N. Y. P. 18.01.2020 14:34
    Highlight Highlight Trump nannte Tillerson einen «verdammten Narren». Auf Englisch: «He’s a f---ing moron».

    Unsäglich dieser Trump.

    Tillerson habe nachher angeblich folgenden Satz gesagt:

    «He’s a f---ing a---hole, the biggest a---hole in history».
  • Utschli 18.01.2020 14:25
    Highlight Highlight War Trump als Geschäftsmann nicht mehrmals bankrott?🤔
    • Ueli der Knecht 18.01.2020 14:50
      Highlight Highlight Natürlich nicht. Trump ist der weitaus allerbeste und erfolgreichste Geschäftsmann aller Zeiten, seit das stabile Genie Trump das Geschäftemachen überhaupt anno dazumals selbst erfunden hat.
    • The_real_Zippy 18.01.2020 14:58
      Highlight Highlight Vollkommen richtig glaube sieben Mal wenn ich es recht im Kopf habe..

      Also wenn sich das wirklich so abgespielt hat wie beschrieben, gehört the "stable genius" definitiv in die Klapse..
    • Miimiip! aka Roadrunn_er 18.01.2020 15:19
      Highlight Highlight Ich bin sicher dass Trump in die Klapse gehört auch ohne ‚wenn sich dass so abgespielt hat..‘.
      Können wir nicht nächste Woche den Flugraum in Europa sperren damit der Trottel nirgends in Europa landen und nicht nach Davos kommen kann? Wären einige froh denke ich
    Weitere Antworten anzeigen

Vater von Wikileaks-Gründer Assange: «Die Schweiz wird Julian ein Visum anbieten»

John Shipton, der Vater von Julian Assange, spricht im Interview über Asyl in der Schweiz und den schlechten Gesundheitszustand des Whistleblowers.

Am kommenden Montag beginnt in London die Anhörung, die über die Zukunft von Julian Assange entscheidet. Die US-Justiz hat einen Auslieferungsantrag für den Wikileaks-Gründer gestellt. Assange soll mitgeholfen haben, geheimes Material über US-Militäreinsätze im Irak und in Afghanistan zu veröffentlichen. Wird er verurteilt, drohen ihm bis zu 175 Jahre Haft. Assanges Vater, John Shipton, sagt im Gespräch, warum sein Sohn am ehesten in der Schweiz Asyl finden könnte.

Sie sind derzeit in Europa …

Artikel lesen
Link zum Artikel