International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump listens in the Roosevelt Room of the White House in Washington, Wednesday, Aug. 2, 2017. Where carefully crafted policies ideally precede public messaging, advisers now often scramble to reshape policy to catch up with the president’s tweets and public declarations.  (AP Photo/Evan Vucci)

Jetzt kann sich jeder so informierten, wie sich US-Präsident Donald Trump informiert. Bild: AP/AP

Was Donald Trump sieht, wenn er Twitter öffnet

Trump tweetet nicht nur, Twitter gehört auch zu seinen wichtigsten Informationsquellen. Dank der «Washington Post» können auch wir jetzt sehen, was Trump liest. Vorwiegend über sich selbst.



Als John Kelly neuer Stabschef im Weissen Haus wurde, versuchte er als erstes, Donald Trump besser unter Kontrolle zu bringen. Kelly verschärfte die Regeln, wer mit seinem Chef sprechen darf und welche Informationen auf seinen Schreibtisch landen.

Doch Donald Trump ist nicht so einfach unter Kontrolle zu bringen. Er hat andere Quellen, mit denen er sich auf dem neuesten Stand hält: Den Fernsehsender «Fox» und Twitter, gemäss dem US-Magazin Axios die einzige App auf seinem Smartphone.

Trump tweetet auch fleissig

Diese beiden Filter färben auch auf seine Rhetorik ab, wie das Technologie-Magazin «Wired» diese Woche feststellte. Denn wenn Donald Trump über die Gewalt in Charlottesville sprach, glichen seine Aussagen verdächtig jenen, die er auf Fox hörte oder auf Twitter las.

Während jeder auf den Fox-Sender zappen kann, sieht jeder bei Twitter etwas anderes. Was Trump sah, blieb verborgen. Bis jetzt. Dank der «Washington Post» ist es nun möglich, beinahe live mitzulesen, was Donald Trump sieht, wenn er Twitter öffnet.

Dafür hat die Zeitung das Konto trumps_feed eröffnet, das jenen 46 Menschen und Organisationen folgt, denen auch der US-Präsident folgt. Alle fünf Minuten wird das Konto aktualisiert und ist somit auf dem neuesten Stand.

Screenshot @trumps_feed

Der Trump Feed, erstellt von der Washington Post. Bild: Twitter/Screenshot

Dabei zeigt sich: Trump liest vor allem über sich selber. Jenen, denen der US-Präsident folgt, benutzten alleine im August 389 Mal in Tweets den Namen Trump. Sein Twitter-Account wurde 184 Mal erwähnt, das Wort Präsident kommt 164 Mal vor.

Diese Wörter liest Trump am häufigsten

Trump Word-Cloud auf Twitter

Welche Wörter Trump am häufigsten auf Twitter liest, zeigt diese Grafik. Je grösser, desto häufiger kommen sie vor. Bild: Screenshot/Washington Post

Nun bist du an der Reihe. Klicke auf diesen Link und du siehst die virtuelle Welt aus den Augen von Donald Trump. (fvo)

Gollum liest Trumps Tweets

abspielen

Video: watson

Tweets von Donald Trump

Das könnte dich auch interessieren:

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Picdump. Spass. Jetzt.

207
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

37
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

31
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

135
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

340
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Picdump. Spass. Jetzt.

207
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

37
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

31
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

135
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

340
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • derEchteElch 18.08.2017 17:54
    Highlight Highlight Also nichts anderes als der Twitterfeed..

    Eigentlich lässt sich dieser Account melden weil der alles Retweetet und nur spamt..
  • Arthur Sunil 18.08.2017 14:28
    Highlight Highlight Was ich sehe, wenn ich Watson öffne:
    Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump Trump
    • HAL9000 18.08.2017 15:37
      Highlight Highlight Südkorea
      Menschen in Kleider wie deren Umgebung


  • lilie 18.08.2017 11:06
    Highlight Highlight Würde man Foxnews unter Kontrolle bekommen, könnte man Trump nach Belieben beeinflussen. 🤔

    #zündendeidee
    • Chanich das ändere? 18.08.2017 12:36
      Highlight Highlight vielleicht liegt ja schon ein Kaufangebot von einem Milliardär oder so vor, bloss ist noch Stillschweigen vereinbart...?

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Elizabeth Warren könnte die erste Präsidentin der USA werden – und die grossen Tech-Konzerne haben teuflische Angst davor. Denn die linksliberale Präsidentschaftskandidatin hat einen genauen Plan, wie sie die undurchsichtigen Geschäfte von Facebook, Amazon, Google und Co. zerschlagen wird.

Mark Zuckerberg, CEO-von erstgenannter Firma, schlottern ob Warren bereits die Knie. Die 70-Jährige liefert sich einen öffentlichen Schlagabtausch mit dem Sozialen Netzwerk und hat nun einen nächsten Treffer …

Artikel lesen
Link zum Artikel