International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Moralisch und intellektuell ungeeignet – Ex-Republikaner kritisiert Trump stark



Der frühere Kongressabgeordnete der Republikaner, Dave Trott, hat Donald Trump in einem öffentlichen Kommentar stark kritisiert. Der im Herbst zurückgetretene Trott publizierte seine Kritik im Online-Magazin The Atlantic. Darin schreibt er unter anderem, dass Trump psychologisch, moralisch, intellektuell und emotional nicht für das Amt des Präsidenten geeignet sei. Aus diesen Gründen sei es nötig, Trump aus dem Amt zu entfernen. Er ziehe sogar in Betracht, 2020 für einen demokratischen Kandidaten zu stimmen.

Dave Trott

Dave Trott im Jahr 2015. Bild: Wikipedia

Weiter schreibt er in seinem Brief, dass hohe Arbeitslosigkeit, eine stagnierende Wirtschaft und massive Schulden für ein paar Jahre besser seien als sich von Verbündeten zu entfremden, in einen Atomkrieg mit dem Iran zu geraten oder 10'000 islamistische Soldaten in Syrien freizulassen.

Trott ist damit ein weiterer Ex-Republikaner, der Trump nach einer verlorenen Wiederwahl oder der Pension öffentlich kritisiert. Währenddessen zeigen sich die aktiven Mitglieder der Republikaner im Kongress weiterhin einheitlich. Nicht ein Republikaner hatte die die Anklagepunkte bei der Abstimmung für das Impeachment von Donald Trump unterstützt. Trump hat bisher nicht auf den Text reagiert. (pls)

So berichteten die US-Zeitungen über Trumps Impeachment

«Hassen Sie den Präsidenten?»

Play Icon

Trump und das Impeachment

Wie Donald Trump das Impeachment zu seinem Vorteil nutzt

Link zum Artikel

Aus diesen drei Gründen muss Donald Trump impeached werden

Link zum Artikel

Impeachment: US-Kongress winkt ersten Anklagepunkt gegen Trump durch

Link zum Artikel

Trump flüchtet an den Nato-Gipfel – aber zu Hause geht die Impeachment-Post ab

Link zum Artikel

Nächster Schritt im Impeachment-Verfahren: Justizausschuss lädt Trump zu Hearing ein

Link zum Artikel

Die fünf wichtigsten Take-Aways vom Tag 4 der Impeachment-Hearings

Link zum Artikel

Gordon Sondland vor dem Impeachment-Ausschuss: «Alle wussten Bescheid»

Link zum Artikel

Trump kritisiert Demokraten für Zeitpunkt von Impeachment-Anhörung

Link zum Artikel

Trump äussert sich auf Fox News zum Impeachment – und es ist SEHR absurd

Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Giuliani, Hearings, Syrien: Jetzt fliegt Trump alles um die Ohren

Link zum Artikel

Rudy Giulianis Gruselkabinett

Link zum Artikel

Trumps Angst, Pelosis Macht und «die richtige Zeit für eine historische Schelte»​

Link zum Artikel

Trumps Ukraine-Telefonat: Es ist alles noch viel schlimmer

Link zum Artikel

Jetzt wird's dreckig! Warum der Krieg mit Biden Trumps Ende bedeuten muss

Link zum Artikel

Wie Rudy Giuliani Donald Trump in die Sch... geritten hat

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Trump und das Impeachment

Wie Donald Trump das Impeachment zu seinem Vorteil nutzt

53
Link zum Artikel

Aus diesen drei Gründen muss Donald Trump impeached werden

108
Link zum Artikel

Impeachment: US-Kongress winkt ersten Anklagepunkt gegen Trump durch

27
Link zum Artikel

Trump flüchtet an den Nato-Gipfel – aber zu Hause geht die Impeachment-Post ab

31
Link zum Artikel

Nächster Schritt im Impeachment-Verfahren: Justizausschuss lädt Trump zu Hearing ein

6
Link zum Artikel

Die fünf wichtigsten Take-Aways vom Tag 4 der Impeachment-Hearings

18
Link zum Artikel

Gordon Sondland vor dem Impeachment-Ausschuss: «Alle wussten Bescheid»

19
Link zum Artikel

Trump kritisiert Demokraten für Zeitpunkt von Impeachment-Anhörung

21
Link zum Artikel

Trump äussert sich auf Fox News zum Impeachment – und es ist SEHR absurd

203
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

215
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

82
Link zum Artikel

Giuliani, Hearings, Syrien: Jetzt fliegt Trump alles um die Ohren

96
Link zum Artikel

Rudy Giulianis Gruselkabinett

46
Link zum Artikel

Trumps Angst, Pelosis Macht und «die richtige Zeit für eine historische Schelte»​

75
Link zum Artikel

Trumps Ukraine-Telefonat: Es ist alles noch viel schlimmer

106
Link zum Artikel

Jetzt wird's dreckig! Warum der Krieg mit Biden Trumps Ende bedeuten muss

148
Link zum Artikel

Wie Rudy Giuliani Donald Trump in die Sch... geritten hat

48
Link zum Artikel

Trump und das Impeachment

Wie Donald Trump das Impeachment zu seinem Vorteil nutzt

53
Link zum Artikel

Aus diesen drei Gründen muss Donald Trump impeached werden

108
Link zum Artikel

Impeachment: US-Kongress winkt ersten Anklagepunkt gegen Trump durch

27
Link zum Artikel

Trump flüchtet an den Nato-Gipfel – aber zu Hause geht die Impeachment-Post ab

31
Link zum Artikel

Nächster Schritt im Impeachment-Verfahren: Justizausschuss lädt Trump zu Hearing ein

6
Link zum Artikel

Die fünf wichtigsten Take-Aways vom Tag 4 der Impeachment-Hearings

18
Link zum Artikel

Gordon Sondland vor dem Impeachment-Ausschuss: «Alle wussten Bescheid»

19
Link zum Artikel

Trump kritisiert Demokraten für Zeitpunkt von Impeachment-Anhörung

21
Link zum Artikel

Trump äussert sich auf Fox News zum Impeachment – und es ist SEHR absurd

203
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

215
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

82
Link zum Artikel

Giuliani, Hearings, Syrien: Jetzt fliegt Trump alles um die Ohren

96
Link zum Artikel

Rudy Giulianis Gruselkabinett

46
Link zum Artikel

Trumps Angst, Pelosis Macht und «die richtige Zeit für eine historische Schelte»​

75
Link zum Artikel

Trumps Ukraine-Telefonat: Es ist alles noch viel schlimmer

106
Link zum Artikel

Jetzt wird's dreckig! Warum der Krieg mit Biden Trumps Ende bedeuten muss

148
Link zum Artikel

Wie Rudy Giuliani Donald Trump in die Sch... geritten hat

48
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

53
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
53Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Denk-mal 26.12.2019 13:15
    Highlight Highlight ..die Kriegsmaschine der Republkikaner brauchen genau ¨diesen¨ Präsidenten.
    • Basti Spiesser 27.12.2019 09:50
      Highlight Highlight Warum?
  • Yorik2010 26.12.2019 13:15
    Highlight Highlight Das hat jetzt aber lange gedauert bis das ein Republikaner festgestellt hat. Ich habe das jedenfalls schon seit Beginn seiner Amtszeit bemerkt.
  • Walterf 26.12.2019 13:14
    Highlight Highlight So viel besser ist es in der Schweiz auch nicht. Die SVP verteidigt ihre Nazis auch immer, dazu sind es eh immer Einzelfälle. Das China Gebahren von Köppel und Blochers Sohn ist auch nicht der Rede wert. Dasselbe verlogene Pack!
  • Walterf 26.12.2019 13:09
    Highlight Highlight Gutes Foto von Trump. Das fehlende Bindeglied....Ich möchte ja keine Tiere beleidigen 🙈
  • Turicum04 26.12.2019 11:57
    Highlight Highlight Die Welt muss marxistisch werden! Ueberall!
  • dracului 26.12.2019 09:45
    Highlight Highlight Trump ist ein Spiegelbild der Lage der Nation. Grosse Teile der Bevölkerung wurden bildungstechnisch ausgehungert und mit Zucker gemästet, während die Elite ungehemmt in den eigenen Sack wirtschaftet. Der einfache Bürger flüchte in Verschwörungstheorien und religiösen Fanatismus. Trump ist letztlich nur eine temporäre Schlechtwetterfront, aber im erwärmten politischen Klima wird wohl Trump nur mit dem Beelzebub ausgetrieben.
  • Butzdi 26.12.2019 08:14
    Highlight Highlight ‘ Er ziehe sogar in Betracht, 2020 für einen demokratischen Kandidaten zu stimmen.’
    Damit ist alles gesagt: Er wird trotzdem für Trump stimmen.
    All diese Republikaner, die nur anonym oder nach ihrem Rücktritt ein bisschen Kritik an Trump äussern sind am Ende des Tages ein extrem entscheidender Teil des Problems. Pfui!
  • DemonCore 26.12.2019 07:45
    Highlight Highlight Sprich er ist ein Verräter an allem was die westliche Hemisphäre ausmachen sollte. Called it.
    • Trollgeflüster 26.12.2019 09:50
      Highlight Highlight War es nicht Trump selbst, der damals im Wahlkampf sagte, dass wenn ihn die Reps nicht aufstellen, er halt zu den Dems wechselt?
    • Back in Time 26.12.2019 09:56
      Highlight Highlight Trump? Ja, absolut.
    • DemonCore 26.12.2019 13:45
      Highlight Highlight Ich meine logischerweise Trump😒😒😒
  • Therealmonti 26.12.2019 04:27
    Highlight Highlight Was die Republikaner mit ihrem Präsidenten veranstalten, macht deutlich, wie verlogen die Politik ist - nicht bloss in Amerika. Weltweit. Auch bei uns in der Schweiz.
  • LaPalomaOhe 26.12.2019 00:03
    Highlight Highlight Mir kommen gleich die Tränen...
  • TZL 25.12.2019 23:40
    Highlight Highlight Und?
  • Roland Strauss 25.12.2019 23:19
    Highlight Highlight Natürlich macht es Sinn, auf solche Stimmen zu hören. Eine boomende Wirtschaft, die Millionen von Menschen etwas bringt, ist so was von vergänglich. Und könnte es einen besseren Beweis geben, dass Trump völlig unfähig ist?
  • Noblesse 25.12.2019 17:08
    Highlight Highlight Zwischen den Guezli...
    Trump wird abgewählt. Das hat mir das Christkind geflüstert!
    • Chrisbe 25.12.2019 21:30
      Highlight Highlight Dein Wort in
    • Chrisbe 25.12.2019 21:31
      Highlight Highlight Gottes Gehörgang..
    • Vanessa_2107 25.12.2019 23:34
      Highlight Highlight Wenn das Christkind nur recht hätte...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Black Cat in a Sink 25.12.2019 16:35
    Highlight Highlight Und das herauszufinden hat er (haben sie) 1000+ Tage gebraucht?
    Diese Leistung verdient Respekt 🥴
    • Krispry 25.12.2019 18:04
      Highlight Highlight Eigentlich ist es egal wie lange es gedauert hat und wer etwas gesagt hat, am Ende läuft das Impeachment sowieso ins leere. Unsere tolle Weltmacht USA sollte mal ihre Verfassung dem Gehabe anpassen was sie veranstalten. Und wir schauen ohnmächtig dem Theater zu ohne irgendwelche Möglichkeit der Einflussnahme. Hauptsache waren dabei....
      Benutzer Bild
  • Panna cotta 25.12.2019 16:31
    Highlight Highlight Warum kann ein republikanischer Politiker das Offensichtliche erst dann sagen, wenn er ein republikanischer Ex-Politiker ist?
    • dä brüeder vom heinz 25.12.2019 17:47
      Highlight Highlight Weil es politischer Selbstmord ist, die republikanische Wählerbasis steht hinter Trump und die Abgeordneten wollen ihre Macht nicht verlieren indem sie sich gegen ihn stellen.
    • Vanessa_2107 25.12.2019 23:36
      Highlight Highlight Panna...warum wohl? Weil sie alle Angst vor der Rache Trumps haben...
    • Yorik2010 26.12.2019 13:19
      Highlight Highlight Kennen wir doch auch bei uns in der Schweiz! Welcher SVP Politiker traut sich schon etwas gegen Blocher zu sagen?
  • Nathan der Weise 25.12.2019 16:13
    Highlight Highlight Herr Trott muss es ja wissen.
  • rodolofo 25.12.2019 15:07
    Highlight Highlight Er kritisiert Trump, NACHDEM er zurückgetreten ist.
    Wie viel Einfluss wird sein Urteil jetzt noch haben?
    Aber besser zu spät, als gar nie...
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 25.12.2019 16:09
      Highlight Highlight Typische Windfahne.
      Er hat jetzt noch so lange wie möglich von Trump profitiert. Würde mich ehrlich gesagt nicht wundern, wenn viele der spontan erscheinenden Trump-Kritiker plötzlich Zeugenschutz verlangen.
      Und gnadenlos ehrlich gesagt, rechne ich zu 100% damit.
    • victoriaaaaa 26.12.2019 08:43
      Highlight Highlight Könnte ja auch heissen, dass er jetzt einfach frei heraus sagen kann, was er wirklich denkt. Republikaner die noch im Amt sinn wollen vermutlich ihre Macht nicht verliehren, also werden die das halt nie offen zugeben...
  • JoeyOnewood 25.12.2019 15:03
    Highlight Highlight Die amerikanische Politiklandschaft ist schon ziemlich hinüber, wenn der politische Gegner zwar das kleinere Übel ist, aber trotzdem pauschal für „hohe Arbeitslosigkeit, eine stagnierende Wirtschaft und massive Schulden“ verantwortlich gemacht wird.
  • Neemoo 25.12.2019 14:52
    Highlight Highlight Es gibt eine Lösung...
    • Delta-V 26.12.2019 14:18
      Highlight Highlight Definitiv... Man nennt sie .338 Lapua Mag
  • Sandro Kifer 25.12.2019 14:41
    Highlight Highlight Psyche, Moral und Intellekt werden doch sowieso überbewerttet
  • Paddiesli 25.12.2019 14:27
    Highlight Highlight Diese späten Einsichten können sich die Reps in die Haare schmieren. Es war schon immer klar gewesen, was für eine charakterlose Type Trump ist und war. Schon lange, lange vor 2016.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 25.12.2019 14:43
      Highlight Highlight Es ist wie bei gewissen von der SVP.
      Zuerst gross rumposaunen dass man keine Neonazis in der Partei duldet und dann wird im Nachhinein geheult.
      Nein, kein SVP-Bashing, sondern nur ein passender vergleich, der sogar sehr aktuell ist.
    • Kontrovers 25.12.2019 15:11
      Highlight Highlight Die Dems verplempern seit Trumps Antritt ihre ganze Energie für einhoffnungsloses Impeachment Unterfangens, anstatt Zeit und Energie aufzubringen einen valablen Gegenkandidaten aufzubauen!
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 25.12.2019 16:13
      Highlight Highlight Ja Captain Offensichtlich, sieht sogar ein blinder.
      Und sag du uns mal direkt und ehrlich, würdest du einen Bundesrat akzeptieren der so unverschämt korrupt, eigennützig und kriminell handelt, oder würdest du zu denen gehören, die ihn aus dem amt jagen würden, damit er und seine Speichellecker ihre gerechte Strafe bekommen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • malu 64 25.12.2019 14:26
    Highlight Highlight Der grösste Narzisst ever sollte lieber Golf spielen, da macht er wenigstens nur den Rasen kaputt.
    • Fisherman 25.12.2019 23:38
      Highlight Highlight Genau. Weil er ja nicht mal Golf spielen kann.
    • Chrisbe 26.12.2019 08:39
      Highlight Highlight Wie denn,..mit so kleinen Händen?
  • Wendy Testaburger 25.12.2019 14:07
    Highlight Highlight Trump hat bisher nicht auf den Text reagiert. Ist Twitter kaputt?
    • FrancoL 25.12.2019 14:22
      Highlight Highlight Ich tippe mal dass er "intellektuell" und "moralisch" nicht verstanden hat.
    • Ueli der Knecht 25.12.2019 14:29
      Highlight Highlight Trump explodierte wegen den Evangelikalen, die ihm attestierten, dass er wegen seinen Charakterschwächen nicht als Präsident geeignet sei. Das macht ihm offensichtlich mehr Mühe als ein einzelner republikanischer Ex-Kongressabgeordneter.

      Hier die Gründe, warum ChristianityToday-Chefredaktor findet, dass Trump aus dem Amt gejagt werden soll:
      https://www.christianitytoday.com/ct/2019/december-web-only/trump-should-be-removed-from-office.html

      Hier Trumps verärgte Reaktion:
      https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1207997316424187905

      Ich bete derweil mit Crazy Nancy für den Präsidenten. 😇
    • dustin' brothman 25.12.2019 14:38
      Highlight Highlight Wahrscheinlich wartet er noch, bis sie ihm auf Fox News erklären, was in dem Text steht
    Weitere Antworten anzeigen

Tod des iranischen Vorzeige-Generals: Was du jetzt zum US-Angriff im Irak wissen musst

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran spitzt sich zu. Am Freitag wurde bekannt, dass einer der ranghöchsten iranischen Generäle bei einem US-Raketenangriff getötet wurde. Was du jetzt dazu wissen musst.

Bei einem US-Raketenangriff, angeordnet von US-Präsident Donald Trump, wurde einer der ranghöchsten iranischen Generäle getötet. Ghassem Soleimanis Tod wurde am Freitag von der iranischen Revolutionsgarde bestätigt.

Ebenfalls getötet wurde der stellvertretende Leiter der irakischen Volksmobilisierungskräfte, Abu Mahdi al-Muhandis, wie die Medienstelle der vom Iran unterstützten Miliz erklärte. Soleimani und Abu Mahdi al-Muhandis seien in einem Fahrzeug gefahren, als es von zwei …

Artikel lesen
Link zum Artikel