DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Trump hat eingelocht.
Trump hat eingelocht.Bild: keystone/watson

Trump hat ein Hole-in-one geschlagen – und weil sooo Viele fragen, sollten das alle wissen

29.03.2022, 09:3329.03.2022, 13:07

Krieg in der Ukraine, Rekordtemperaturen in der Antarktis, das Coronavirus: Die Zeiten sind unruhig, da erstaunt es nicht weiter, dass sich auch Ex-Präsidenten zu Wort melden und in der öffentlichen Debatte Position beziehen.

Auch Donald Trump hält sich da nicht zurück.

Am Montag liess er ein Communiqué verschicken. «Erklärung von Donald J. Trump, 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika», steht als Titel unter einem vereinfachten Siegel der USA. Und dann beginnt die Nachricht:

«Viele Leute fragen danach, also sage ich es Ihnen gleich: Es ist zu 100 Prozent wahr.»

So weit, so interessant. Aber worum geht es?

«Während ich mit dem legendären Golfer Ernie Els, dem Gewinner von vier Majors und etwa 72 weiteren Turnieren auf der ganzen Welt, Gene Sauers, dem Gewinner der Senior U.S. Open, Ken Duke und Mike Goodes, beides hervorragende Tourspieler, golfte, gelang mir ein ‹Hole-in-one›.»

Das ist der Punkt: Donald J. Trump, der 45. Präsidenten der USA schlug ein Hole-in-one. Und er will, dass du es weisst.

«Es geschah im Trump International Golf Club in West Palm Beach, Florida, am 7. Loch. Es wurde aus 165 Metern bei leichtem Wind gespielt.»

Und weiter (man beachte, wie aus dem leichten ein ziemlich starker Wind wird):

«Ich schlug ein 5er-Eisen. Der Ball segelte herrlich in den ziemlich starken Wind, mit einem Schnitt von etwa 5 Fuss. Er setzte zweimal auf und ging dann ins Loch. Klack. Die Tourspieler haben es vor mir bemerkt. Ihre Augen sind zwar etwas besser als meine, aber ihre Schläge waren es nicht – zumindest nicht an diesem Loch.»

Trump ist die historische Bedeutung seines Schlages durchaus bewusst:

«Jedenfalls wird viel darüber geredet, es ist ziemlich aufregend, und die Leute scheinen überall nach den Fakten zu fragen.»

Wer das Match gewonnen hat, lässt Trump offen:

«Ich werde Ihnen nicht sagen, wer gewonnen hat. Ich bin ein sehr bescheidener Mensch. Wenn ich es Ihnen sagte, würden sie behaupten, ich hätte geprahlt – und ich mag keine Leute, die prahlen!»

Wir wollen hier Donald Trumps Leistung nicht unnötig kleinreden. Aber Kim Jong-il, Vater des nordkoreanischen Führers Kim Jong-un, soll bei seiner allerersten Runde auf einem Golfplatz 11 Hole-in-ones geschlagen haben. Danach beschloss er, sich für immer vom Golfsport zurückzuziehen. (mlu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Kannst du dich noch an diese Trump-Momente erinnern? Ein Best-of

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

84 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Riesenpinguin | Fabulous Burrito
29.03.2022 09:45registriert Juni 2020
Bei all der Aufregung sollten wir aber nicht vergessen, dass Al Bundy 1966 in einem einzigen Spiel vier Touchdowns erzielte und damit die Stadtmeisterschaft für die Polk High School gewonnen hat.
3047
Melden
Zum Kommentar
avatar
TBD
29.03.2022 09:59registriert März 2020
Ich kann's fast nicht glauben, dass ich auf diesen Artikel geklickt und ihn sogar GELESEN habe!

#QuestioningLifeChoices
2262
Melden
Zum Kommentar
avatar
ELMatador
29.03.2022 10:03registriert Februar 2020
«Ich werde Ihnen nicht sagen, wer gewonnen hat. Ich bin ein sehr bescheidener Mensch. Wenn ich es Ihnen sagte, würden sie behaupten, ich hätte geprahlt – und ich mag keine Leute, die prahlen!»

Er prahlt damit, dass er nicht prahlt. Mit Bescheidenheit, hatte Trump noch nie was am Hut
1351
Melden
Zum Kommentar
84
Ex-Präsident Mohamud gewinnt Wahlen in Somalia

Somalias früherer Präsident Hassan Sheik Mohamud ist am Sonntag zum neuen Staatschef des ostafrikanischen Krisenstaates Somalia gewählt worden. Der 66-jährige Politiker setzte sich bei der Wahl um das höchste Staatsamt gegen 35 Kandidaten durch, darunter auch den amtierenden Präsidenten Abdullah Farmajo. Der hatte Mohamud im Februar 2017 an der Macht abgelöst. Farmajos Amtszeit in dem auch von einer Dürre geplagten Land war im Februar 2021 abgelaufen. Nach dem Scheitern politischer Gespräche über Modalitäten der Präsidentenwahl und die Mitglieder der Wahlkommission hatte er seine Amtszeit aber trotz heftiger Kritik verlängert.

Zur Story