International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Crowds gather to watch the inauguration of President Barack Obama  Tuesday, Jan. 20, 2009, on the west side of the Capitol in Washington.  The Washington Monument can be seen in the background.   (AP Photo/Scott Andrews, Pool)

Trotz eisiger Kälte kamen 1,8 Millionen Menschen zu Barack Obamas Vereidigung am 20. Januar 2009. Bild: AP Pool

Wenige Zuschauer, viele Demonstranten: Wird Trumps Vereidigung zum Desaster?



Donald Trump liebt es bombastisch. Seine Vereidigung als US-Präsident auf den Stufen des Kapitols in Washington am 20. Januar soll zum Anlass der Superlative werden. «Lasst uns den Allzeit-Rekord aufstellen!», forderte Trump Mitte Dezember auf seinem Lieblingskanal Twitter.

Eine Woche vor dem grossen Tag deutet alles darauf hin, dass dieses Ziel nicht nur verfehlt wird. Die Amtseinführung des Republikaners könnte in mancher Hinsicht zum Desaster werden. Die Rekordbeteiligung von rund 1,8 Millionen Zuschauern bei Barack Obamas erster Vereidigung im Jahr 2009 wird Donald Trump bei weitem nicht erreichen.

Workers construct the viewing stands ahead of U.S. President-elect Donald Trump's January inauguration at the U.S. Capitol in Washington, U.S., December 8, 2016.  REUTERS/Jonathan Ernst

Bauarbeiten für Trumps Vereidigung vor dem Kapitol. Bild: JONATHAN ERNST/REUTERS

Die Behörden in Washington gehen laut US-Medien von rund 800'000 Besuchern aus. Und diese Schätzung könnte zu hoch gegriffen sein. George W. Bush konnte bei seinen Vereidigungen 2001 und 2005 jeweils knapp 400'000 Fans aufbieten. Er war auch umstritten, aber längst nicht so kontrovers wie Trump.

200 Reisecars gemeldet

Ein Indiz für eine schwache Beteiligung ist die Zahl der Parkierbewilligungen für Reisecars in Washington. Bei Obamas Vereidigung vor acht Jahren wurden mehr als 3000 ausgestellt. Für Trumps Amtseinführung haben sich bislang 200 Busse angemeldet. Das betrifft «nur» das Parkhaus beim RFK-Stadion, doch für den Women's March on Washington, der am 21. Januar stattfinden wird, werden am gleichen Ort mehr als 1200 Busse erwartet, sechsmal so viele.

Der Frauenmarsch entstand aus einer Facebook-Gruppe und ist als Kundgebung gegen Trumps Sexismus und seine Angriffe auf das Recht auf Abtreibung gedacht. Auch am Tag der Vereidigung sind Demonstrationen angekündigt. Die zuständige Nationalparkbehörde hat laut Reuters 27 Bewilligungen erteilt, mehr als viermal so viele wie bei früheren Amtseinführungen.

Gruppe will Vereidigung lahmlegen

Die Demos werden kaum friedlich ablaufen. Eine Gruppe namens DisruptJ20 kündigte an, sie wolle Trumps «Krönung» lahmlegen. Die Stadt rechnet mit 200'000 Demonstranten. Das dürfte eine konservative Schätzung sein. Auch zum Frauenmarsch werden mehrere 100'000 Personen erwartet.

Donald Trump – sein Leben in Bildern

Mehr Demonstranten als Zuschauer? Für Donald Trump ist dieses Szenario ein Albtraum. Seine Gefolgsleute dürften versuchen, möglichst viele Leute in die Hauptstadt zu karren. Nicht vermeiden lässt sich eine anderer Flop. Während sich bei Obamas Vereidigung die Topstars gegenseitig auf den Füssen herumtrampelten, muss Trump mit C- oder D-Promis Vorlieb nehmen.

Grosse Namen sagten ab

Ihm sei das egal, hatte Trump getwittert. In Wirklichkeit hat sich sein Team sehr wohl um grosse Namen bemüht und nur Absagen kassiert, etwa von Céline Dion und Elton John («Ich werde in einer Million Jahren kein Republikaner sein, fragt doch den verf...ten Ted Nugent!»). Der blinde «Startenor» Andrea Bocelli, der sonst keine «Hundsverlochete» auslässt, sagte erst zu und nach Protesten seiner Fans wieder ab.

Zuletzt bemühte man sich um Promis, die ihre beste Zeit hinter sich haben, etwa den Sänger und DJ Moby. Dieser meinte, er werde für Trump auflegen, «aber nur, wenn er seine Steuererklärung offenlegt». Die walisische Sängerin Charlotte Church reagierte auf die Anfrage mit einem deftigen Tweet.

Selbst Stars mit konservativer Gesinnung etwa aus der Country-Szene wollen laut dem Magazin «Rolling Stone» nicht für Trump singen, aus Angst vor einem Imageschaden. Nun bleiben ihm nur das Castingshow-Sternchen Jackie Evancho, der Mormon Tabernacle Choir und die Tanztruppe «The Rockettes» aus der Radio City Music Hall in New York. 

Ganz andere Kaliber können Trumps Gegner aufbieten. Die Organisation Planned Parenthood, die sich für Abtreibungen einsetzt, kann an einer Spendengala am Tag vor der Vereidigung auf die Band The National und Rapper Common zählen. Und am Frauenmarsch werden unter anderem Cher und Katy Perry auftreten. (pbl)

Prominente Trump-Unterstützer

Das könnte dich auch interessieren:

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Alarm! Genie Bouchard braucht Hilfe beim Sudoku

Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen

79
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

80
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Alarm! Genie Bouchard braucht Hilfe beim Sudoku

321
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

20
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

42
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

37
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

73
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen

79
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

80
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Alarm! Genie Bouchard braucht Hilfe beim Sudoku

321
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

20
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

42
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

37
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

73
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

48
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
48Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Grundi72 13.01.2017 23:54
    Highlight Highlight Endlich gehts bald los! Es wird Zeit nach 8 Jahren nothing!
  • Der Beukelark 13.01.2017 23:09
    Highlight Highlight Irgendwie finde ich die Schadenfreude hier etwas armselig. Bin kein Fan von Trump. Aber man muss ihm jetzt auch einfach mal eine Chance gebeb. Ein Teil der Medien verhält sich schon sehr unreif.
  • Butzdi 13.01.2017 18:12
    Highlight Highlight Wird sicher toll. Das Programm tönt toll.
    Benutzer Bild
    • Citation Needed 14.01.2017 13:39
      Highlight Highlight Introducing Dj Barron! *kicher*
  • fabsli 13.01.2017 17:12
    Highlight Highlight Nicht zu früh freuen, Watson. Er hatte ja angeblich auch keine Chance bei der Wahl.
  • Alnothur 13.01.2017 15:12
    Highlight Highlight "Nur" der Mormon Tabernacle Choir? Habt ihr den überhaupt schon einmal gehört? Das ist wohl einer der besten Chöre, die überhaupt existieren.
    • Taiyou 14.01.2017 03:50
      Highlight Highlight So wenig ich auch für die Mormonen übrig habe, aber ihr Chor ist (leider) grandios! Erwische mich jedes Jahr beim Höhren ihrer Weihnachtslieder.
  • Majoras Maske 13.01.2017 14:28
    Highlight Highlight Stimmt es, dass er bei der Suche nach Sängern schon Botschaftertitel als Bezahlung anbot?
  • lilas 13.01.2017 13:18
    Highlight Highlight Das Desaster war, dass er das kleinere Übel zu sein schien und er deshalb gewählt wurde
  • Domino 13.01.2017 12:58
    Highlight Highlight Irgendwie logisch das zu Trumps Amtseinführung weniger kommen werden. Obama war der erste Schwarze Präsident und in der 6mio Metropolregion Washington DC leben über 50% Schwarze...
    • Kulinarischer Sondermüll 13.01.2017 13:46
      Highlight Highlight Nun gut, dann würden ja auch rund 3 mio weisse da leben.
  • nickmiller 13.01.2017 12:48
    Highlight Highlight Die Organisation Planned Parenthood, die sich für Abtreibungen einsetzt? Ziemlich eine unglückliche Formulierung. Eher setzt sie sich für das Recht auf Abtreibung ein.
  • D(r)ummer 13.01.2017 12:43
    Highlight Highlight ;)

    Nimmt mich wunder, wie's wird...
    Benutzer Bild
  • yellowastra 13.01.2017 12:42
    Highlight Highlight Haha
    Benutzer Bild
    • Alnothur 13.01.2017 14:46
      Highlight Highlight ...tönt es aus der Ecke, in der sich alle von seinen Aussagen verletzt fühlten...
  • Alex23 13.01.2017 12:28
    Highlight Highlight "All the dress shops in Washington D.C. are sold out ...", hatte Trump unlängst getwittert. In der halluzinierenden Annahme, man habe sich anlässlich seiner "Krönung" mit neuer Festbekleidung eingedeckt.
    Einfach nur peinlich der arme Kerl. Wer hätte gedacht, dass ich mal sowas wie Erbarmen mit ihm kriegen könnte. Na ja, beinahe.
  • Susannah 13.01.2017 12:14
    Highlight Highlight Jetzt ist das Geschrei gross, aber die Wahlbeteiligung betrug knapp 50%. Wo waren denn alle diese überzeugten Demonstranten da? Jedenfalls nicht an der Urne. Man sollte einfach jedem, der nicht wählen war verbieten, das Maul aufzureissen.
    (Gilt übrigens auch für Abstimmungsergebnisse in der Schweiz)
    • Sauäschnörrli 13.01.2017 12:30
      Highlight Highlight Woher wissen Sie dass die Demonstranten nicht gewählt haben?
    • yellowastra 13.01.2017 12:51
      Highlight Highlight Rund 3mio mehr Menschen haben für Hillary gestimmt als für Trump. Aber wie üblich bestimmt ja die Minderheit über die Mehrheit bei Abstimmungen.
    • INVKR 13.01.2017 12:55
      Highlight Highlight Bei einem Winner - takes - all - System spielt es tatsächlich keine Rolle, ob man wählen geht oder nicht, sofern man nicht in einem Swing - State lebt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lilie 13.01.2017 12:13
    Highlight Highlight So wie ich Trump kenne, wird er ganz einfach die Demonstranten an seinem Inaugurationstag und auch die vorher und nachher dazuzählen, grosszügig aufrunden und dann behaupten, er hätte mehr Besucher gehabt als Obama und Bush zusammen... 🙄
    • maxi 13.01.2017 12:43
      Highlight Highlight dies würde er ja zurecht machen... sdie demonstranten sind ja wegen ihm da und zählrn als besucher...
    • Blutgrätscher 13.01.2017 13:27
      Highlight Highlight @ maxi
      Rein theoretisch besuchen sie eine Demonstration und nicht seine Inauguration.
    • lilie 13.01.2017 14:20
      Highlight Highlight @maxi: Wenn man den Unterschied zwischen 'dafür' und 'dagegen' nicht kennt, sollte man vielleicht besser nicht Präsident eines demokratischen Landes werden...
    Weitere Antworten anzeigen
  • alessandro 13.01.2017 12:12
    Highlight Highlight Er wird auch dieses Ereignis, komme es wie es wolle, für sich nutzen können.
  • Fussballfan1999 13.01.2017 12:07
    Highlight Highlight Er ist gewählt so oder so. Ich finde wir sollten erst mal schauen wie schlimm es wirklich ist. Es wird viel Angstmacherei betrieben. Auf beiden Seiten!
    • Wiesopferd 13.01.2017 12:43
      Highlight Highlight Mir reicht es schon zu sehen wie dieser Mensch in der Öffentlichkeit auftritt.
    • Alex23 13.01.2017 13:03
      Highlight Highlight Das ist vielleicht gut gemeint, Fussballfans, aber ehrlich: Ich kann es nicht mehr hören.
      Es vergeht kein halber Tag, ohne dass er wieder einen Tweet oder anderes Schreckliches rausgelassen hat, was auf haarsträubende Weise zeigt, was das für ein Psycho ist. Was sollen wir denn noch "schauen, wie schlimm es wirklich wird"?
  • Sauäschnörrli 13.01.2017 12:05
    Highlight Highlight Das wird wohl eines der kleinsten Desaster während seiner Amtszeit. 😉
  • peeti 13.01.2017 11:50
    Highlight Highlight Ihr habt den Schwarzen-Rap-Country-Rock-Cowboy-Troy vergessen. Herrlich!
    (via: nosey, http://bit.ly/2ijOQIA)
    Play Icon
    • Sauäschnörrli 14.01.2017 00:12
      Highlight Highlight Cowboy Troy?
      Benutzer Bild
  • N. Y. P. D. 13.01.2017 11:47
    Highlight Highlight Bei Präsident Obama kamen 1,8 Millionen Menschen. Beim Präsident elect Trump werden es vermutlich ein paar Hundert weniger sein.
    Ich habe in einem englischen Wettbüro eine Wette laufen. Ich habe gewettet, dass mehr Menschen demonstrieren werden, als Trump Zuschauer haben wird. 100.- bei einer Quote von 1,6 Es gilt die offizielle Angabe der Behörden.

    Danke Donald, für die lockeren 60.-, die ich so verdiene.
    Falls Du noch D-Promis suchst, bei uns hat es noch jede Menge Cervelat-Promis..
    • Lowend 13.01.2017 12:34
      Highlight Highlight Wir könnten ja Gölä schicken, denn dem würde es sicher gefallen vor so vielen Rednecks zu grölen und wenn wir Glück haben, bleibt er sogar im Land der unendlichen Dummheit, weil er dort nicht so viele intellektuelle, linke Menschen antrifft?
    • N. Y. P. D. 13.01.2017 12:50
      Highlight Highlight Gölä ? Sehr guter Vorschlag ! Am einfachsten sammelt man bei uns die C- und D-Promis auf den Golfplätzen ein. Könnte aber im Moment schwierig sein. Aber einen Flieger würde man sicher vollbringen. Andreas Glarner wäre der Reiseleiter elect..
    • Darkside 13.01.2017 12:51
      Highlight Highlight Der Kopftuchkomiker von Krokus könnte auch gleich mit.
    Weitere Antworten anzeigen
  • blinddursland 13.01.2017 11:34
    Highlight Highlight weiss nicht wie laut ich lachen soll wegen sowas.
  • Tom Garret 13.01.2017 11:32
    Highlight Highlight Was ist denn mit Tila Tequila und Kanye West? Am Ende ist es egal... Vereidigt wird er so oder so...
    • John M 13.01.2017 12:05
      Highlight Highlight Tila wer? Ach ja richtig, das ist die mit dem P0rn.

      Kanye wird nicht kommen, er will ja in 8 Jahren selbst Kandidieren und befürchtet mit seinem Erscheinen dort einen Imageschaden
    • Asmodeus 13.01.2017 12:05
      Highlight Highlight Tila Tequila? Die lebt noch?
    • Tom Garret 13.01.2017 14:59
      Highlight Highlight Betreffend Tila Tequila, keine Ahnung, aber die taucht halt immer auf der Bildstrecke auf :-)

10 Beweise, dass Trumps Weisheit wirklich «grossartig und unerreicht» ist

Donald Trump ist klug. Sehr klug sogar. Sein IQ ist einer der höchsten. Auch hat er die besten Wörter. So viele gute Wörter, so viele gute Gehirnzellen. Ein Psychiater würde nicht umhin kommen, Trump als stabiles Genie zu bezeichnen.

Trump ist jedoch nicht nur klug, sondern auch weise. Nicht ich-bin-alt-und-kann-jetzt-beziehungstipps-geben-weise, nein, Dumbledore-weise. UNVERGLEICHLICH weise. Dies hat er gestern seiner unwissenden Gefolgschaft auf dem Weisheits-Vermittlungsportal Twitter …

Artikel lesen
Link zum Artikel