International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Juncker stolpert durch NATO-Gipfel – wie geht es dem EU-Kommissionspräsidenten?

13.07.18, 11:41 13.07.18, 16:20


Diese Aufnahme sorgen für Aufsehen: Ein Video zeigt, wie EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker grösste Mühe hat, zu gehen und sich aufrecht zu halten.

Die Bilder entstanden am Mittwoch vor dem Abendessen am NATO-Gipfeltreffen in Brüssel. Der 63-Jährige wird unter anderem vom niederländischen Premierminister Mark Rutte und seinem portugiesischen Gegenstück Antonio Costa gestützt:

Junckers Gang in Brüssel

Video: YouTube/Associated Press

Andere Fotos vom Gipfel zeigen Juncker im Rollstuhl. Juncker sprach in früheren Jahren von Ischiasbeschwerden. Dabei wird der Ischiasnerv im Rückenmark gereizt, was zu extremen Schmerzen, Taubheit sowie Lähmungserscheinungen in den Beinen führen kann. Auch bei früheren Anlässen wurde Juncker beim Treppensteigen gestützt.

Sein Büro liess zum aktuellen Vorfall verlauten: «Es wäre nicht angemessen, irgendwelche gesundheitlichen Probleme öffentlich zu diskutieren.» Am Tag nach dem Vorfall nahm Juncker wieder programmgemäss am Gipfel teil. (mlu)

Juncker hatte beim NATO-Gipfel eine Ischias-Attacke

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat beim NATO-Gipfel in Brüssel unter einer Ischias-Attacke gelitten. Dies bestätigte ein Kommissionssprecher am Freitag in Brüssel.

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte, der zu Junckers Stützen gehörte, sagte dem belgischen Sender VRT: «Soweit ich weiss, hat er keine ernsthaften Gesundheitsprobleme, aber er leidet seit einer Weile unter einem Rückenproblem.»

In Junckers Umfeld in Brüssel wurde am Freitag zudem darauf verwiesen, dass der luxemburgische Spitzenpolitiker schon häufiger auf seine Rückenprobleme verwiesen habe, die ihm das Gehen erschwerten. (cma/sda/reu/dpa)

26 Küsse von Jean-Claude Juncker

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

WEKO eröffnet Untersuchung gegen AMAG

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
30
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ujay 15.07.2018 14:27
    Highlight Ach ihr Kleingeister. Bringt mal einen Beweis, dass Junker Alkoholiker ist und nicht nur dumme Sprüche. Klar, er ist eine öffentliche Person und der Pöbel kann ihn ohne Konsequenzen verleugnen. Fakten, nicht Fantasie zählen. Also???
    2 1 Melden
  • Susanne Trottmann 14.07.2018 08:15
    Highlight Wer’s glaubt wird selig !!!!
    8 1 Melden
  • ujay 14.07.2018 06:27
    Highlight Amüsant, wie sich hier einige als Experten für Alkoholkrankheit outen...item: Dass Junker als solcher abgestempelt wird wider jeglichen Beweises, zeigt das Niveau dieser Diskussion hier. Passt anscheinend nicht ins bescheidene Weltbild.
    2 9 Melden
  • NotWhatYouExpect 13.07.2018 21:09
    Highlight Hier noch eine Kurze Informations Sendung über Junker... ich finde es Tragisch, dass solch eine Person noch immer im Amt ist.... wird halt nicht vom Volk gewählt.


    7 1 Melden
  • Lambert 13.07.2018 20:43
    Highlight 😂
    17 2 Melden
  • Flughund 13.07.2018 18:49
    Highlight Möglicherweise leidet er unter der chronischen Form von Morbus jelzin.
    15 3 Melden
  • Hptm B. Junge 13.07.2018 17:40
    Highlight Ich möchte Watson hier jetzt mal loben, das diese Geschichte gebracht wurde.

    Man findet in der Presse praktisch nichts über diesen Vorfall. Nur ein paar Tabloids haben dies aufgegriffen.

    Über Alkoholismus darf man sich nicht amüsieren. Juncker sollte natürlich geholfen werden.

    Allerdings ist es wie gesagt, sehr bedenklich das die Medien einfach einseitig entscheiden was wir wissen dürfen und was nicht. So wird es wohl mit Einigem laufen.

    Neutrale Berichterstattung ist mehrheitlich tot. Wäre dieses Video nicht auf FB gelandet, wüssten wir nichts davon. Wirft kein gutes Licht auf Brüssel.
    24 2 Melden
  • durrrr 13.07.2018 17:15
    Highlight Das ist eigentlich schon Boris Jelzin-Niveau^^
    18 1 Melden
  • Skip Bo 13.07.2018 15:19
    Highlight Junker lächelt erstaunlich locker die unerträglichen Schmerzen weg...
    38 5 Melden
    • äti 13.07.2018 18:12
      Highlight Alkoholkranke lächeln nicht, denen gehts grausam.
      Angeschwipste können lächeln.
      6 11 Melden
  • NoSleepTillWollishofen 13.07.2018 15:09
    Highlight Kommt das auch vom Ischias?
    36 3 Melden
    • MitchMossad 13.07.2018 15:52
      Highlight Der ist mir plötzlich sympathisch!
      6 29 Melden
    • ujay 16.07.2018 08:59
      Highlight @Sleep. Nein, weder Ischias noch Alk. Er spricht nur eine Tatsache aus, Auge in Auge mit Orban. Behaupte mal, dass in dieser Situation kein Politiker die Eier dazu hätte. Junker at it`s Best.
      0 1 Melden
  • Hptm B. Junge 13.07.2018 14:06
    Highlight Was ich übrigens bedenklich finde.
    Im Artikel kein einziger Hinweis auf das Offensichtliche.

    Jeder weiss, dass Juncker ein Alkoholproblem hat.

    Die Medien dürfen dies aber nicht andeuten?? Oder wollen nicht?

    Das schlimmste aber ist, dass Juncker von seinem Umfeld seit längerem gedeckt wird.

    Der Mann hat eine Position in der es wohl klar ist, dass man mit solchen Problemen sofort zurücktreten sollte.
    48 9 Melden
    • NoSleepTillWollishofen 13.07.2018 15:55
      Highlight War in der UdSSR und mit Jelzin bestimmt auch so.
      Alle wussten es, aber die Medien haben was anderes erzählt und wer es öffentlich aussprach, landete im Gulag.
      32 4 Melden
    • Unangemeldeter Nutzer 13.07.2018 16:25
      Highlight Leute mit Alkoholproblem sollen sofort zurücktreten! Leute mit psychischen Problemen dürfen bleiben!
      5 16 Melden
    • Pasch 13.07.2018 17:23
      Highlight Jelzin war ein gefundenes und sich anbietendes Fressen für westliche Energiekonzerne, füllt ihn ab steckt ihm paar Scheine in die Brusttasche und pumpt das Land leer. Ach der im Westen als sooo friedlich geltende Jelzin, der hat die Karre so richtig an die Wand gefahren. Wessen Wasalle ist nun dieser Juncker wohl?
      15 2 Melden
    • äti 13.07.2018 18:08
      Highlight Wenn es doch schon jedermann weiss, warum noch extra schreiben ?
      3 11 Melden
    • ujay 16.07.2018 09:00
      Highlight @Junge: Beweise und Quellen für deine Behauptung? Oder plapperst du etwa nur nach?
      0 2 Melden
  • Hptm B. Junge 13.07.2018 14:03
    Highlight Man stelle sich jetzt vor, das wäre ein bestimmter anderer Herr gewesen in dieser Runde.
    Der mediale Aufschrei wäre in der ganzen Galaxie zu hören.

    Mir tut Juncker Leid. Er sollte sofort abtreten und dann in eine Klinik. Das Problem ist schon längers bekannt. Es gibt auch noch Fotos, die unmissverständlich zeigen was los ist.

    Das ganze wird seit geraumer Zeit unter den Teppich gekehrt. Offenbar ist dank diesem Video dies nun aber nicht mehr möglich.

    Wir werden darüber aber schnell nichts mehr hören. Diese Realität passt eben nicht ins gerade herrschende Weltbild.
    38 16 Melden
    • Unangemeldeter Nutzer 13.07.2018 16:26
      Highlight "Diese Realität passt eben nicht ins gerade herrschende Weltbild." Bla bla, die alter Leier ...
      6 15 Melden
    • äti 13.07.2018 18:10
      Highlight Trumps Realität passt aber vorzüglich ins herrschende Weltbild ? Zweierlei Masstäbe, toll.
      6 9 Melden
  • mukeleven 13.07.2018 13:58
    Highlight der säuft wie eine kuh und raucht wie ein rumänischer kamin schon seit jahren - nur hat er’s jetzt offensichtlich nicht mehr ganz im griff.
    ischias... 😳👈
    75 12 Melden
  • Lumpirr01 13.07.2018 13:42
    Highlight Ich glaube, die Rückenschmerzen sind als Grund für den schlechten Gesundszustand nur ein vorgeschobenes Argument. Herr Junker sollte sich eher diesen Artikel zu Gemüte führen:

    https://www.watson.ch/schweiz/alkohol/251643302-schlechte-nachrichten-bundesamt-fuer-gesundheit-empfiehlt-weniger-alkohol#comment_1364519
    35 8 Melden
  • ströfzgi 13.07.2018 12:49
    Highlight Alkoholismus ist ein gesundheitliches Problem und kann behandelt werden. Ich finde auch dass man das nicht öffentlich diskutieren muss. Allerdings sollte man seine doch nicht ganz unwichtige Position überdenken.

    85 32 Melden
    • Toerpe Zwerg 13.07.2018 16:58
      Highlight Nicht jeder Besoffene ist Alkoholiker.
      6 13 Melden
    • ströfzgi 13.07.2018 18:05
      Highlight @toerpe
      Wenns nur einmal vorkommt ist es ja auch voll ok.
      10 1 Melden
  • Domino 13.07.2018 12:49
    Highlight Sein Auftreten finde ich schon sehr bedenklich mit der Küsserei. Man kanns auch übertreiben.
    Falls er wegen dem gesundheitlichen Zustand so Läuft verstehe ich den Aufschrei nicht, ausser er ist sternhagelvoll...
    46 7 Melden
  • w'ever 13.07.2018 12:24
    Highlight bedenklich, dass es mit so einem gesundheitszustand erlaubt ist an einem treffen teilzunehmen, bei dem es um doch sehr wichtige entscheide gehen kann.
    51 15 Melden
  • Nosgar 13.07.2018 12:18
    Highlight Das sieht mir nicht nach Rückenschmerzen aus.
    97 16 Melden

Plötzlich Frieden in Eritrea: «Bei den Flüchtlingen wird es nun knallhart ums Geld gehen»

Vom Frieden mit Erzfeind Äthiopien profitiere das eritreische Regime, sagt Professor Magnus Treiber. An der Menschenrechtslage werde sich kaum etwas verbessern. Trotzdem würden die europäischen Staaten nun versuchen, Flüchtlinge nach Eritrea zurückzuschaffen.

Herr Treiber, was bedeutet der Friedensvertrag zwischen Äthiopien und Eritrea?Magnus Treiber: Der Vertrag kommt auf jeden Fall überraschend. Im Frühjahr war mir zwar bereits klar, dass sich etwas tun würde in der Region – weil Äthiopien unter dem damaligen Ministerpräsidenten Hailemariam Desalegn auf eine schwere Staatskrise zusteuerte. Allerdings hätte ich niemals damit gerechnet, dass nur wenige Monate nach der Ablösung Hailemariams durch Abiy Ahmed ein Friedensabkommen mit Erzfeind …

Artikel lesen