International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Touristenboot in Vietnam gekentert – Mindestens zwölf Vermisste



Nach dem Kentern eines Ausflugsboots in Vietnam werden mindestens zwölf Insassen vermisst. Zu dem Unglück war es am Samstagabend (Ortszeit) auf dem bei Touristen beliebten Han-Fluss in der Küstenstadt Da Nang gekommen, wie die Behörden mitteilten.

Von den rund 50 Menschen an Bord – unter denen sich laut dem Nachrichtenportal «Vnexpress» mindestens ein Ausländer befunden haben soll – konnten demnach bis in die Nachtstunden 32 gerettet werden. Die genaue Zahl der Vermissten sei zunächst nicht eindeutig festzustellen gewesen, hiess es.

Wegen des heissen Wetters waren viele Passagiere auf das Deck des Bootes geklettert, das dadurch in Schieflage geriet und schliesslich kenterte, wie die Zeitung «Tuoi Tre» berichtete. Nach Behördenangaben setzten die Rettungskräfte Fischernetze ein, um ein Abtreiben der ins Wasser gestürzten Menschen zu verhindern. (cma/sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

EU will Brummi-Fahrer besser schützen

Die EU-Verkehrsminister haben sich mehrheitlich auf eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Lastwagenfahrern in Europa geeinigt. Für gleiche Arbeit am gleichen Ort solle gleicher Lohn gelten, teilte Österreichs Verkehrsminister Norbert Hofer in der Nacht auf Dienstag in Brüssel mit.

Ausserdem sollten die Fahrer ihre wöchentliche Ruhezeit nicht mehr in ihren Führerhäusern verbringen. Hofer sprach in einer Pressekonferenz von einem «absoluten Kabinenschlafverbot». Dies gilt jedoch nur …

Artikel lesen
Link to Article