International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eunice Gayson war das erste Bond-Girl. Bild: The Legacy Collection / imago/Cinema Publishers Collection

Erstes «Bond-Girl» ist gestorben – Eunice Gayson wurde 90 Jahre alt

09.06.18, 19:10 10.06.18, 08:20


Die Darstellerin des ersten «Bond»-Girls, Eunice Gayson, ist tot. Die Nachricht über ihren Tod erschien am Samstag auf ihrem offiziellen Twitter-Konto. Die britische Schauspielerin sei bereits am Freitag gestorben, hiess es da.

«Eine fantastische Dame, die einen bleibenden Eindruck bei jedem hinterliess, der sie traf.» Sie wurde 90 Jahre alt.

Gayson spielte die Bond-Geliebte Sylvia Trench neben Sean Connery in der Hauptrolle des Geheimagenten in «James Bond - 007 jagt Dr. No» (1962) und «Liebesgrüsse aus Moskau» (1963). Laut einem Bericht der BBC war sie das einzige «Bond»-Girl, das in zwei Filmen auftrat.

Die «Bond»-Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli kondolierten der Familie über das offizielle Twitter-Konto @007. Dazu posteten sie ein Foto Gaysons in ihrer Rolle als Sylvia Trench.

Auf Gaysons offizieller Webseite war am Samstag ein Foto des ehemaligen «Bond»-Girls zu sehen – mit der Unterschrift «Eunice Gayson 1928-2018». (sda/dpa)

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Bitcoin klettert über 7500 US-Dollar

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • niklausb 10.06.2018 00:08
    Highlight Das ist aber nicht ganz richtig Maud Adams war auch in 2 Bond's zu sehen
    2 0 Melden
  • Picker 09.06.2018 20:49
    Highlight "Laut einem Bericht der BBC war sie das einzige «Bond»-Girl, das in zwei Filmen auftrat."

    Das stimmt betreffend der Tatsache, dass sie in 2 Filmen denselben Charakter spielte (Sylvia Trench).

    Es gibt aber noch eine Schauspielerin, welche in 2 verschiedenen Filmen "Bond-Girl" war: Maud Adams (The Man with the golden Gun & Octopussy).
    7 1 Melden
    • Hptm B. Junge 10.06.2018 10:34
      Highlight Da gibt es sogar noch mehr. ZB Martine Beswick. From Russia with Love und Thunderball, aber auch unterschiedliche Charaktere.
      1 0 Melden
  • α Virginis 09.06.2018 20:13
    Highlight RIP Eunice Gayson, wie habe ich geschwärmt vom absolut bestem Bond-Girl...
    1 0 Melden
  • Hptm B. Junge 09.06.2018 20:05
    Highlight Ein wahrhaft trauriger Tag für alle Bond Fans.
    Eunice Gayson hatte auch einige fantastische Auftritte in ein paar meiner absoluten Lieblingsserien. Das Foto ist von Danger Man, sie trat auch in The Saint (Simon Templar) und The Avengers (Mit Chirm, Charme und Melone) auf. Das beste Jahrzehnt, Film und TV technisch, die 60er.
    RIP Eunice, we'll never forget you.
    2 0 Melden
  • Hosch 09.06.2018 19:22
    Highlight Es tut mir sehr Leid um Miss Gayson.
    War nicht die Schweizerin Urusla Andress das erste Bond-Girl?
    1 0 Melden

Höhle in Thailand soll zur Touristenattraktion werden

Thailand will den Ort der spektakulären Höhlen-Rettung zur Touristenattraktion machen. Die Kommandozentrale der Rettungsteams an der Höhle werde «ein weiteres Highlight in Thailand werden», so Einsatzleiter Narongsak Osottanakorn. «Touristen werden zu Besuch kommen.»

Es solle ein Museum eingerichtet werden, das die Kleidung und die Ausrüstung der Retter zeige, sagte Osottanakorn am Donnerstag. In der Höhle hatten eine Jugendfussballmannschaft und ihr Trainer 18 Tage festgesessen.

Das Museum …

Artikel lesen