wechselnd bewölkt
DE | FR
8
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Gesellschaft & Politik

Diese bemannte Flugdrohne kommt Star Wars verdammt nahe

Und sofort kickt der «Ich-will-auch»-Effekt ein.
Und sofort kickt der «Ich-will-auch»-Effekt ein.bild: youTube/HOVERSURF OFFICIAL

Dieser Flug-Töff kommt «Star Wars» schon verdammt nahe 

21.02.2017, 13:3921.02.2017, 18:41

Die kalifornische Firma «Hoversurf inc.» hat sich auf grosse Drohnen spezialisiert. Auf Drohnen, die Güter und Waren transportieren können – aber auch Menschen (und imperiale Truppen).

Selbstverständlich handelt es sich bei diesem Hover-Töff um einen Prototypen. Wie immer bei der Produktion von bemannten Kleinflugobjekten (wie auch dem fliegenden Auto) gilt: Die Produktion ist das Eine, sämtliche Versicherungsfragen zu lösen und eine kommerzielle Produktion zu ermöglichen, das Andere.

(tog)

Glaubst du an eine Zukunft mit Individualverkehr in der Luft?

Das Leben im Jahr 2000: So stellten sich die Menschen vor rund 100 Jahren das Leben in der Zukunft vor

1 / 45
Das Leben im Jahr 2000: So stellten sich die Menschen vor rund 100 Jahren das Leben in der Zukunft vor
quelle: preconstruct / high level photog
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Rechtsextremer Miliz-Führer Rhodes wegen Kapitol-Sturm schuldig – bis zu 20 Jahre Haft
Der Gründer der rechtsextremen US-Miliz Oath Keepers, Stewart Rhodes, ist wegen der Kapitol-Erstürmung vom Januar 2021 der «aufrührerischen Verschwörung» schuldig gesprochen worden.

Ein Geschworenengericht in der US-Hauptstadt Washington sprach den 57-Jährige am Dienstag wegen dieses besonders schwerwiegenden Straftatbestands schuldig. Dem Anführer der Miliz drohen damit bis zu 20 Jahre Gefängnis.

Zur Story