bedeckt
DE | FR
24
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Gesellschaft & Politik

Herzogin Meghan spricht jungen Frauen Mut zu

Video: watson

«Fordert heraus und macht Druck» – Meghan ruft junge Frauen zum Widerstand auf

15.07.2020, 16:1315.07.2020, 18:23

Herzogin Meghan ruft Mädchen und Frauen dazu auf, unbequem zu sein, um Veränderungen zu erreichen. «Fordert heraus und macht Druck», sagte die Amerikanerin und Ehefrau des britischen Prinzen Harry in einer Videobotschaft für die Online-Konferenz «Girl Up Leadership Summit» der United Nations Foundations am Dienstag. Nur wer Normen in Frage stelle, könne Veränderungen erreichen.

In this image taken from video, The Duchess of Sussex, Meghan Markle, speaks during the Girl Up 2020 Leadership Summit on Tuesday, July 14, 2020. (Girl Up/The Duchess of Sussex via AP)
Bild: keystone

Auch die ehemalige US-Präsidentschaftskandidatin und First Lady Hillary Clinton wandte sich mit einer Videobotschaft an junge Frauen und Mädchen: «Es gibt noch viel zu tun und ich bin gespannt, wie ihr die Welt verändert werdet.»

(jah/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

1 Jahr nach dem Frauenstreik gehen Tausende auf die Strasse

1 / 8
1 Jahr nach dem Frauenstreik gehen Tausende auf die Strasse
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Lohngleichheit zwischen Mann und Frau - Fehlanzeige!

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
TanookiStormtrooper
15.07.2020 17:23registriert August 2015
Oder ihr macht euch einfach an einen Prinzen ran... 🤷‍♂️
441115
Melden
Zum Kommentar
avatar
Gawayn
15.07.2020 20:11registriert März 2018
Ja ist schön als Multimillionärin zum Widerstand auf zu rufen, wenn man selber keine wirtschaftliche Not kennt.

Wenn eine junge Grafikerin ihren Entwurf einreicht, der Boss alles runterputzt, sie vor die Wahl stellt, noch weitere Stunden dran zu setzen, oder der Auftrag platzt...

Ja da wird sie sich überlegen, ob sie dann unbequem sein will.

Im Stil von:
"Hey Meghan, ich hab dem Boss die Meinung gegeigt, ich weiß zwar nicht wie ich jetzt die Miete zahlen soll, aber es war ein geiles Gefühl...."
586
Melden
Zum Kommentar
avatar
Der Buchstabe I (Zusammenhang wie Duschvorhang)
16.07.2020 05:50registriert Januar 2020
Ja.. kann ich aus ihrem Mund jetzt ehrlich gesagt nicht so ernst nehmen.
526
Melden
Zum Kommentar
24
Malis Regierung weist hochrangigen UN-Mitarbeiter aus

Malis Militärregierung hat den Direktor der Menschenrechtsabteilung der UN-Mission Minusma im Land zur unerwünschten Person erklärt. Der UN-Funktionär Guillaume Ngefa-Atondoko Andali müsse das Staatsgebiet binnen 48 Stunden verlassen, hiess es in einer am Sonntagabend veröffentlichten Mitteilung der Regierung. Die Junta warf Andali darin «destabilisierende und subversive Handlungen» vor.

Zur Story