DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A close up shows Aylan Kurdi (L) and his brother Galip in an undated Kurdi family photograph placed outside the home of their aunt Tima Kurdi in Coquitlam, British Columbia September 3, 2015. A photograph of the body of 3-year-old Aylan Kurdi face down in the sand at the Aegean resort of Bodrum swept social media and appeared prominently on front pages, spawning sympathy and outrage at the perceived inaction of developed nations in helping refugees. Aylan, 3, his brother, Galip, 5, and mother, Rehan, 35, were among 12 people, including other children, who died after two boats capsized while trying to reach the Greek island of Kos. REUTERS/Kurdi family/Handout via Reuters  ATTENTION EDITORS - THIS PICTURE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. REUTERS IS UNABLE TO INDEPENDENTLY VERIFY THE AUTHENTICITY, CONTENT, LOCATION OR DATE OF THIS IMAGE. NO SALES. NO ARCHIVES. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS.

Aylan (links) mit seinem Bruder Galip. Beide ertranken im Mittelmeer.
Bild: HANDOUT/REUTERS

Verwandte des kleinen Aylan für Asyl in Kanada eingetroffen

Verwandte des im Mittelmeer ertrunkenen syrischen Jungen Aylan sind als Flüchtlinge in Kanada eingetroffen. Aylans seit 1992 in Kanada lebende Tante empfing am Montag am Flughafen von Vancouver ihre Verwandten mit Tränen in den Augen.



Sie dankte vor laufenden Fernsehkameras den kanadischen Behörden und Premierminister Justin Trudeau dafür, «die Türen» für Flüchtlinge zu öffnen. Nach Kanada ausreisen konnte ihr Bruder, dessen Ehefrau sowie deren drei Kinder.

Der dreijährige Aylan war zusammen mit seiner Mutter und seinem Bruder ertrunken, als die Familie in einem Boot von der Türkei nach Griechenland unterwegs war. Sein Vater überlebte das Unglück. Aylans Leichnam wurde Anfang September an einem türkischen Strand entdeckt. Ein Foto des im Sand liegenden toten Jungen ging um die Welt und wurde zum Symbol für die Flüchtlingskrise.

Abdullah Kurdi, father of three-year old Aylan Kurdi, waits at a morgue in Mugla, Turkey, September 3, 2015. The family of Aylan, a Syrian toddler whose body washed up on a Turkish beach, had been trying to emigrate to Canada after fleeing the war-torn town of Kobani, one of their relatives told a Canadian newspaper on Thursday. A photograph of the tiny body of three-year old Aylan Kurdi washed up in the Aegean resort of Bodrum swept social media on Wednesday, spawning sympathy and outrage at the perceived inaction of developed nations in helping refugees. His 5-year-old brother Galip and mother Rehan, 35, also died after their boat capsized while trying to reach the Greek island of Kos. His father, Abdullah, was found semi-conscious and taken to hospital near Bodrum, according to Turkey's Sabah newspaper. REUTERS/Kenan Gurbuz

Der Vater von Aylan und Galip überlebte das Unglück.
Bild: STRINGER/REUTERS

Nach der Tragödie wurden die kanadischen Behörden dafür kritisiert, einen Asylantrag von Ailans Familie abgelehnt zu haben. Diese bestritten allerdings, einen solchen Antrag erhalten zu haben. Die Tante räumte dann ein, dass sie nur für die Familie ihres einen Bruders gebürgt habe, mangels Geld aber nicht auch für die ihres anderen Bruders, Aylans Vater.

Fatima Kurdi, from Canada, stands next to a painting of her late nephew, Aylan Kurdi, on a board outside of EU headquarters in Brussels on Monday, Sept. 14, 2015. Aylan Kurdi, 3, was found dead on a Turkish beach after the small rubber boat he and his family were in capsized in a desperate voyage from Turkey to Greece. EU interior ministers meet on Monday to discuss the migration crisis. (AP Photo/Virginia Mayo)

Fatima Kurdi, Aylans Tante, hatte für einen ihrer Brüder gebürgt.
Bild: Virginia Mayo/AP/KEYSTONE

Die seit Anfang November amtierende liberale kanadische Regierung hat eine Kehrtwende in der Flüchtlingspolitik vorgenommen. Bis Ende Februar sollen 25'000 syrische Flüchtlinge in Kanada aufgenommen werden. Die meisten von ihnen haben Privatleute oder Wohltätigkeitsorganisationen als Paten.

abspielen

Trudeau bezieht Stellung nach Aylans Tod – als er noch nicht Premier war.
YouTube/FactPointVideo

Aylans Vater hatte vergangene Woche die Welt aufgerufen, Syrer aufzunehmen. Er selbst kehrte nach dem Verlust seiner Angehörigen zunächst nach Syrien zurück und lebt derzeit im nordirakischen Erbil. (dwi/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Katze verstümmelt, Bremsen am Auto manipuliert: Eine Asylbeamtin wird massiv bedroht

Eine SP-Politikerin, die im Bundesasylzentrum Basel arbeitet, wird Opfer einer Hetzkampagne. Sie wird öffentlich als Unmensch hingestellt. Unbekannte verstümmelten ihre Katze. Jetzt hat das Staatssekretariat für Migration Strafanzeige eingereicht. Die Bundespolizei ermittelt.

Die jüngste Eskalationsstufe zündeten unbekannte Täter letzte Woche. Sie machten sich an den Bremsen am Familienauto einer Angestellten des Staatssekretariats für Migration (SEM) zu schaffen. Gemäss «Blick» konnten Zeugen die Täter verjagen. Die Manipulationen an den Bremsen wurden rechtzeitig entdeckt.

Die betroffene Frau arbeitet im Bundesasylzentrum in Basel und kandidierte für die Solothurner SP bei den Kantonsratswahlen. Seit Monaten ist sie Opfer einer Hetzkampagne. Auf linksradikalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel