freundlich
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Gesellschaft & Politik

Israels Präsident spricht über Kanye West

epa10267620 Israel's President Isaac Herzog (R) walks to the media after meeting with US President Joe Biden at the White House in Washington, DC, 26 October 2022. EPA/Chris Kleponis / POOL
Izchak Herzog begrüsst die zahlreichen kritischen Reaktionen auf Kanye Wests Verhalten.Bild: keystone

Israels Präsident spricht über Kanye West

27.10.2022, 04:03

Israels Staatsoberhaupt Izchak Herzog hat sich nach antisemitischen Äusserungen von Kanye West erleichtert über die Kritik an dem Rapper gezeigt. «Deshalb bin ich objektiv gesehen als Israeli, als Jude, als Mensch, sehr erfreut. Ich bin sehr erfreut über diese überwältigende Reaktion auf die Kommentare von Kanye West», sagte Herzog am Mittwoch (Ortszeit) dem US-Sender CNN.

«Die Geschichte lehrt uns, dass es in der Regel damit beginnt, Juden zu hassen.» Unter anderem wegen antisemitischer Äusserungen hatte Sportartikelhersteller Adidas zuletzt die Zusammenarbeit mit Kanye «Ye» West beendet. Der bekennende Fan von Donald Trump hatte mit einem Auftritt, als er ein Shirt trug, das den als rassistisch geltenden Slogan White Lives Matter aufgedruckt hatte, für Aufsehen gesorgt.

West ist in der Vergangenheit schon öfter durch seine Nähe zu rechtskonservativen Kreisen sowie mit antisemitischen Äusserungen aufgefallen. (con/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Kanye West zeigt Adidas-Bossen einen Porno – das ist der Grund

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
King Charles will Buckingham-Palast mehr für Besucher öffnen

Der britische König Charles III. (74) will einem Bericht zufolge den Buckingham-Palast und andere royale Residenzen zugänglicher für die Öffentlichkeit machen. Der «Telegraph» berichtete am Samstag unter Berufung auf eigene Informationen, Besucher sollten das ganze Jahr über Möglichkeiten bekommen, den Palast im Herzen von London innen zu besichtigen. Bislang wird er üblicherweise nur in den Sommermonaten und für einzelne Touren an Winterwochenenden geöffnet.

Zur Story