International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

82-jähriger Inder hatte die längsten Fingernägel der Welt – nun sind sie weg

12.07.18, 07:34 12.07.18, 07:55


Die längsten Fingernägel der Welt sind abgeschnitten worden: Der 82-jährige Inder Shridhar Chillal präsentierte die fünf Rekord-Fingernägel am Mittwoch (Ortszeit) in einem Kuriositätenmuseum am New Yorker Times Square.

Die Rekord-Fingernägel, die 66 Jahre lang an der linken Hand des Inders auf je knapp 200 Zentimeter angewachsen waren, sollen nun permanent in einer Vitrine gezeigt werden. «Ich habe 66 Jahre lang für meine Fingernägel gelebt», sagte Chillal mit Übersetzungshilfe von seiner Enkelin. «Jetzt bin ich sehr froh, dass sie alle nun sehen können.»

Ein Video zeigt das Schneiden der Nägel:

Video: YouTube/Guinness World Records

Die Fingernägel waren einige Tage zuvor in einer medizinischen Einrichtung abgeschnitten worden. Er sei alt geworden und das Leben mit den langen Nägeln sei zu umständlich, sagte Chillal. Das Abschneiden sei einerseits eine Befreiung gewesen – andererseits vermisse er seine überlangen Nägel aber auch.

Der Inder hatte die Nägel seiner linken Hand seit 1952 nicht mehr abgeschnitten und war deswegen 2014 in das Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen worden. Einmal pro Woche hatte er seine Nägel gesäubert. Zum Schlafen benutzte er ein spezielles Polster. Zum Anziehen brauchte er spezielle Reissverschlüsse am linken Arm.

Entscheidendes Erlebnis

Chillal ist verheiratet, Vater mehrerer Kinder und hat jahrelang – mit seiner rechten Hand – als Fotograf gearbeitet. Die linke Hand ist vom jahrzehntelangen Gewicht der Fingernägel inzwischen verformt.

Auslöser für Chillals Entscheid, seine Fingernägel wachsen zu lassen, war ein Vorfall auf dem Schulhof. Chillal und seine Freunde tobten, rannten in einen Lehrer und brachen den langen Nagel seines kleinen Fingers ab. Der Lehrer schimpfte. «Ich weiss nicht, ob dieser Lehrer noch lebt. Aber wenn, dann würde ich ihm gerne sagen, dass ich mir das, wofür er mich damals ausgeschimpft hat, zu Herzen genommen habe. Ich habe eine Herausforderung für mich daraus gemacht – und war erfolgreich.» (sda/dpa)

«Ich bin wirklich angetrunken. Lösch alles!»

Video: watson/Gülsha Adilji, Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Daniel Martinelli 12.07.2018 12:29
    Highlight Schon krass, wie sich jemand nur wegen Ruhm das ganze Leben versaut...
    9 1 Melden
  • ThePower 12.07.2018 12:19
    Highlight Der wohl sinnloseste Weltrekord ever. Das hat doch praktisch ein ganzes Leben lang für grosse Einschränkungen gesorgt. Warum tut jemand sowas?
    9 1 Melden
  • Staatsgebeutelter 12.07.2018 11:32
    Highlight Bis auf den letzten Centimeter mit Nagelpilz durchwachsen, eine verstümmelte und nun unbrauchbare Hand, für mich fragwürdig welche Motive da am wirken waren.
    8 0 Melden
  • Don Huber 12.07.2018 09:34
    Highlight Der kann aber seine Hand auch nicht mehr benutzen, so wie die aussieht. Oder gibt es noch Hoffnung ?
    21 1 Melden
    • Uroly 12.07.2018 09:56
      Highlight Vielleicht, mit Physiotherapie
      11 2 Melden
    • Don Huber 12.07.2018 14:51
      Highlight Ob das bei dem noch hilft...Keine Ahnung.
      2 0 Melden

Popularität von italienischer Regierung auf Rekordhoch, Lega legt am meisten zu

Zweienhalb Monate nach ihrem Amtsantritt ist die Popularität der Regierung aus Lega und Fünf-Sterne-Bewegung in Italien auf ein Rekordhoch von 62 Prozent gestiegen. Das zeigt eine Umfrage der römischen Tageszeitung «La Repubblica». Im Juni lag sie noch bei 57 Prozent.

Der parteiunabhängige Premier Giuseppe Conte geniesst gemäss der am Samstag veröffentlichten Umfrage die Zustimmung von 61 Prozent der Italiener. Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini ist bei 60 Prozent der Wähler beliebt, …

Artikel lesen