International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Der Anflug auf den Sikkim-Airport ist spektakulär. bild: rajiv srivastava / imazinindia.com

Indien eröffnet einen der spektakulärsten Flughäfen der Welt – direkt im Himalaya



Das ehemalige Königreich Sikkim im äussersten Nordosten Indiens – eingeklemmt zwischen Bhutan, Nepal und China – ist eine der abgelegensten Gegenden des Riesenstaates.

Jetzt ist die Region im Himalaya endlich per Flugzeug erreichbar. Vor wenigen Tagen wurde in Pakyong der neue Flughafen vom indischen Premierminister höchstpersönlich eröffnet. Der steile Anflug auf den Himalaya-Airport gilt als einer der spektakulärsten weltweit. 

Der auf 1400 Meter über Meer gelegene Flughafen ist ein Meisterstück der Ingenieurskunst: Die 1700 Meter lange Piste wurde in eine Bergkuppe reingefräst. Der Bau des neuen Himalaya-Airports dauerte ganze neun Jahre! 

(amü)

Your daily Jööö: Eine Prothese für das Pony

Play Icon

Video: watson

Die ultimative Goldi- und Labi-Slideshow

Das könnte dich auch interessieren:

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Crank 02.10.2018 12:46
    Highlight Highlight Wie schön, ein neuer Instagram Hotspot. 🙄
    10 0 Melden
  • Miikee 02.10.2018 09:56
    Highlight Highlight Berlin staunt 😲
    40 1 Melden
  • Triumvir 02.10.2018 08:56
    Highlight Highlight Was genau soll daran "good news" sein!? Jetzt dürfte diese schöne Region nämlich bald mit allen nachteiligen Auswirkungen des Massentourismus zu kämpfen haben. Bali und Co. lassen grüssen...
    33 5 Melden
    • rauchzeichen 02.10.2018 12:21
      Highlight Highlight massentourismus ist nur die folge von technologischem fortschritt und überbevölkerung. das eine wollen wir alle, und gegen das andere tut niemand was. klar ist er schädlich und führt zu problemen. aber er ist ein symptom und keine krankheit. ich weiss, der mensch bevorzugt es häufig probleme zu bewirtschaften, als sich mit unangenehmen tatsachen auseinanderzusetzen. 🤷🏻‍♂️
      8 1 Melden
  • Lutz Pfannenstiel 02.10.2018 08:25
    Highlight Highlight "Jetzt ist die Region im Himalaya endlich per Flugzeug erreichbar." Seid ihr sicher, dass dies "Good News" sind?
    48 3 Melden

«Helft uns schnell!»: Forscher rekonstruieren Amelia Earharts Schicksal aus ihren Notrufen

Was geschah mit Amelia Earhart und ihrem Navigator Fred Noonan, als sie im Juli 1937 bei ihrem Flug über dem Pazifik verschwanden? Mehr als 80 Jahre nach dem tragischen Ende ihres Versuchs, mit ihrer Lockheed Electra als erster Mensch die Erde am Äquator zu umrunden, ist das Schicksal der Flugpionierin immer noch ein Rätsel. 

Jetzt werfen Experten neues Licht auf die letzten Tage der wagemutigen Frau, die 1932 als erste Pilotin den Atlantik überflogen hatte. Richard Gillespie von …

Artikel lesen
Link to Article