International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This artist rendering released by NASA shows the NASA rover Opportunity on the surface of Mars. Opportunity landed on the red planet on Jan. 24, 2004 and is still exploring. Its twin Spirit stopped communicating in 2010. (AP Photo/NASA)

Mars-Rover Opportunity kurvt seit 15 Jahren auf dem roten Planeten herum. Bild: AP/NASA

Die Sonne ist auf dem Mars zurück – wacht jetzt Kult-Rover Opportunity aus dem Koma auf?



Seit 15 Jahren kurvt der Mars-Rover Opportunity auf dem roten Planeten herum. Unvergesslich sind etwa die ersten 360-Grad-Aufnahmen, welche das Wunder der Technik 2004 zur Erde schickte. 

This composite image made from June 7-19, 2017 photos shows the scene from NASA's Opportunity rover outside Endeavor Crater on the planet Mars. Flight controllers have been on the alert for a message from Opportunity ever since a dust storm enveloped Mars in June and contact was lost. The storm has finally diminished in August 2018. (NASA/JPL-Caltech/Cornell/Arizona State University via AP)

Bild: AP/NASA/JPL-Caltech/Cornell/Arizona State University

Doch seit dem 10. Juni 2018 hat Opportunity keinen Pieps mehr von sich gegeben. Das Gefährt ist damals in einen gigantischen, marsweiten Staubsturm geraten. Die Solarzellen haben seither keinen Strom produzieren können. Opportunity ist ins Koma gefallen. 

Doch nun gibt es wieder Hoffnung: Laut der US-Raumfahrtbehörde NASA hat sich der Staub im betroffenen Gebiet langsam verzogen. «Die Sonne dringt wieder zur Oberfläche. Der Rover sollte seine Batterien schon bald wieder aufladen können», so der NASA-Projektleiter. 

Die Raumfahrtfans warten gespannt auf den ersten Pieps des Kult-Rovers. Denn 2010 verstummte bereits die Schwester-Sonde Spirit, welche 2004 gleichzeitig auf dem Mars gelandet war. 

(amü)

Forscher finden unterirdischen See auf dem Mars

Play Icon

Video: srf

Surreale Krim – ein Salzsee wie vom Mars

Sterne, Planeten, Monde und noch mehr Weltraum-Stoff

Wenn es Aliens gibt, wie sehen sie dann aus?

Link to Article

Nicht nur Elon Musk will auf den Mars, auch die Österreicher trainieren bereits dafür

Link to Article

Curiosity findet organische Moleküle auf dem Mars

Link to Article

So schön waren die Sternschnuppen-Nächte am Wochenende

Link to Article

Diese 5 Projekte bringen dich vielleicht bald ins All – etwas Kleingeld vorausgesetzt

Link to Article

So nah wie nie zuvor: Astronomen haben (fast) in ein Schwarzes Loch geschaut

Link to Article

31 Dinge, die noch heisser sind als dieser Sommer (und nein, hier gibts keine nackte Haut)

Link to Article

Warum Weltraumkolonisierung katastrophal schiefgehen kann

Link to Article

Aliens kontaktieren? Das sollten wir besser nicht tun

Link to Article

Wo sind die Ausserirdischen? Ein Astronom glaubt es zu wissen

Link to Article

Wenn wir zu den Sternen reisen, brauchen wir ein Raumschiff, das es jetzt noch nicht gibt

Link to Article

Funktioniert der «unmögliche» Quantenantrieb EmDrive? Das sagt die Forschung

Link to Article

Wenn du nicht mindestens 7 Sternbilder erkennst, frisst dich der Grosse Bär 😱

Link to Article

Das Kessler-Syndrom oder wie eine Kettenreaktion im All unser Leben verändern könnte

Link to Article

Als der Mond jung war, gab es dort vielleicht Leben

Link to Article

Requiem für eine Raumsonde: «Cassini» ist wie geplant auf den Saturn gestürzt

Link to Article

Forscher machen Zufallsfund und entdecken zwölf neue Jupiter-Monde

Link to Article

Zwei Sterne sterben – und wir sehen zu wie noch nie

Link to Article

Darum ist das die längste Mondfinsternis, die du in deinem Leben sehen wirst

Link to Article

Das sind die wichtigsten 3 Theorien von Stephen Hawking

Link to Article

Überraschung auf dem Mars: Forscher finden unterirdischen See

Link to Article

Wir haben eine neue Erde gefunden – aber wie kommt man dahin? Und wie lange dauert die Reise?

Link to Article

Dieses rasant wachsende Schwarze Loch frisst alle zwei Tage eine Sonne

Link to Article

So gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass es Aliens gibt

Link to Article

So beeindruckend ist ein Sandsturm auf dem Mars

Link to Article

So viele Menschen braucht es für eine Reise zum nächsten Exoplaneten Proxima b

Link to Article

Den Mars besiedeln? Nein, es gibt ein besseres Ziel: Titan!

Link to Article

So gespenstisch klingen Saturn und sein Mond Enceladus

Link to Article

Wo ist die Erde Nummer 2? Das sind die Top Ten der Kandidaten

Link to Article

Von der roten Kartoffel bis zur vulkanischen Pizza: Das sind die 11 seltsamsten Monde 

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerSimu 07.09.2018 13:53
    Highlight Highlight Wenn er nicht mehr erwacht hat man die ganzen Millionen...


    .... achtung ...

    In den.... hihihi


    SAND GESETZT 😁

    Danke, danke, ich weiss, wo die Tür ist.
    User ImagePlay Icon
    3 4 Melden
    • Mr.Peanutbutter 07.09.2018 16:12
      Highlight Highlight Spirit und der baugleiche Opportunity landeten im Januar 2004 auf dem Mars. Vom 22. März 2010 an konnte kein Kontakt mehr zum Rover Spirit hergestellt werden, weshalb die NASA am 25. Mai 2011 die Kontaktversuche einstellte. Dennoch ist der sechs Jahre dauernde Einsatz von Spirit und die Tatsache, dass Opportunity noch immer voll funktionsfähig ist, bemerkenswert, da die geplante Primärmissionsdauer der beiden Rover nur etwa drei Monate betrug.

      -Wikipedia
      1 0 Melden

Studenten entwickeln «Bio-Ziegelsteine» aus Pipi

Studenten aus Südafrika haben umweltfreundliche Ziegelsteine aus menschlichem Urin entwickelt. Die Studenten kombinierten den Urin mit Sand und bestimmten Bakterien, so dass die Steine bei Raumtemperatur aushärten, berichtet die britische BBC.

Die nötigen Mengen menschlichen Urins haben die Studenten dem Bericht zufolge auf öffentlichen Männertoiletten abgefangen und gesammelt. Damit würden mithilfe eines biologischen Aushärteprozesses die «Bio-Ziegelsteine» gezüchtet werden. «Es …

Artikel lesen
Link to Article