International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Picture dated 02 June 1953 of Britain's Queen Elizabeth II wearing the Imperial State Crown as she and her husband, the Duke of Edinburgh - dressed in the uniform of Admiral of the Fleet - wave from the balcony of Buckingham Palace in London to the crowds after the coronation at Westminster Abbey in London. The year 2002 will mark the 50th anniversary of the Queen's accession to the throne following the death of her father King George VI on 06 February 1952. (KEYSTONE/EPA PHOTO/PA/STR) ===

Hier fängt eine Epoche an: Queen Elizabeth zeigt sich nach ihrer Krönung im Jahr 1952 zusammen mit ihrem Mann auf dem Balkon des Buckingham Palace. Bild: EPA PA

Diese 12 US-Präsidenten hat Queen Elizabeth schon getroffen – errätst du, wer fehlt?

Im Laufe ihrer Regentschaft hat die britische Queen Elizabeth II. insgesamt 11 US-Präsidenten getroffen. Zusätzlich einen, als sie noch Prinzessin war. Weisst du, welcher Präsident fehlt?



31. Oktober 1951: Harry Truman

queen elizabeth und harry truman 1951. damals war elizabeth noch prinzessin

Sie war noch nicht einmal Königin, als Elizabeth am 31. Oktober 1951 den amerikanischen Präsidenten Harry Truman traf. Die heutige Königin war damals 25 Jahre alt. Bild: National Archives

17. Oktober 1957: Dwight D. Eisenhower

FILE - In this file photo dated Oct. 17, 1957, President Dwight Eisenhower, second left and first lady Mamie, second right are flanked by their royal guests, Britain's Queen Elizabeth II and her husband, Prince Philip, at the White House, in Washington. US President Trump enjoys flouting diplomatic rules and expressing himself in bold and sometimes mocking tweets and comments, but that side of his personality is unlikely to surface when he takes tea Friday, July 13, 2018 with Queen Elizabeth II. The president and his wife Melania are not expected to make waves during the visit with the 92-year-old monarch, who has met every U.S. president since Dwight Eisenhower with the exception of Lyndon Johnson, who never visited Britain while in office.  (AP Photo, File)

Vier Jahre nachdem sie gekrönt wurde, im Jahr 1957, reiste Elizabeth erstmals offiziell in die Staaten, wo sie Dwight D. Eisenhower und dessen Frau Mamie traf. Bild: AP/AP

15. Juni 1961: John F. Kennedy

Queen Elizabeth II poses with President John Kennedy, first lady Jacqueline Kennedy, and Prince Philip, June 5, 1961, at Buckingham Palace in London.  The Kennedys were guests of the Queen at dinner.  (AP Photo)  ===  ===

Im Jahr 1961 erhielt die Königin Besuch von John F. Kennedy und dessen Frau Jacqueline. Dieser sollte später über seinen Besuch schreiben: «Ich werde die Erinnerung an diesen unterhaltsamen Abend immer schätzen.» Bild: AP NY

15. Februar 1969: Richard Nixon

Britain's former Prime Minister Edward Heath, left, seen in this Sept. 3, 1970 photo, with Britain's Queen Elizabeth II, US President Richard M. Nixon and his wife Pat at Chequers, England, died Sunday July 17, 2005, according to a spokesman. Heath, who led the country from 1970 to 1974, and took Britain into the European Union, had celebrated his 89th birthday last week. (KEYSTONE/AP Photo/Str)  === UNITED KINGDOM OUT,  ===

Richard Nixon hatte die Queen bereits 1957 als Vizepräsident unter Eisenhower getroffen. 1969 wurde er dann aber offiziell als Präsident der Vereinigten Staaten in den Buckingham Palast eingeladen. Bild: AP PA

17. Juli 1976: Gerald Ford

Die Königin Queen Elizabeth tanzt mit US-Präsident Gerald Ford (1976)

Kurz nach dem 200. Jubiläum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung, 1976, besuchte die Queen Washington und dessen damaligen Präsidenten, Gerald R. Ford. Dieser versprach ihr damals: «Die Vereinigten Staaten haben ihre britischen Wurzeln niemals vergessen.» Bild: wikimedia

7. Mai 1977: Jimmy Carter

FILE - In this file photo dated  May 1977, U.S. President Jimmy Carter, right, and Britain's Queen Elizabeth II with French President Valery Giscard d'Estaing, at Buckingham Palace in London. US President Trump enjoys flouting diplomatic rules and expressing himself in bold and sometimes mocking tweets and comments, but that side of his personality is unlikely to surface when he takes tea Friday, July 13, 2018 with Queen Elizabeth II. The president and his wife Melania are not expected to make waves during the visit with the 92-year-old monarch, who has met every U.S. president since Dwight Eisenhower with the exception of Lyndon Johnson, who never visited Britain while in office. (AP Photo, File)

Bei seinem Besuch im Buckingham Palast im Jahr 1977 unterlief Jimmy Carter ein riesiger Fauxpas: Er küsste die Mutter der Queen nämlich direkt und unverschämt auf die Lippen. Diese empörte sich gewaltig und rief aus: «Niemand hat das getan, seit mein Mann gestorben ist!» Bild: AP/AP

Die 66 grossartigsten Bilder der Queen

7. Juni 1982: Ronald Reagan

US-Präsident Ronald Reagan und Königin Elisabeth (1982)

Ronald Reagan war der erste amerikanische Präsident, der eine Nacht im im Windsor Castle verbrachte. Das war im Jahr 1983. In seinen Memoiren hielt er den Besuch als «märchenhaft» fest, mit dem Highlight, mit der Queen ausreiten zu dürfen. Bild: wikimedia

1. Juni 1989: George H.W. Bush

FILE - In this Wednesday, 15, 1991 file photo, US  President George H.W. Bush escorts Queen Elizabeth II from the White House to a helicopter enroute to Baltimore to watch her first major league baseball game, in Washington. US President Trump enjoys flouting diplomatic rules and expressing himself in bold and sometimes mocking tweets and comments, but that side of his personality is unlikely to surface when he takes tea Friday, July 13, 2018 with Queen Elizabeth II. The president and his wife Melania are not expected to make waves during the visit with the 92-year-old monarch, who has met every U.S. president since Dwight Eisenhower with the exception of Lyndon Johnson, who never visited Britain while in office.   (AP Photo/Doug Mills, File)

Die Queen traf den damaligen Präsidenten George H.W. Bush zweimal: Einmal 1989 in London und einmal 1991 in Washington. Bild: AP/AP

4. Juni 1994: Bill Clinton

FILE - In this Saturday, June 4, 1994 file photo, Britain's Queen Elizabeth smiles, as she sits alongside President Bill Clinton at a dinner in the Guildhall in Portsmouth, England, commemorating the 50th anniversary of D-Day. US President Trump enjoys flouting diplomatic rules and expressing himself in bold and sometimes mocking tweets and comments, but that side of his personality is unlikely to surface when he takes tea Friday, July 13, 2018 with Queen Elizabeth II. The president and his wife Melania are not expected to make waves during the visit with the 92-year-old monarch, who has met every U.S. president since Dwight Eisenhower with the exception of Lyndon Johnson, who never visited Britain while in office. (AP Photo/Doug Mills, File)

Bill Clinton traf die Queen mehrere Male, zum ersten Mal im Jahr 1994 bei einem Bankett zum 50-jährigen Jubiläum des D-Day. Bild: AP/AP

21. November 2003: George W. Bush

President Bush, right, sits after a toast with Queen Elizabeth II during a state dinner at the White House on Monday, May 7, 2007 in Washington.  (AP Photo/Evan Vucci)

Bereits im Jahr 2003 wurde in London gegen einen Präsidentschaftsbesuch protestiert: 100'000 Menschen gingen gegen den Krieg im Irak auf die Strassen, als George W. Bush der Queen einen Besuch abstattete. Bild: AP

24. Mai 2011: Barack Obama

Britain's Queen Elizabeth II, and U.S. President Barack Obama during a state banquet in Buckingham Palace, London, on Tuesday May 24, 2011. President Barack Obama immersed himself in the grandeur of Britain's royal family Tuesday, as Queen Elizabeth II welcomed him to Buckingham Palace for the first day of a state visit. (AP Photo/Lewis Whyld, Pool)

2011 stattete Barack Obama der Queen einen offiziellen Besuch ab. Die Queen schenkte ihm dabei ein Sammlung von Briefen, die zwischen vorherigen Monarchen und amerikanischen Präsidenten ausgetauscht worden waren. Obama sagte später: «Sie ist tatsächlich eine meiner Lieblingspersonen.» Bild: AP PA Pool

13. Juli 2018: Donald Trump

BILDPAKET -- ZUM JAHRESRUECKBLICK 2018 JULI, STELLEN WIR IHNEN HEUTE FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG -- Britain's Queen Elizabeth II, background and US President of the United States Donald Trump walk from the Quadrangle after inspecting the Guard of Honour, during the president's visit to Windsor Castle, Friday, July 13, 2018 in Windsor, England. The monarch welcomed the American president in the courtyard of the royal castle.  (Richard Pohle/Pool Photo via AP)

Am 13. Juli 2018 empfing die Queen Donald Trump zum Tee in Windsor Castle. Bild: AP Pool The Times

Na, wer fehlt noch? Die Kommentarspalte ist eröffnet!

(jaw)

33 Momente, in denen sich jemand ein Bier gönnte (ja, die Queen ist auch dabei)

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Du willst im Buckingham-Palast wohnen? Das ist deine Chance

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

101
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

20
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

101
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

20
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • (J)onas (F) (K)essler 03.06.2019 23:24
    Highlight Highlight Jimmy Carter
  • Victor Paulsen 03.06.2019 22:31
    Highlight Highlight Kennedys ehemaliger Vizepräsident und Nachfolger Lyndon B. Johnson
  • pipogasser 03.06.2019 22:31
    Highlight Highlight Hatte Nixon nicht auch noch einen ungewählten Nachfolger?
  • Randalf 03.06.2019 21:52
    Highlight Highlight
    Hey, hey, LBJ how many kids did you kill today?

    Er fehlt in der Aufzählung.
  • Baba 03.06.2019 21:37
    Highlight Highlight Kennedys Nachfolger Lyndon B. Johnson
  • Micha Steinauer 03.06.2019 21:14
    Highlight Highlight Lyndon B. Johnson nach Kennedys Tod
  • glointhegreat 03.06.2019 20:57
    Highlight Highlight Ja nicht vor der queen gehen und ihr den rücken zudrehen.... Hiess es heute bei watson in den benimmregeln für el presidente. Entweder hinter ihr oder neben ihr gehen..... so schwierig war das nicht. Entweder liest der allmächtige kein watson oder er hat sonst irgendwie ein rad ab. Jedenfalls ein schönes beispiel eines elephanten im porzellanladen.
    Benutzer Bild
    • Justinian 03.06.2019 21:25
      Highlight Highlight Das war nicht heute, sondern bereits 2018.
    • Baba 03.06.2019 21:38
      Highlight Highlight Das Bild ist von 2018... Da hatte er sich wirklich wie der 🐘 im 🍽 Laden benommen.
  • UrsK 03.06.2019 20:53
    Highlight Highlight Lindon B. Johnson
  • El_Sam 03.06.2019 20:53
    Highlight Highlight Zu 4: bisher war mir nicht bewusst, wie sehr price charles seinem vater gleicht.
    Zu 12: das foto wurde aber schon extra für memes so gemacht oder? 🤣
    • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 03.06.2019 21:47
      Highlight Highlight 12: Leider nein...
    • niklausb 03.06.2019 22:05
      Highlight Highlight Wo siehst du Prinz Philip da im Bild 4? Das links ist nicht Prinz Philip der ist deutlich grösser.
    • Jo_Sigi 04.06.2019 02:18
      Highlight Highlight Ähm.. das links auf dem Foto ist nicht Charles Vater Prince Philip.. ausser du weisst mehr als wir?
  • James Klarer 03.06.2019 20:17
    Highlight Highlight Georg H.W.Bush
  • dho 03.06.2019 20:10
    Highlight Highlight President Uli Maurer from the US-State of Switzerland.
  • Abu Nid As Saasi 03.06.2019 20:04
    Highlight Highlight Lyndon hätte sie wohl füdligetätscht
  • Baron Swagham IV 03.06.2019 19:53
    Highlight Highlight LBJ- inspirierender Typ nur so am Rand bemerkt. Nach Teddy Roosevelt für mich der spannendste Charakter der POTUSse
  • Hungerbühler 03.06.2019 19:53
    Highlight Highlight Genau, LBJ, aber vielleicht zählt nicht er als Nachrücker in UK nicht als richtiger Präsident...🤓
    • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 03.06.2019 21:46
      Highlight Highlight Ich denke schon. Gerald Ford ist ja als "Verweser" Nixons auch auf der Liste ;)
    • Lucida Sans 03.06.2019 23:01
      Highlight Highlight Das müsste dann für Ford auch gelten. Der war aber bei der Queen.
    • Herren 03.06.2019 23:37
      Highlight Highlight LBJ wurde für eine zweite Amtszeit gewählt. Der einzige Nachrücker, der nie durch Wahlen bestätigt wurde, war Gerald Ford.
  • Picker 03.06.2019 19:48
    Highlight Highlight LBJ
  • Count Suduku 03.06.2019 19:44
    Highlight Highlight LBJ
  • Caturix 03.06.2019 19:43
    Highlight Highlight Jimmy Carter ist sogar noch aelter als die Queen der wird auch bald 100 wenn er so weiter macht aber man hört nichts mehr von ihm.
  • Tenno 03.06.2019 19:41
    Highlight Highlight Lyndon B Johnson fehlt von der Chronik her.
  • anon 03.06.2019 19:39
    Highlight Highlight Glaube nicht, dass Kennedy bis 69 Präsident war.. Müsste dann wohl Johnson sein.
    • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 03.06.2019 21:44
      Highlight Highlight Nein, der wurde bekanntlich '63 in Dallas erschossen...
  • Füürtüfäli 03.06.2019 19:38
    Highlight Highlight Lyndon Baines Johnson 1963-1969.
    Was hab ich jetzt gewonnen? 😁
  • Denverclan 03.06.2019 19:34
    Highlight Highlight Lyndon B. Johnson...
  • MaximilianR 03.06.2019 19:32
    Highlight Highlight Ich vermute stark Lyndon B. Johnson.

«Wollte ihm in den Arsch treten» – Churchills Enkel rechnet mit Boris Johnson und Co. ab

Sir Nicholas Soames ist ein in der Wolle gefärbter Konservativer. Doch weil er sich gegen Boris Johnons No-Deal-Brexit stellte, warfen ihn die Tories aus der Partei. Nun findet der Enkel des legendären Kriegspremiers Winston Churchill deutliche Worte.

Der 71-Jährige galt als graue Eminenz der Konservativen Partei: Seit 37 Jahren vertrat Nicholas Soames die Tories im britischen Unterhaus. Er hat die Eliteschule Eton absolviert, diente in der Armee und war in den neunziger Jahren Staatssekretär im Verteidigungsministerium.

Doch weil er und 20 andere Tory-Abgeordnete am vergangenen Dienstag gemeinsam mit der Opposition für ein Gesetz gestimmt hatten, das Premierminister Boris Johnson einen No-Deal-Brexit verbietet, entzog ihm die Parteileitung …

Artikel lesen
Link zum Artikel