International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein seltener Anblick: Der «Firenado» soll 18 Meter hoch gewesen sein.  Bild: screenshot youtube/Mother Nature Network

Hier wütet ein Feuer-Tornado – und zerstört ein Firmengelände komplett

12.08.18, 02:29 12.08.18, 10:06


Vergangene Woche mussten die Einsatzkräfte des Leicestershire Fire and Rescue Service wegen eines Brandes in einer Plastikfabrik ausrücken. Vor Ort bot sich der Feuerwehr ein seltenes Naturschauspiel: Ein Feuer-Tornado – oder auch «Firenado» genannt – wütete rund um das Firmengelände. 

Die 18 Meter hohen Flammen sollen sogar in der mehr als 40 Kilometer entfernten Ortschaft Nottingham sichtbar gewesen sein, wie Metro berichtet. Mehr als zwölf Stunden soll es gedauert haben, bis die Flammen unter Kontrolle gebracht werden konnten. 

Moor-Brand in der Nähe von Manchester nicht unter Kontrolle

Video: srf

Ähnlich wie bei der Entstehung eines Tornados dringt kühle Luft in den oberen Teil von warmer Luft ein und verursacht dadurch einen Wirbel, erklärte die britische Feuerwehr gegenüber Metro.

Gemäss einem Mitarbeiter soll der Feuer-Tornado das gesamte Aussenlager zerstört haben. Neben den 600'000 Kunststoffpaletten sollen auch Teile des Gebäudes und Fahrzeuge den Flammen zum Opfer gefallen sein. Verletzt wurde niemand. (vom)

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • lilie 12.08.2018 10:11
    Highlight Ich bin nicht sicher, ob die britische Feuerwehr hier eine sachlich korrekte Erklärung zu diesem "Tornado" geliefert hat.

    Im Unterschied zu echten Tornados handelt es sich beim Feuertornado nämlich eigentlich um eine Kleintrombe.

    Damit ist er näher verwandt mit dem Staubwirbel, der ebenfalls durch horizontale Luftströmungen entsteht und im Falle des Feuertornados Flammen mit sich reisst.

    Ein Hinweis zu den Unterschieden zu einem echten Tornado liefert auch die Höhe: 18 m reichen nicht aus für ein Wetterphänomen.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Feuertornado
    3 0 Melden

Brexit und kein Ende: Warum es beim EU-Austritt der Briten nicht vorwärtsgeht

In weniger als einem halben Jahr wird Grossbritannien aus der EU austreten. Nach wie vor ist unklar, wie der «Scheidungsvertrag» aussehen soll. Das sind die Gründe für die Brexit-Blockade.

Theresa May stand nach dem ersten Tag des EU-Gipfels in Brüssel mit leeren Händen da. Daran trägt die britische Premierministerin die Hauptschuld. Zur Enttäuschung der übrigen Staats- und Regierungschefs präsentierte sie am Mittwoch keine neuen Vorschläge für einen Vertrag über den Austritt ihres Landes, der am 29. März 2019 fällig wird, in weniger als einem halben Jahr.

In einer 15-minütigen Rede beim Abendessen legte May den Standpunkt ihrer Regierung dar. Dabei habe sie «inhaltlich …

Artikel lesen