International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Brunei führt Todesstrafe für homosexuellen Geschlechtsverkehr ein



epa07176851 A handout photo made available by the Department of Information Brunei Darussalam shows King of Brunei Hassanal Bolkiah (R) during talks with Chinese President Xi Jinping (not pictured) at Nurul Iman Palace in Bandar Seri Begawan, Brunei, 19 November 2018. Chinese President Xi Jinping is in Brunei on an official visit, the first by a Chinese head of state in 13 years to the Southeastern Asian country.  EPA/DEPARTMENT OF INFORMATION BRUNEI DARUSSALAM HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Sultan Hassanal Bolkiah (r.) ist Bruneis Staatschef. Bild: EPA/BRUNEI INFORMATION DEPT.

Im streng konservativen Sultanat Brunei steht auf gleichgeschlechtlichen Sex künftig die Todesstrafe. Die ab kommendem Mittwoch geltende Neufassung des Strafgesetzbuchs sieht vor, dass homosexuelle Partner zu Tode gesteinigt werden.

Die Regel gilt nur für Muslime in dem Kleinstaat auf der Insel Borneo. Unter der dort geltenden islamischen Scharia - dem aus religiösen Quellen abgeleiteten Recht - war Homosexualität bereits zuvor illegal.

Verschärft werden dem neuen Gesetz zufolge auch die Strafen für Diebstahl. Ein Ersttäter muss künftig damit rechnen, dass ihm die rechte Hand amputiert wird. Im Wiederholungsfall droht die Amputation des linken Beins.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International forderte am Mittwoch den «sofortigen Stopp» der neuen Regeln. Die geplanten Strafen seien «grausam und unmenschlich». Einvernehmlicher Sex gleichgeschlechtlicher Paare dürfe gar nicht als Straftat eingeordnet werden. (sda/afp)

Homophobe Celebritys, die selber schwul sind

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Die Yakins kehren nach Schaffhausen zurück

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

73
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
73Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Shenina 28.03.2019 13:11
    Highlight Highlight 2019 Alle: selbstfahrende Autos, künstliche Intelligenz, hoch fortgeschrittene Medizin

    2019 Islamische Staaten: hOmoSeXuaLiTät iSt gAy!



    P.S.: Der Name vom Sultan spricht für Homosexuelle. hmmmmmm...............
  • Ale Ice 28.03.2019 10:17
    Highlight Highlight Es werden Menschen aufgrund ihrer Liebe und ihrer natürlichen Sexualität zu Tode gesteinigt!
    Ist das Blitzen mancher Kommentare hier euer Ernst?
    Würdet ihr uns tatsächlich steinigen?
    Denkt doch erst mal nach, bevor ihr tippt.
  • JackMac 28.03.2019 09:46
    Highlight Highlight Da hat einmal ein berühmter nicht existierender Mann auf dem Berg oben einen ganzen Busch geraucht und ist danach völlig ergraut mit Geboten wieder runter gekraxelt.
    Was dabei später rauskommt lesen wir in Geschichte.
    Schafft die Monotheistischen Religionen endlich ab!
    • Ale Ice 28.03.2019 10:38
      Highlight Highlight @JackMac
      Wäre im Prinzip dafür. Aber meinst du nicht, Menschen würden sich die Lücke gleich wieder mit einer neuen schrägen Ideologie zustopfen?
  • Aladdin 28.03.2019 08:43
    Highlight Highlight Rezept, sinnvoll und machbar: Wenn Auto, dann Elektro, Heizung mit Wärmepumpe, weniger sorgloses Fliegen.
    Zur Energiegewinnung: Massiver Ausbau der Nutzung nachhaltiger Energiequellen wie Wasser, Sonne und Wind.
    Dann wird nur noch Öl zur Kunststoffproduktion, für Medikamente etc. gebraucht. Dieser sehr viel kleinere Bedarf entzieht den Öl produzierenden Staaten ihre Macht.
  • Glücksbringer 28.03.2019 07:55
    Highlight Highlight Niemand hat mehr Perversionen erfunden als die Moralisten, die den Sex bekämpfen.
    Ihr Krieg gegen ihre eigene Natur deformiert ihre Psyche
    und sie verkümmern und vergiften ihre ganze Umgebung.
    Sie hassen das Leben, sie hassen sich selbst, in sich und um sich herum hassen sie alles, was ihr sexuelles Begehren regt. Deshalb hassen sie das andere Geschlecht, hassen Gleichgeschlechtliche, hassen Intersexuelle, hassen einfach. Nirgendwo zeigt sich der Einfluss der Religionen so stark wie im Hass der Männer gegen die Frauen und die Homosexuellen.
    (Aus: “Ewigkeit Universum Mensch”)
  • malu 64 28.03.2019 07:45
    Highlight Highlight Haben sie Angst, das es keinen Nachwuchs mehr gibt in Brunei?
    • Demo78 28.03.2019 08:41
      Highlight Highlight Wohl kaum, ein riesen Bevölkerungswachstum über die letzten Jahrzehnte und die Bevölkerung muss keine Steuern zahlen.
      Vielleicht versucht er die Bevölkerung zu Reduzieren.
  • Satanarchist 28.03.2019 06:37
    Highlight Highlight Wieder Mal ein schlimmes Beispiel, dass jegliche Religion komplett abgeschafft werden müsste. Religion beschränkt Freiheit und Verstand.
  • Arneis 28.03.2019 01:21
    Highlight Highlight ...wenn Du 10 Jahre nichts hörst, und dann dies, dann weist Du, die Herrschaft ist, im Grunde, vorüber.
  • Namenloses Elend 28.03.2019 00:43
    Highlight Highlight Happy welcome im Mittelalter 🤦‍♂️
  • Miss Jane Marple 28.03.2019 00:13
    Highlight Highlight Keine Toleranz den Intoleranten, das dürfte bei den Saudis, Iran usw. auch nicht anders sein, wer weiss was man finden würde in den Schlafzimmern der arabischen Paläste, Genfer Villen oder auf Ihren Festplatten ist dieser Prinz nicht mit einer Schweizerin verheiratet ? Mir graut vor dieser Falschheit !
  • Albert J. Katzenellenbogen 27.03.2019 23:58
    Highlight Highlight ...
    Benutzer Bild
  • Adi E. 27.03.2019 23:56
    Highlight Highlight In der Schweiz wird von "Ewiggestrigen" geschrieben... da habt ihr sie ja!
  • brunnerf 27.03.2019 23:18
    Highlight Highlight Dieser Mann muss sofort aus dem Amt entfernt werden!
  • Jong & Hässig 27.03.2019 20:30
    Highlight Highlight Der Sultan Hass(t)anal.
  • RichPurnell 27.03.2019 20:22
    Highlight Highlight "...und bietet gute Voraussetzungen für Investoren aus der Schweiz."

    Liebes EDA, macht doch ein Update zu: Als Land mit Humanitären Tradition empfehlen wir keine Investition in so einem Land.

    Ah nein könnte ja viel Geld einbringen. Humanität und Tschüss.
    Benutzer Bild
  • Beat-Galli 27.03.2019 20:17
    Highlight Highlight Na ja. Heisst ja: Zählt nur für Moslems.
    Müssen halt konvertieren.
    Aber wahrscheinlich kommt dann die Todesstrafe bald für Micht- Moslems.

    • Til 27.03.2019 20:45
      Highlight Highlight Wahrscheinlich ist konvertieren für Moslems auch verboten.
    • balzercomp 28.03.2019 07:56
      Highlight Highlight Nicht nur wahrscheinlich. Offiziell ist es nicht möglich.
  • Demo78 27.03.2019 18:56
    Highlight Highlight da das Land dank 90% von Gas und Ölexporten lebt finde ich das dieStaatengemeinschaft Brunei boykottieren sollten.
    Mal schauen wie lange es der Sultan im grössten Palast überhaupt aushält 😉
  • redeye70 27.03.2019 18:53
    Highlight Highlight Um es in den Worten Donalds auszudrücken: shithole country
    • Saraina 28.03.2019 11:23
      Highlight Highlight Dort gibt es Geld, also hat Donald nichts dagegen und möchte ev. ein Hotel bauen. Zudem muss man dort keine Steuern bezahlen, also könnte er sich als ex-Presi dort niederlassen? Schwul ist er ja nicht. Shithole countries sind arm oder zumindest voller armer, brauner oder schwarzer Menschen.
  • Ale Ice 27.03.2019 18:44
    Highlight Highlight Das tut so unbeschreiblich weh.
  • Beggride 27.03.2019 17:57
    Highlight Highlight Da sieht man wiedermal, was Religion in den Köpfen so alles anrichten kann... Früher (also so richtig richtig früher) war Religion wahrscheinlich fast überlebensnotwendig, da man es sonst der ständigen Angst vor dem Tod wahrscheinlich nicht ausgehalten hätte. Heute bewirkt sie das genaue Gegenteil: beschränkt die Freiheit, generiert Ängste und treibt die Menschheit psychisch und anderweitig in den Abgrund...
    • Tenno 28.03.2019 05:58
      Highlight Highlight Richtig früher war sein einziges Problem genügend Beeren zu finden oder Tiere zu erlegen.
      Religion wurde dann von ein paar Typen ohne Eier und Selbstvertrauen gegründet.
    • Stefano82 28.03.2019 06:04
      Highlight Highlight Der Sultan hat es entschieden und nicht die Religion. Religionen werden gerne Missbrauch, um eigene Interessen voranzutreiben.
    • Roterriese 28.03.2019 07:09
      Highlight Highlight @Stefano82 ne du, die Scharia sieht dafür die Todesstrafe vor. Der Islam ist eine Staatsform mit seinen eigenen Gesetzen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ThePower 27.03.2019 17:50
    Highlight Highlight Ein weiteres, wunderbares Beispiel dafür, warum Religion und Staat getrennt gehören.
  • Demo78 27.03.2019 17:48
    Highlight Highlight Hab mich kurz schlau gemacht (danke Wiki):
    Brunei ist sehr klein ca 430 000 Einwohner
    Hat Dank Öl ein extrem hohes BiP
    Zu 90% der Wirtschaftsleistung ist ÖL und Gas verantwortlich
    Brunei gehört meiner Meinung nach sofort boykottiert und sanktioniert.
    Die Weltgemeinschaft darf auss meiner Optik nicht zulassen das Länder sich zurückentwickeln.
  • Lumpirr01 27.03.2019 17:42
    Highlight Highlight Die Globalisierung hat die Wirtschaft, den Handels und den Tourismus fast überall zu 100% im Griff!

    Bezüglich Moralvorstellungen bewegen sich gewisse Staaten im Gegensatz dazu zurück ins düstere Mittelalter.............
    • Sir Football 28.03.2019 09:05
      Highlight Highlight Sagen wirs mal so. Es geht euch überhaupt nichts an was in Brunei passiert. Euch allen geht soooo gut in der Schweiz, ihr strotzt so richtigvor Egoismus, Rechthaberei und nicht zu vergessen Geld!
      Alles gute für die Zukunft!
    • Ale Ice 28.03.2019 22:41
      Highlight Highlight @Sir Football
      Würde ich mitbekommen, dass du vor meinem Haus zu Tode gesteinigt wirst, würde mich das also nichts angehen? Weil mein Portemonnaie gut gefüllt ist?
      Und wer sich doch um dich sorgt, ist rechthaberisch und egoistisch?
      Grotesk...
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 27.03.2019 17:38
    Highlight Highlight Unglaublich...traurig.
  • Heinzbond 27.03.2019 17:33
    Highlight Highlight Tiefstes Mittelalter, dieses Land braucht kein Geld von mir bis es im heute angekommen ist....
    • Patho 27.03.2019 22:12
      Highlight Highlight Das wird ganz schön kompliziert, ein Leben ohne Erdölprodukte...
  • Liselote Meier 27.03.2019 16:52
    Highlight Highlight In den 60er gab es den Wetlauf zum Mond, heutzutage scheint es einen Wetlauf zurück zum Mitelalter zu geben.

    Sollten unbedingt das gute alte Rädern wieder aus der Mottenkiste holen, sonst verlieren wir noch den Anschluss!
  • WID 27.03.2019 16:51
    Highlight Highlight "Sultan Hassanal"...ich lache mich krumm wenns nicht zu heulen wäre. Ob er sich dessen bewusst ist?
  • Silent_Revolution 27.03.2019 16:50
    Highlight Highlight "Die Regel gilt nur für Muslime in dem Kleinstaat auf der Insel Borneo."

    Liest sich irgendwie etwas relativierend.

    Nur, wer sich in Brunei vom Islam abwendet wird ebenfalls schariagemäss mit dem Tode bestraft und die 33% diverser Minderheiten sehen sich sowieso enormen Einschränkungen unterworfen, werden verfolgt und ständig verhaftet.

    Genau das ist der Islam und nichts anderes. Ich habe noch von keinem noch so "gemässigten" Muslim gehört, die Scharia sei falsch.
    • Jong & Hässig 27.03.2019 20:33
      Highlight Highlight Muslime, welche die Scharia verurteilen findest du hierzulande zuhauf.
    • Silent_Revolution 27.03.2019 21:44
      Highlight Highlight Die Scharia basiert auf Koran und Sunna /Hadithe. Es existiert nicht mehr, worauf ein Moslem seinen Glauben bezieht. Die Scharia ist ein essentieller Bestandteil des muslimischen Glaubens. Da sie kein eindeutig festgesetztes Regelwerk ist, wird das Ganze je nachdem extrem oder "moderater" interpretiert.

      Aber selbst die moderateste Auffassung schränkt Andersgläubige in ihrem Leben ein, unterdrückt Frauen und verfolgt Homosexuelle.

      Die Scharia als solches verurteilen und gleichzeitig Moslem zu sein ist schlicht nicht möglich. Unmöglich also, dass du solche zuhauf findest.
    • Deckardcain 27.03.2019 23:57
      Highlight Highlight Silent_Revolution es ist richtig ein Moslem zu sein und die Scharia zu verurteilen ist kaum möglich, aber was die Scharia ist oder wie man die Koran Versen und Hadithe interpretiert ist unterschiedlich.

      Die Frage ist was der Koran selber zu Homosexuelle sagt.

      Es ist nicht so schwarz und weis wie man denkt, eher komplex.

      Ich hab diesen Artikel gefunden von Andreas Ismail Mohr welches sich mit dem Islam seit 1981 beschäftigt.

      https://www.lsvd.de/homosexualitaet/homosexualitaet-religion/homosexualitaet-und-islam/wie-steht-der-koran-zur-homosexualitaet.html
    Weitere Antworten anzeigen
  • DemonCore 27.03.2019 16:45
    Highlight Highlight Hat sicher nichts mit der Religion zu tun.
    • Skip Bo 28.03.2019 07:23
      Highlight Highlight Da hat sicher im Traum jemand zu ihm gesprochen und ihn angewiesen was zu tun ist.
      Hoppla, so ist ja der Islam entstanden...
  • Ravel 27.03.2019 16:25
    Highlight Highlight Irgendwie schockt mich sowas immer noch. Es ist mir sowas von schnurzpiepegal, was zwei erwachsene Menschen miteinander im Schlafzimmer machen, solange beide damit einverstanden sind. Warum gibt es immer noch so viele Leute, die das Gefühl haben müssen, sich in so etwas einmischen zu müssen? Und dann noch mit so etwas Barbarischem wie die jegliche Legitimität vermissen lassende Todesstrafe? Ekelhaft.
    • Bits_and_More 27.03.2019 16:42
      Highlight Highlight Ganz einfach: Religion
    • RETO1 27.03.2019 17:12
      Highlight Highlight du darfst diese Religion ruhig beim Namen nennen
      Islam
    • Wander Kern 27.03.2019 21:36
      Highlight Highlight @RETO
      Der Papst siehts genauso. Es sei denn, einer ist Priester und der andere minderjährig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hosenabe 27.03.2019 16:18
    Highlight Highlight peinlich und traurig!

    Interessant finde ich allerdings den passenden Namen vom Sultan...
    • Pana 27.03.2019 16:24
      Highlight Highlight Ach du Sch... :D
    • Sarkasmusdetektor 27.03.2019 17:41
      Highlight Highlight Das erklärt natürlich alles 🤣
    • Decke 27.03.2019 23:11
      Highlight Highlight Haha ist mir nicht aufgefallen, made my day :)
  • Chris Olive 27.03.2019 16:17
    Highlight Highlight Übel. Richtig, richtig übel.
  • Märzespriggeli mit Pappnäsli 27.03.2019 16:17
    Highlight Highlight Willkommen im Jahr 1936... 😣
    • Bro J from da Nazareth 28.03.2019 07:14
      Highlight Highlight Bester Kommentar. Danke!
  • wasps 27.03.2019 16:05
    Highlight Highlight Schrecklich! Dieser Irrsinn muss doch gestoppt werden!

Jugendliche verwüsten LGBT-Stand in Zürich – jetzt ermittelt die Stadtpolizei

Unbekannte haben am Freitagnachmittag einen LGBT-Infostand angegriffen. Wer dahinter steckt, ist unklar. Nun ermittelt die Stadtpolizei Zürich.

Auf dem Video, das derzeit im Netz kursiert, sind vier Jugendliche – drei davon mit über den Kopf gezogener Kapuze – zu sehen, die über eine Wiese Richtung Grand Café Lochergut stapfen. Davor befindet sich ein Stand geschmückt mit Regenbogenflagge, Girlanden und weiteren regenbogenfarbenen Utensilien. Einer der Jugendlichen reisst die Girlande weg, marschiert um die Aktivisten herum und schmeisst den Tisch um. Ein anderer packt die Regenbogenflagge und zieht mit den anderen von dannen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel