International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Bizarres Trainings-Video aufgetaucht: «IS»-Kämpfer werden mit Tritten in die Weichteile abgehärtet

Hätten die Männer keinen Gesichtsschutz an, würde man sich eher auf einem Pausenplatz einer Primarschule wägen als in einem Terror-Camp. Mitglieder des sogenannten «Islamischen Staats» haben kürzlich im Internet ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie das Training ihrer Kämpfer aussieht. Und dieses mutet äusserst skurril an: Rumpfbeugen und Bockspringen stehen auf dem Programm, wie früher im Schulsport. 

Doch eine Disziplin ist auch für uns neu: Das Weichteile-Treten – wahrscheinlich, um die jungen Männer abzuhärten. In Reih und Glied müssen sich die Kämpfer aufstellen und bekommen vom Ausbildner eins zwischen die Beine gedonnert. Volle Kanne mit dem Schuh! 

Vermutet wird, dass das Video irgendwann im Sommer aufgenommen wurde, zumal Bäume und Wiese noch ziemlich grün sind. Das Trainingscamp soll sich demnach in der Region Pakistan und Afghanistan befinden. (cma)

Hinweis: Die Authentizität des Videos kann nicht nachgewiesen werden. 

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sponge Bob 01.12.2015 09:12
    Highlight Highlight Es gab bereits mehrere Völkerwanderungen, die durch Klimawandel ausgelöst wurden seit dem Rückgang der letzten Eiszeit vor etwa 10 000 Jahren, also lange vor dem Industriezeitalter und dem menschengemachten CO2-Ausstoss.
    Das Weltklima kann sich ganz ohne Hilfe der Menscheit extrem verändern.
    Die Menscheit sollte sich daher nicht auf die Vermeidung des CO2 konzentrieren, sondern darauf, wie man mit den Folgen eines Klimawandels zurechtkommen will.
    Übrigens: der Treibhauseffekt von CO2 ist nicht bewiesen, sondern bloss Ergebnis von irreführenden Rechenspielen.
    • Jan. 01.12.2015 11:42
      Highlight Highlight 1. Stimmt das sowas von überhaupt nicht.
      2. Sicher, dass du das hier posten wolltest? Nicht sehr passend ;)
  • Mia_san_mia 30.11.2015 16:41
    Highlight Highlight Trauriger Haufen... Wird Zeit dass die bis auf den letzten "Mann" ausgerottet werden...
  • TanookiStormtrooper 30.11.2015 13:52
    Highlight Highlight Da kann doch vermutlich nicht viel kaputtgehen.
    Natürlich wollen diese Typen im Paradies 72 Jungfrauen, denen kann man dann ja sagen man hätte einen unglaublich grossen Willi, der Vergleich wird ihnen da ja fehlen. ;)
  • R&B 30.11.2015 13:08
    Highlight Highlight Eiertreten und Böcklispringen: Sado-Maso-Porno mit angezogenen verklemmten Schwulen?
  • Chili5000 30.11.2015 12:56
    Highlight Highlight "Das Weichteile-Treten, um die jungen Männer abzuhärten" Da wird bei den jungen Männern bestimmt nichts abgehärtet... :)
  • Kian. 30.11.2015 11:47
    Highlight Highlight Das habe ich doch schon mal gesehen... Ach jaaa johnny english. Rowan Atkinson ftw
  • Jan. 30.11.2015 11:38
    Highlight Highlight Der Daesh ist also eigentlich nur ein international geförderte Institution zur Förderung der Unfruchtbarkeit minderbemittelter Männer.
  • ovatta 30.11.2015 11:36
    Highlight Highlight Hoffentlich sind die tritte fest genug!
    So lässt sich ihre Vermehrung wenigstens ein bischen eindämmen!
  • Yolo 30.11.2015 11:27
    Highlight Highlight Ich würde mich gerne freiwillig für diesen Job melden und dies gerne mit Nachtreten.. eh Nachdruck!
  • loree_n 30.11.2015 11:02
    Highlight Highlight wenn man(n) s' mit sich machen lässt... die machen da ja freiwillig mit..
  • pedrinho 30.11.2015 10:55
    Highlight Highlight "you've got no balls" - QED
  • Dä Brändon 30.11.2015 10:53
    Highlight Highlight Kein Wunder haben die was gegen Frauen, nach einer solchen Ausbildung können sie sich kaum noch vor einer Frau ausziehen ohne das sie sich todlacht.

Bund will einem «IS»-Kämpfer die Staatsbürgerschaft entziehen

Die Schweiz will in einem Fall einem Dschihad-Reisenden die Schweizer Staatsbürgerschaft entziehen. «Aktuell ist ein Verfahren hängig, weitere sind in Prüfung», sagte Justizministerin Karin Keller-Sutter.

Laut der Bundesrätin ist bisher kein Verfahren zum Entzug der Schweizer Staatsbürgerschaft von «IS»-Kämpfern zum Abschluss gekommen. «Sie können trotzdem davon ausgehen, dass wir unsere Kompetenz im Bürgerrecht ausschöpfen», sagte Keller-Sutter am Montag in der Fragestunde des Nationalrats.

Sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel