International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hat der «IS» in diesem Video einen Anschlag gefakt? 



Mehrere Autobomben sollen Ende Oktober in Bagdad explodiert sein und dabei Dutzende Menschen verletzt und getötet haben. Hinter den vermeintlichen Attentaten soll die faschistische Terrororganisation «IS» stehen. 

Doch nun tauchte ein Video auf LiveLeak auf, das eines dieser Attentate wie eine angebliche Inszenierung aussehen lässt. 

Das Video zeigt einen Mann, der sich rasch von einem parkierten Auto entfernt. Kurz darauf explodiert das parkierte Fahrzeug. Im nächsten Moment rennen zahlreiche Männer ins Bild und legen sich vermeintlich verletzt oder tot auf den Boden.

Einige Augenblicke später nähert sich ein Rettungswagen und weitere Menschen kommen hinzu, um den am Boden liegenden Personen zu helfen . 

Mit dem Titel «Etwas Seltsames passierte nach der Explosion einer Autobombe» erschien auf LiveLeak dieses Video:

abspielen

Video: YouTube/LiveLeak Official

Mit dem Titel «Im Nordwesten Bagdads ist heute eine Autobombe explodiert und tötete mindestens 10 Personen», veröffentlichte die Nachrichtenagentur AP am 31. Oktober Bilder des vermeintlich tödlichen Autobomben-Attentats in Bagdad. Die veröffentlichten Bilder sehen der Umgebung, die auf dem Video zu sehen ist, sehr ähnlich. Das Auto im Video wurde direkt an einer Mauer parkiert. Die Schriftzüge auf genau dieser Mauer sehen denjenigen in den Bildern von AP sehr ähnlich. 

People inspect the aftermath of a deadly car bomb explosion that hit a popular fruit and vegetable market in a commercial street in Baghdad's northwestern neighborhood of Hurriyah, Iraq, Monday, Oct. 31, 2016. Iraqi police say a parked car bomb exploded in Baghdad's northwestern neighborhood of Hurriyah on Sunday, killed at least 10 and wounding many. (AP Photo/ Karim Kadim)

Die Nachrichtenagentur AP veröffentlichte diese zwei Bilder. Bild: Karim Kadim/AP/KEYSTONE

People inspect the aftermath of a deadly car bomb explosion that hit a popular fruit and vegetable market in a commercial street in Baghdad's northwestern neighborhood of Hurriyah, Iraq, Monday, Oct. 31, 2016. Iraqi police say a parked car bomb exploded in Baghdad's northwestern neighborhood of Hurriyah on Sunday, killed at least 10 and wounding many. (AP Photo/ Karim Kadim)

Die Bilder sehen dem Hintergrund auf dem Überwachungsvideo sehr ähnlich.  Bild: Karim Kadim/AP/KEYSTONE

Es ist jedoch nicht abschliessend geklärt, ob das Video echt ist und der Anschlag nur gestellt. Laut Focus Online äusserte sich AP bislang nicht zu den Vorwürfen. 

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Dow Jones klettert über historische Marke

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Francisco Sagasti als neuer Präsident Perus vereidigt

Nach Tagen der politischen Unruhe hat Peru einen neuen Staatschef. Der Mitte-Rechts-Politiker Francisco Sagasti legte am Dienstag im Kongress in Lima seinen Amtseid ab.

Damit ist der 76-Jährige der dritte Präsident des südamerikanischen Landes innerhalb von etwas mehr als einer Woche. Als Übergangsstaatschef soll der Ingenieur die Amtsgeschäfte bis zur Wahl im kommenden Jahr führen. Nach den jüngsten Turbulenzen muss Sagasti vor allem das Vertrauen in die Politik wiederherstellen.

Zuletzt stand der Andenstaat zeitweise ohne Staatschef da. Der Kongress hatte Präsident Martín Vizcarra am Montag vergangener Woche wegen Korruptionsvorwürfen des Amtes enthoben. …

Artikel lesen
Link zum Artikel