DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Terrormiliz IS tötet hochrangige Befehlshaber der irakischen Armee



Bei Angriffen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sind im Irak zwei hochrangige Befehlshaber der Armee getötet worden. Dies berichteten die Polizei und der staatliche Fernsehsender al-Iraqiya am Donnerstag.

Demnach starben der stellvertretende Kommandant für die Militäraktionen in der Provinz al-Anbar, General Abdel-Rahman Mahdi, und der Brigadegeneral Sufin Abdel-Madschid in der umkämpften Provinz im Westen des Landes. 

Die Terrormiliz hat grosse Teile der Provinz westlich von Bagdad unter ihrer Kontrolle. Die Regierung hat eine Offensive angekündigt, kann aber noch keine grossen Erfolge verbuchen. (wst/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das Morden geht weiter

IS-Terroristen foltern und erschiessen Anwältin

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat eine bekannte irakische Menschenrechtsanwältin gefoltert und öffentlich getötet. Samira Salih Ali Al-Nuaimi hatte in der vergangenen Woche die Zerstörung von Moscheen und anderen religiösen Stätten durch die Terrormiliz auf ihrer Facebook-Seite als «barbarisch» kritisiert.

Ein sogenanntes «Scharia-Gericht» habe die Frau dann wegen Abfalls vom Glauben verurteilt, teilte der UNO-Hochkommissar für Menschenrechte, Said Raad al-Hussein, am Donnerstag mit. …

Artikel lesen
Link zum Artikel