DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Syrische Kurden erobern offenbar IS-Hochburg an Grenze zur Türkei



Syrische Kurden haben offenbar eine strategisch wichtige Hochburg der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) an der Grenze zur Türkei erobert. Die Stadt Tel Abjad werde vollkommen von YPG-Einheiten kontrolliert, sagte ein Sprecher der kurdischen Miliz am Montag.

Zudem sei die Versorgungsroute des IS von Tel Abjad nach Rakka gekappt worden. Rakka ist de facto die Hauptstadt des vom IS ausgerufenen Kalifats. Sie liegt etwa 50 Kilometer südlich von Tel Abjad, über das die Islamisten Waffen und Öl schmuggelten.

Sollten sich die Angaben bestätigen, würden die Kurden nunmehr einen etwa 400 Kilometer langen Streifen entlang der syrisch-türkischen Grenze kontrollieren. (egg/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weltweit Internetausfälle - Banken und Techfirmen betroffen

Am Donnerstag ist es weltweit zu Internetausfällen bei zahlreichen Unternehmen gekommen. Betroffen waren unter anderem Technologie-Konzerne wie Google, Amazon und Microsoft sowie Banken und Fluggesellschaften in den USA, Grossbritannien und Deutschland.

Das ging aus Daten der Störungsplattform DownDetector hervor. In Deutschland berichtete die «Bild»-Zeitung über vorübergehende Ausfälle ihrer Website. Auch «Focus» war nach eigenen Angaben betroffen. Binnen zwei Monaten war dies …

Artikel lesen
Link zum Artikel