International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Irakischer Regierungschef erklärt den «IS» für besiegt



Iraq's Prime Minister Haider al-Abadi speaks during an interview with The Associated Press in Baghdad, Iraq, Saturday, Sept. 16, 2017.  Iraq's Kurdish region plans to hold the referendum to gauge support for independence from Iraq for the autonomous region on Sept. 25, but Al-Abadi says he is prepared to use military force if the Kurdish region's planned referendum results in violence. (AP Photo/Khalid Mohammed)

Hader al-Abadi. Bild: AP/AP

Der irakische Regierungschef Haider al-Abadi hat den Sieg über die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in seinem Land verkündet. Die irakischen Streitkräfte kontrollierten vollständig die irakisch-syrische Grenze.

Daher verkünde er das «Ende des Krieges gegen den IS», sagte al-Abadi am Samstag bei einer Konferenz in Bagdad. Am Donnerstag erst hatte das russische Verteidigungsministerium den Sieg über die IS-Terrormiliz in Syrien verkündet.

epa06222228 Members of Iraqi Shiite militia troops fire a missile against Islamic State (IS) position in Shirqat town, northern Iraq, 23 September 2017. Iraqi forces and pro-government militias have made gains into the Islamic State group stronghold of Shirqat, as Prime Minister Haider al-Abadi announced the start of a campaign to take the town on 19 September 2017. Shirqat, about 250 km northwest of Baghdad, was among the first areas to fall into IS hands in June 2014.  EPA/BAREQ AL-SAMARRAI

Bild: EPA/EPA

Die IS-Miliz hatte im Juni 2014 ein «Kalifat» in grossen Teilen Syriens und des Irak ausgerufen, nachdem sie in einer Blitzoffensive die irakische Armee und die kurdischen Truppen bis vor Erbil und Bagdad zurückgedrängt hatte. Seit 2015 sind die IS-Terroristen aber auf dem Rückzug. Zuletzt wurden sie aus einer Stadt nach der anderen vertrieben. (aeg/sda/afp)

Ramadi: Flucht vor dem IS-Terror

Islamischer Staat

«Wir sprechen hier von einem Nato-Mitglied, das Bomben auf Zivilisten abwirft»

Link zum Artikel

CIA-Todesschwadronen in Afghanistan: Die lange Liste der Kriegsverbrechen

Link zum Artikel

Drei Monate Untersuchungshaft für IS-Rückkehrer

Link zum Artikel

US-Militär veröffentlicht Video und neue Details zu Bagdadi-Angriff – und korrigiert Trump

Link zum Artikel

So verlief der Militärschlag gegen Abu Bakr al-Baghdadi

Link zum Artikel

«Er ist lieber gestorben, als sich zu ergeben – das wird der IS zu seinen Gunsten nutzen»

Link zum Artikel

Donald Trump und die Bagdadi-Tötung: Ein Erfolg mit vielen Fragezeichen

Link zum Artikel

Trumps Triumph: Der gefürchtetste Terrorist der Welt ist tot – doch Russland zweifelt

Link zum Artikel

Donald Trump: «IS-Anführer al-Bagdadi starb als Feigling»

Link zum Artikel

Carla Del Ponte zur Syrien-Invasion: «Man sollte Erdogan wegen Kriegsverbrechen anklagen»

Link zum Artikel

IS-Chef al-Bagdadi ist tot +++ Er hat sich auf der Flucht in die Luft gesprengt

Link zum Artikel

Bundesanwaltschaft klagt gegen zwei Männer wegen IS-Terrorverdacht

Link zum Artikel

Warum dieser 23-Jährige Schweizer lieber in Nordsyrien stirbt, statt nach Hause zu kommen

Link zum Artikel

Die Kurden, Trump, Erdogan und Assad: Was du über die Kriegswirren in Rojava wissen musst

Link zum Artikel

«Sie hat uns das Leben versaut»: Seine Tochter ging zum «IS» – jetzt rechnet er mit ihr ab

Link zum Artikel

USA schicken 400 Soldaten in die Schlacht um die IS-Hochburg Rakka

Link zum Artikel

Dutzende Tote: Terrormiliz Fateh al-Scham bekennt sich zu Anschlägen in Homs

Link zum Artikel

Über 100 Beamte im Tessin im Einsatz – und sie fassen EINEN mutmasslichen Islamisten

Link zum Artikel

«IS» verkündet Tod ihres Sprechers Abu Mohammed al-Adnani

Link zum Artikel

Nein, Herr Trump, Obama ist NICHT der Gründer des «IS» – aber ganz unschuldig ist er auch nicht

Link zum Artikel

«IS»-Vorwurf gegen muslimische Schüler in Therwil fällt in sich zusammen

Link zum Artikel

US-Soldaten in Syrien: Obama will Kontingent versechsfachen

Link zum Artikel

«IS» soll syrischen Piloten nach Kampfjet-Abschuss gefangen genommen haben

Link zum Artikel

Der «IS» funktioniert wie eine Sekte – das erklärt auch, warum die Terroristen so grausam sind

Link zum Artikel

Der «Islamische Staat» wirbt im Darknet – zu Besuch bei der Terror-Propaganda-Abteilung

Link zum Artikel

ETH-Sicherheitsexperte: «Es bringt dem ‹IS› nichts, Schweizer zu töten»

Link zum Artikel

Die derzeit 6 populärsten Antworten auf den Terror – und warum sie alle in die Sackgasse führen

Link zum Artikel

6 Indizien dafür, dass der IS schwächer ist, als wir dachten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Posersalami 09.12.2017 14:35
    Highlight Highlight "Der irakische Regierungschef Haider al-Abadi hat den Sieg über die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in seinem Land verkündet."

    Darf man das bei jedem Anschlag zitieren, zu dem sich der IS in den nächsten Jahren bekennen wird? Was tut Al-Abadi für die Einheit des Landes und der Aussöhnung der unterschiedlichen Volksgruppen?
  • Rolf Meyer 09.12.2017 12:29
    Highlight Highlight Dann lasset uns feiern!
  • Max Dick 09.12.2017 11:56
    Highlight Highlight erinnert fast an GWB, als er am 1.5.2003 die Kriegshandlungen im Irak für beendet erklärte...
    • Sunking_Randy_XIV. 09.12.2017 13:12
      Highlight Highlight Nee, eigentlich nur auf den ersten Blick. Der Irak hat aus diesem Fehler gelernt, der Staat scheint heute stabiler als lange schon; der IS hat paradoxerweise auch dazu beigetragen, den irakischen Nationalismus zu befeuern (die Autonome Region Kurdistan ist eine etwas andere Geschichte). Bagdad hat in den letzten 2–3 Monaten einen dramatischen Rückgang an Gewalt erlebt und die Anschläge gingen auf ein Niveau vor 2003 zurück. Die Amis hatten 2003 den irakischen Staat einfach zerschlagen, dies ist jetzt deutlich anders. Ich glaube, es gibt wirklich Grund, vorsichtig optimistisch zu sein.
    • Posersalami 09.12.2017 14:37
      Highlight Highlight Ich hoffe sehr, das sie Recht behalten und im Irak endlich wieder so etwas wie Ruhe einkehrt.

      Leider glaube ich nicht daran. Der IS hat diverse Konflikte in den Hintergrund verdrängt. Da ist jetzt eine sehr kluge Politik nötig um die nicht wieder hochkochen zu lassen. Davon sieht man bis jetzt halt nichts..

IS-Vormarsch

IS verlangt sechs Millionen für amerikanische Journalistin

Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) verlangt für eine als Geisel genommene Amerikanerin über 6 Millionen Schweizer Franken Lösegeld. Dies berichteten die amerikanischen Fernsehsender NBC und ABC.

Die 26-jährige Frau soll bei einem humanitären Einsatz in Syrien unterwegs gewesen sein, als sie Anfang August 2013 gefangen genommen wurde. Die Extremisten forderten die USA demnach auch zur Freilassung der pakistanischen Neurowissenschaftlerin Aafia Siddiqui auf, die 2010 wegen des Angriffs auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel